„Wir haben ordentliche Marktperspektiven, natürlich mit einer Reihe von Risikoregionen. Wir sind in diesem Umfeld aber besonders gut aufgestellt“

Quelle: ots.Audio

Genf (ots) –

Daimler-Chef Dr. Dieter Zetsche im Exklusiv-Interview auf dem Genfer Automobil-Salon INTERVIEW mit Dr. Dieter Zetsche

Anmoderation

Der Automobilsalon in Genf gehört zu den wichtigsten Autoshows der Welt und gilt jedes Jahr im Frühjahr als erster Gradmesser des noch recht neuen Jahrs. Schon um 8 Uhr morgens hatte Mercedes-Benz zur Pressekonferenz geladen. Daimler-Chef Dr. Dieter Zetsche hatte sicher die spektakulärste Anfahrt, denn er rollte im AMG GT3 auf die Bühne, dem neuen Rennwagen aus Affalterbach. Im Exklusiv-Interview erzählt der Daimler-Chef, was für ein Gefühl es ist, mit lautem Motorengrollen auf eine Bühne zu fahren. Dr. Dieter Zetsche äußert sich außerdem zur aktuellen Marktsituation und zu neuen Trends und Herausforderungen für die Automobilbranche. Wir haben uns heute in Genf nach der Pressekonferenz des Konzerns unterhalten:

1. Herr Dr. Zetsche, Sie hatten heute garantiert den spektakulärsten Auftritt aller Firmenchefs: Wie war es, mit einem lupenreinen Rennauto wie dem AMG GT3 auf die Bühne zu fahren? Es war laut, aber ein Klang, der einem das Herz wärmen konnte. Das ist natürlich ein unglaublich emotionales Produkt, was sicherlich in der Zukunft seine extreme Wettbewerbsfähigkeit auf der Strecke beweisen wird. Und das mit einem Champion wie Bernd Schneider hier auf der Bühne herausfahren zu können, ist natürlich ein besonderes Ereignis. (0:21)

2. Der AMG GT3 war ganz schön laut. War das ein Statement des Konzerns – wir kommen mit Vollgas? Überhaupt gar keine Frage. Wir sind Champion in der Formel 1 geworden. Wir haben im Kundensport mit dem SLS GT3 tolle Erfolge erzielt, wir stellen auch einen Rekord nach dem anderen mit unserem Kerngeschäft auf. Insofern passt es alles sehr gut zusammen. (0:20)

3. Genf ist traditionell die Messe der Frühlingsgefühle. Stellen die sich bei Ihnen schon ein? Wir haben ordentliche Marktperspektiven, natürlich mit einer Reihe von Risikoregionen. Das ist nicht nur ein wirtschaftliches Thema, denn die Menschen, die dort betroffen sind, stehen natürlich im Vordergrund. Aber es ist auch ein wirtschaftliches Risiko, auf das wir vorbereitet sind, aber bisher hoffen, dass sich die Krisenszenarien nicht ausweiten. Wir sind in diesem Umfeld besonders gut aufgestellt, weil wir auch in diesem Jahr wieder acht Neuvorstellungen mit Mercedes haben. Das ist eine unglaubliche Zahl und die wird dafür sorgen, dass das große Momentum, was wir aufgebaut haben, sich fortsetzen wird, und wir wieder ein sehr gutes Jahr anschließen werden. (0:44) 4. Sie haben in Genf den ersten PLUG-IN HYBRID in der C-Klasse vorgestellt und angekündigt, es werden weitere folgen… Wir haben ja gesagt, dass wir bis 2017 zehn PLUG-IN Fahrzeuge in den Markt bringen wollen. Das ist jetzt Nummer zwei und natürlich ist die C-Klasse das Volumensegment. Und der Verbrauch, der deutlich unter drei Litern liegt, ist natürlich auch unglaublich. Die Kombination von elektrischem und verbrennungsmotorischem Fahren entsteht, und wir haben wirklich ein hochattraktives Angebot mit der C-Klasse, die per se mit dem konventionellen Antrieb einen fulminanten Start im Markt hingelegt hat. (0:34)

5. Sie konnten auf der Mercedes-Pressekonferenz heute nicht mal alle Neuheiten vorstellen. Der G 500 steht vor der Halle, andere Modelle waren nur in kurzen Filmen zu sehen. Brauchen Sie in Zukunft mehr Zeit für Ihre Präsentation? Der 500 G steht natürlich hinter der Bühne. Wir haben, ich weiß nicht, ob Ihnen das aufgefallen ist, uns entschieden, dass wir 120 Sekunden News gebracht haben und darin mehrere Produktneuheiten, die früher für eine ganze Pressekonferenz ausreichend gewesen wären, zusammengefasst haben, um die Fülle von Neuigkeiten tatsächlich noch unterbringen zu können. Das ist schon ein Luxus, den wir uns gerne leisten, was die Produktoffensive angeht. (0:32)

Abmoderation

Daimler-Chef Dr. Dieter Zetsche im Interview auf dem Internationalen Automobil-Salon in Genf. Dort hat Mercedes-Benz heute den AMG GT3, den Mercedes-Maybach Pullman, das V-Klasse Concept Car V-ision e mit PLUG-IN HYBRID und die Europapremiere des Mercedes-Benz GLE Coupé gefeiert.

ACHTUNG REDAKTIONEN: Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

Pressekontakt: Ansprechpartner: Mercedes-Benz, Jörg Howe, 0711 17 41341 Mercedes-Benz, Claudia Merzbach, 0711 17 95379 all4radio, Hermann Orgeldinger, 0711 32777590

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter 57, C-Klasse, Maybach, Mercedes abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.