„Race Night“ 2014 in Essen: Verleihung der Awards von AUTO BILD SPORTSCARS und AUTO BILD MOTORSPORT

Essen (ots) –

+++ REDAKTIONELLE SPERRFRIST: 28.11.2014, 20 Uhr +++

Bei der 13.“Race Night“ im Rahmen der Essen Motor Show am Freitag, 28. November 2014, wurden erneut die Auszeichnungen von AUTO BILD MOTORSPORT und AUTO BILD SPORTSCARS verliehen. Rund 600 Gäste aus Wirtschaft, Medien und Motorsport nahmen an der feierlichen Preisverleihung im Congress Center West in Essen teil.

Zum „Fahrer des Jahres“ im Formelsport kürten die Leser von AUTO BILD MOTORSPORT den Formel-1-Piloten Nico Rosberg. Motorsportler Marco Wittmann erhielt neben der Auszeichnung zum „Fahrer des Jahres“ im Tourenwagen den Redaktionspreis „Goldener Rennfahrerschuh“ für den Meistertitel in der DTM 2014. Norbert Haug, ehemaliger Motorsportchef, wurde für sein Lebenswerk ebenfalls mit dem Redaktionspreis ausgezeichnet.

Auch die deutschen Nachwuchs-Motorsporttalente kommen in der „Race Night“ 2014 nicht zu kurz: Die „Deutsche Post Speed Academy“, eines der wichtigsten Förderprogramme für Nachwuchsrennfahrer, zeichnete Maximilian Günther als Sieger aus.

Alle Auszeichnungen im Überblick

Leserwahl AUTO BILD MOTORSPORT – „Fahrer des Jahres“

– Fahrer des Jahres – Formelsport: Nico Rosberg – Fahrer des Jahres – Tourenwagen: Marco Wittmann – Fahrer des Jahres – Sportwagen: Sabine Schmitz – Fahrer des Jahres – Rallye: Sébastien Ogier – Beifahrer des Jahres – Rallye: Julien Ingrassia

Redaktionspreis AUTO BILD MOTORSPORT – „Goldener Rennfahrerschuh“

– Norbert Haug (Lebenswerk) – Marco Wittmann (DTM Champion 2014) – Mercedes AMG F1 Team (Sonderpreis der Redaktion)

Leserwahl AUTO BILD SPORTSCARS

– Kategorie Kleinserie: Alpina D3 – Kategorie Kleinwagen, Serie: Audi S1 – Kategorie Kleinwagen, Tuning: KL Racing Polo R WRC – Kategorie Kompakte, Serie: Mercedes CLA 45 AMG Edition 1 – Kategorie Kompakte, Tuning: Abt Golf GTI – Kategorie Limousinen, Serie: BMW M3 – Kategorie Limousinen, Tuning: Brabus CLS 850 6.0 – Kategorie Kombis, Serie: Audi RS4 Avant – Kategorie Kombis/Vans, Tuning: Abt AS6-R Avant – Kategorie SUVs, Serie: Porsche Macan Turbo – Kategorie SUVs, Tuning: AC Schnitzer X5 M50d – Kategorie Cabrios, Serie: Porsche 911 Targa 4S – Kategorie Cabrios, Tuning: Brabus SL 850 – Kategorie Coupés, Serie: BMW M4 – Kategorie Coupés, Tuning: Techart 911 Carrera S – Kategorie Supersportler, Serie: Mercedes-AMG GT S – Kategorie Supersportler, Tuning: Hamann Aventador Limited

Sieger der „Deutsche Post Speed Academy“

1. Platz: Maximilian Günther 2. Platz: Marvin Kirchhöfer 3. Platz: Tim Zimmermann

Pressekontakt: Sandra Petersen Tel: +49 (0) 30 25 91-7 76 13 Sandra.petersen@axelspringer.de

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter 911, Audi, BMW, M3, Macan, Mercedes, Porsche, RS4, S4, S6, X5 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.