„Wir wollen deutsche Lieferanten auf unsere erfolgreiche Reise in die Welt mitnehmen!“

0
226

Quelle: ots.Audio

Stuttgart (ots) –

Mercedes-Benz forciert internationalen Einkauf – Präsenz in China, im NAFTA-Raum und in Südafrika wird weiter ausgebaut MANUSKRIPT MIT O-TÖNEN VON DR. KLAUS ZEHENDER, BEREICHSVORSTAND EINKAUF & LIEFERANTENQUALITÄT MERCEDES-BENZ CARS

Anmoderation:

Wer sich heute, egal wo auf der Welt, zum Kauf eines neuen Autos entscheidet, der darf erwarten, dass das Fahrzeug zuverlässig läuft, bestens verarbeitet und qualitativ einwandfrei ist. Denn nichts ist ärgerlicher als ein frühzeitiger Werkstattbesuch oder gar eine Rückrufaktion seitens des Herstellers. Wer sich beim Autokauf dann noch für eine Marke entscheidet, deren Markenclaim „Das Beste oder nichts“ lautet, der muss sich erst recht zu hundert Prozent auf allerhöchste Qualität verlassen können. Und zwar egal auf welchem Kontinent das Fahrzeug vom Band läuft. Aus diesem Grund zieht Mercedes-Benz Cars beim Ausbau seiner internationalen Einkaufsorganisation alle Register: Der Automobilkonzern will in China, im NAFTA-Raum sowie in Südafrika die Qualität seiner Lieferanten und der gesamten Lieferkette weltweit auf dem höchst möglichen Standard halten, betonte Dr. Klaus Zehender, Bereichsvorstand Einkauf & Lieferantenqualität Mercedes-Benz Cars, am Montagabend (17.11.14) beim Pressegespräch in Stuttgart-Untertürkheim:

O-Ton Dr. Klaus Zehender

Die Wachstumsmärkte der Automobilhersteller liegen in China, in Asien, in Nordamerika, in den Wachstumsregionen der Welt. Dort müssen sie lokal produzieren und sie müssen natürlich auch auf Grund der Logistikkosten das Lieferanten-Netzwerk dort lokal etablieren. Dementsprechend gibt es wenig Alternativen zu unserer Strategie. Und das Besondere ist, dass wir neben der Optimierung eines milliardenschweren Einkaufsbudgets auch ganz gezielt die Themen Innovation, Qualität und Partnerschaft mit den Lieferanten pflegen. Wir wollen so eine neue Dimension des Einkaufs – wir nennen das auch Einkauf 4.0 – aufbauen. (0:35)

Denn für einen Automobilhersteller wie Mercedes-Benz ist die globale Ausrichtung seiner Einkaufsorganisation und damit einhergehend die verstärkte Absicherung der Lieferantenqualität zwingend nötig. Zum einen steigen die absoluten Stückzahlen der bereits bestehenden Fahrzeugmodelle kontinuierlich, zum anderen wird Mercedes-Benz bis 2020 weltweit über 30 Modelle auf den Markt bringen – darunter mindestens elf ohne direkten Vorgänger. Die erste Mercedes-Benz Baureihe, die von dieser Internationalisierung profitiert, ist die neue C-Klasse. So wird die Limousine des Mittelklasse-Bestsellers erstmals auf vier Kontinenten produziert. Im Verbund zwischen dem Hauptwerk in Bremen, dem südafrikanischen Werk East London, dem US-Werk in Tuscaloosa sowie dem chinesischen Produktionsstandort BBAC in Peking, wird die volumenstärkste Baureihe mit dem Stern somit in höchstem Maße international aufgestellt sein. Auch in punkto Zusammenarbeit mit Lieferanten ein echtes Meisterstück, so Dr. Klaus Zehender:

O-Ton Dr. Klaus Zehender

Die spezielle Herausforderung liegt darin, dass Sie die Lieferanten auf eine Reise in die Regionen mitnehmen, dort das Wachstum darstellen und trotzdem natürlich die technologische Führerschaft und das Spitzenqualitätsniveau darstellen. Denn das zeichnet die Marke Mercedes-Benz aus. (0:17)

Die zunehmende Internationalisierung des Einkaufsresorts bei Mercedes-Benz Cars bietet im Übrigen aber nicht nur Chancen für Zulieferbetriebe in Übersee, China oder Südafrika. Ganz im Gegenteil: vor allem auch bewährte Partner und kleinere Lieferanten hierzulande profitieren von der Strategie des Automobilherstellers. Schließlich können sie gemeinsam mit den Stuttgartern weltweit wachsen:

O-Ton Dr. Klaus Zehender

Die Wachstumsstory von Mercedes-Benz ist ja sehr überzeugend. Auf diese Reise wollen wir die Lieferanten mitnehmen. Wenn ein Lieferant mit uns rausgeht in die Welt, kann er an unserem Wachstum partizipieren. Er erschließt sich damit aber auch neue Potenziale, mit anderen Herstellern ins Geschäft zu kommen in dieser Region. Denn er liefert immerhin qualitativ hochwertigste Spitzentechnologie von Mercedes-Benz und das ist für einen Lieferanten auch ein Qualitätssiegel. (0:31)

Abmoderation:

Der Erfolg eines global aufgestellten Automobilherstellers hängt immer mehr auch von seiner globalen Einkaufsstrategie ab. Mercedes-Benz baut die internationale Präsenz seiner Einkaufsorganisation aus. Das Ressort Einkauf und Lieferantenqualität Mercedes-Benz Cars mit weltweit rund 1.400 Mitarbeitern verantwortet ein jährliches Einkaufsvolumen im zweistelligen Milliarden-Euro-Bereich.

ACHTUNG REDAKTIONEN: Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

Pressekontakt: Ansprechpartner: Mercedes-Benz, Heinz Gottwick, 0711-1742233 Sebastian Wahle, 0 711-17 41264 Matthias Krust, 0711 17-41928 all4radio, Hannes Brühl, 0711 3277759 0

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here