„Das T-Modell ist für Europa ein extrem wichtiges Auto“ – Daimler-Entwicklungschef Dr. Thomas Weber im Exklusiv-Interview bei der Weltpremiere der Kombiversion der C-Klasse

Quelle: ots.Audio

Bremen (ots) –

INTERVIEW

Anmoderation:

Kameras, Blitzlichter und Journalisten aus der ganzen Welt… Im Mercedes-Benz Werk Bremen hatte heute Mittag (Mittwoch, 21.05.) das T-Modell der C-Klasse Weltpremiere. Mit dem Produktionsstart schreibt das Unternehmen die Erfolgsgeschichte in seiner volumenstärksten Baureihe fort. Insgesamt wurden bis heute mehr als 8,5 Millionen Fahrzeuge der C-Klasse ausgeliefert. Am Rand der Veranstaltung haben wir uns mit Prof. Dr. Weber, Mitglied des Vorstands der Daimler AG und verantwortlich für Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars Entwicklung unterhalten:

1. Frage: Herr Prof Weber, Weltpremiere für das neue T-Modell der C-Klasse heute in Bremen. Wie wichtig ist der Kombi in dieser Klasse? Die C-Klasse ist traditionell die Baureihe mit dem größten Volumen. Damit muss man sich besonders anstrengen, um diese Position zu verteidigen. Und wir wollen noch mehr, wir wollen durch die neue C-Klasse und deren Varianten weiter massiv wachsen. (0’14)

2. Frage: Wir alle wissen, Abnehmen ist schwer. Auch das T-Modell ist viel leichter geworden als der Vorgänger. Was waren die Gründe? Wenn man ein Auto zukunftsfähig bauen will, kommt der Disziplin Abspecken mit die größte Bedeutung zu. Das hilft, diese anspruchsvollen Kraftstoffverbrauchswerte, die CO2-Ziele zu erfüllen. Gleichzeitig macht ein leichtes Auto viel Sinn, weil der Fahrer sofort in Agilität und Handling spürt: So ein Auto macht Spaß zu fahren. Und die Werte sind überzeugend. Auf das Auto sind wir stolz. (0’28)

3. Frage: Mit welchen Maßnahmen haben Sie die Gewichtsabnahme von 65 Kilogramm geschafft? Es gibt so viele unterschiedliche Werkstoffe und Materialien im Weltmarkt, dass eindeutig die beste Strategie ist: Das richtige Material an der richtigen Stelle. Die Klappen und Türen machen wir aus Leichtmetall. Da, wo es um Steifigkeiten geht, setzen wir Druckgussteile aus Aluminium ein, die sind leicht und sehr stabil und geben Agilität. Und da, wo es um absolute Crash-Performance geht, beispielsweise an den Säulen, die sehr schmal sein müssen, damit man viel sieht, setzen wir hochfeste Stähle ein, das gibt maximale Crash-Stabilität. Dieses intelligente Konzept erfordert viel für die Entwicklung, auch für die Produktion, das kann vielleicht auch nicht jeder. Deswegen haben wir hier etwas ganz besonderes geschaffen. (0’48)

4. Frage: Ein T-Modell kaufen Familien und Menschen, die viel Sport treiben, Radfahren, Surfen, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Wie sieht das Platzangebot im neuen Fahrzeug aus? Es war extrem wichtig für uns, weil speziell junge Familien, Menschen, die es auch wegen dem Nutzwert kaufen, es natürlich auch danach beurteilen: Wieviel Kofferraum bietet es? Wie schnell kann ich ganz variabel auf verschiedene Situationen reagieren? Das ist es, was die Kunden von uns erwarten. Ich glaube, das kann am besten Mercedes den Kunden bieten. (0’23)

5. Frage: In Deutschland ist der Kombi beliebt wie nie, wie aber sieht es in anderen Märkten aus? Das T-Modell ist für Europa ein extrem wichtiges Auto. Es kommt beispielsweise in den Alpenregionen sehr gut an, weil wir jetzt auch Allrad anbieten, Stichwort Schnee. Auch in Großbritannien, wo wir einen sehr großen Markt für die T-Modelle haben. Die Überseemärkte sind noch etwas zurückhaltend, aber wir sehen verstärkt, zum Beispiel in China, Tendenzen, dass diese Fahrzeuge mehr und mehr begehrt sind. Sie bieten eben beides: maximale Funktionalität und Nutzwert in der schönsten, emotionalen Form. Ich verzichte auf nichts, was eine Limousine bietet. Herz, was willst du mehr. (0’48)

Abmoderation:

Daimler-Entwicklungsvorstand Prof. Dr. Thomas Weber im Interview zum T-Modell der C-Klasse, das heute im Werk Bremen Weltpremiere feierte. Das T-Modell wird für den weltweiten Verkauf ausschließlich im Werk Bremen gebaut und kommt im September auf den Markt.

ACHTUNG REDAKTIONEN: Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

Pressekontakt: Ansprechpartner: Mercedes-Benz, Norbert Giesen , 0711 17 76422 all4radio, Hermann Orgeldinger, 0711 3277759 0

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter C-Klasse, Mercedes abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.