Mercedes-Benz Vans schließt Geschäftsjahr 2013 erfolgreich ab und treibt globale Wachstumsstrategie voran

0
94

Quelle: ots.Audio

Stuttgart (ots) –

Zweistelliges Absatzwachstum in China, Lateinamerika und Russland – neue Mercedes-Benz V-Klasse großer Hoffnungsträger MANUSKRIPT MIT O-TÖNEN

Anmoderation:

Es waren positive Nachrichten, die der Leiter des Geschäftsbereichs Mercedes-Benz Vans, Volker Mornhinweg, heute beim Jahres-Pressegespräch in Stuttgart präsentieren konnte. Die Transportersparte des Stuttgarter Automobilkonzerns hat das Geschäftsjahr 2013 erfolgreich abgeschlossen und bei Absatz, Umsatz und Ergebnis das Vorjahresniveau übertroffen. Damit bleibt Mercedes-Benz weiterhin der profitabelste Van-Hersteller, so Volker Mornhinweg:

O-Ton Volker Mornhinweg

Wir haben im Jahr 2013 wirklich ein sehr gutes Ergebnis erzielt mit einem EBIT von 631 Millionen Euro und einer Umsatzrendite von 6,7 Prozent. Ich glaube das kann sich wirklich sehen lassen. Und das vor dem Hintergrund, dass der europäische Markt weiterhin im Rückschritt war. Der Markt in Europa hat gegenüber 2012 um fünf Prozent verloren. Aber – sehr positiv – die Weltmärkte haben Wachstum gehabt und das hat uns dieses gute Ergebnis beschert. (0:35)

In Westeuropa erzielte die Van-Sparte von Mercedes-Benz ein Absatzplus von drei Prozent auf 169.200 Fahrzeuge. Die Marke mit dem Stern stemmte sich damit erfolgreich gegen das schwierige Marktumfeld. In Deutschland, dem größten und wichtigsten Markt, blieb der Absatz mit über 71.500 verkauften Fahrzeugen stabil auf Vorjahresniveau. Besonders erfreulich war die Entwicklung in China, Russland und Lateinamerika, wo im vergangenen Jahr ein zweistelliges Absatzwachstum verzeichnet werden konnte. Allein in Lateinamerika konnte von der hohen Nachfrage nach großen Transportern profitiert werden. Mit dem Sprinter erzielte Mercedes-Benz dort ein Absatzplus von 40 Prozent – ein Zuwachs auf 19.600 Einheiten. Für Volker Mornhinweg ein deutliches Zeichen, dass die globale Wachstumsstrategie „Mercedes-Benz Vans goes global“ Früchte trägt:

O-Ton Volker Mornhinweg

Ich bin überzeugt davon, dass dieser Schritt genau der Richtige war. Denn eines ist klar: Man kann nicht davon ausgehen, dass alle Regionen und Märkte auf der Welt gleichzeitig wachsen und prosperieren. Da gibt es einfach unterschiedliche Situationen, und wenn man als Unternehmen weltweit unterwegs ist, hat man einfach eine gute Balance. (0:22)

Und so blickt die Transporter-Sparte von Mercedes-Benz entsprechend optimistisch auf das laufende Geschäftsjahr 2014. Volker Mornhinweg sieht für das globale Transportergeschäft insgesamt gute Wachstumschancen und prognostiziert Mercedes-Bens Vans aufgrund des jungen, attraktiven Produktportfolios einen deutlichen Absatzanstieg:

O-Ton Volker Mornhinweg

Auf der einen Seite sind wir für das Jahr 2014 hervorragend aufgestellt, was unser Produktportfolio anbelangt. Auf der anderen Seite sehe ich in den ersten zwei Monaten die Entwicklung der Märkte in Europa sehr zuversichtlich, da ist wieder Wachstum da, da wird wieder investiert. Risiken sehen wir natürlich auch in Argentinien und Lateinamerika, wo die Inflation sehr stark zuschlägt. Am Ende glaube ich aber, dass die positiven Aspekte für 2014 den Ausschlag geben. (0:37)

Große Hoffnungen ruhen in diesem Zusammenhang auf der neuen Mercedes-Benz V-Klasse, die im Januar Weltpremiere feierte. Mit diesem Fahrzeug definiert Mercedes-Benz Vans das Segment der Großraumlimousinen völlig neu, so der Van-Chef:

O-Ton Volker Mornhinweg

Wir haben hier die zwei Welten zusammen gefahren: einmal die Funktionalität eines Vans, und die Wertanmutung und Funktionalität eines Pkw. Ich gehe davon aus, dass wir mit der V-Klasse in den drei Kundensegmenten, nämlich den Familien und freizeitorientierten Menschen bis hin zum Business-Shuttle, punkten werden. (0:20)

Abmoderation:

Erfolgreich in 2013, optimistisch für 2014 – Mercedes-Benz war im vergangenen Jahr der profitabelste Van-Hersteller. Damit das auch so bleibt, soll die globale Wachstumsstrategie weiter konsequent vorangetrieben werden.

ACHTUNG REDAKTIONEN: Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

Pressekontakt: Ansprechpartner: Daimler AG, Florian Martens 0711 1741525 Daimler AG, Sebastian Michel, 0711 17 41560 all4radio, Hannes Brühl, 0711 3277759 0

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here