Mercedes-Benz präsentiert sein neues E-Klasse Cabrio / Dank schwäbischem Tüftlergeist können Cabrio-Fans auch im Winter offen fahren

0
187

Quelle: ots.Audio

Sylt (ots) –

Anmoderation:

Herbert Seckler hat in seinem Leben viel gesehen. Der Chef der Sansibar, Sylts bekanntestes Restaurant, ist Gastgeber der Schönen und der Reichen. Hier feiert Franz Beckenbauer ebenso wie Marius Müller-Westernhagen, Kai Pflaume oder Heino, Udo Lindenberg und die Begum. Dass aber zurzeit jeden Nachmittag gleich zwei Dutzend nagelneue Mercedes-Cabrios vor seinem Kultlokal auftauchen, das ist auch für den Schwaben Seckler eine Premiere. Seine Sansibar ist mittäglicher Anlaufpunkt bei der Presse-Fahrvorstellung der neuen E-Klasse Cabrios und der E-Klasse Coupés. Besonders vom Cabrio zeigte sich der Sansibar-Wirt sichtlich beeindruckt: Super Design, exklusive Ausstattung, passt zur Sansibar.

1. O-Ton Herbert Seckler

Die sind schon schick. Aber ich wiege zwei Zentner. Aber das sind schon sehr feine Autos, sehr schöne Autos. Ich selbst fahre sehr gerne eine M-Klasse. Und ich glaube nicht, dass ich meinen M tausche. Aber es sind wunderschöne Autos. Also ich kann mir gut vorstellen, dass unsere Kunden so ein Auto mitnehmen, wenn sie es sehen. Denn die Cabrios sind schon klasse. (0’20)

Mit der neuen E-Klasse-Front, den neuen Scheinwerfern und den riesigen Lufteinlässen kommt das Cabrio wuchtiger und sportlicher daher als der Vorgänger. Und wer beim Hamburger Frühjahrs-Regen mit geschlossenem Dach Richtung Sylt fährt, der merkt keinen Unterschied mehr zu einer Limousine mit Stahldach. Ein Verdienst der Mannschaft von Peter Schmidt, dem Gesamtprojektleiter Mercedes-Benz Cars:

2. O-Ton: Peter Schmid

Wir haben ein spezielles Verdeck, ein sehr leises Verdeck, das akustisch nochmal weiter optimiert worden ist. Laut messtechnischem Nachweis ist es übrigens das leistete Stoffverdeck in seiner Klasse. Da gehört viel Detailarbeit dazu. Dafür braucht man auch die typisch schwäbische Mentalität des Tüftelns und Ausprobierens. Immer etwas noch ein bisschen verbessern, noch etwas Dichtungsmaterial nachlegen, sodass das Dach dann eben noch ruhiger und noch komfortabler wird. Es ist einfach eine Optimierung im Detail. (0’30)

Nicht ganz ohne Hintergedanken hat Mercedes-Benz die Präsentation des neuen Cabrios in Deutschlands Norden gelegt. Denn das Land Hamburg hat die höchste Cabrio-Zulassungsquote aller Bundesländer. Nicht der sonnige Süden, sondern der kühle Norden liegt beim Offenfahren vorne. Aber warum boomen Cabrios überhaupt? Warum kaufen immer mehr Menschen in Deutschland Autos, bei denen sie das Dach öffnen können? Eine Antwort auf diese Frage kennt Gerd Junginger, der Produktmanager von Mercedes-Benz:

3. O-Ton Gerd Junginger

Sie wollen Individualität. Und vielleicht hängt es auch mit den Nutzungsgewohnheiten des Fahrzeugs zusammen. Sportlichkeit ist nach wie vor wichtig, lässt sich aber natürlich sehr viel weniger im Alltagsbetrieb praktizieren als das Thema offen fahren. Wenn Sie im stockenden Verkehr unterwegs sind oder es läuft nicht so, wie Sie wollen, dann stört Sie das mit einem offenen Dach sehr viel weniger. Denn da genießen Sie ja genau diesen Weg von A nach B. (0’26)

Um auch bei nördlichen Temperaturen den Cabrio-Genuss perfekt zu machen, verfügt das neue Mercedes-Cabrio über ein innovatives AIRCAP-System, das Verwirbelungen des Fahrtwinds im Innenraum reduziert. Im aktiven Modus fährt diese „Luftkappe“ bei Geschwindigkeiten über 40 km/h automatisch aus. Außerdem sorgt eine Kopfheizung – AIRSCARF genannt – dafür, dass das Cabrio zum Ganzjahresauto wird. Projektleiter Peter Schmid bekommt dafür regelmäßig Lob von den Mercedes-Cabrio-Fans:

4. O-Ton Peter Schmid

Ja, wir bekommen sehr viel positive Resonanz. Es ist nach wie vor eine Sonderausstattung. Aber 80 Prozent unserer Cabrio-Kunden kaufen den AIRSCARF dazu, weil er eben sehr, sehr angenehm ist, und man kann damit auch noch bei Temperaturen um den Gefrierpunkt offen fahren. Und das unterstützt zum einen natürlich der AIRSCARF, zum anderen aber auch der AIRCAP. (0’24)

Abmoderation:

In Hamburg und auf Sylt wird gerade die neue Generation des E-Klasse Coupé und Cabrios vorgestellt. Die Fahrzeuge kommen am 1. Juni auf den Markt und kosten ab 42.661,00 Euro.

ACHTUNG REDAKTIONEN: Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

Pressekontakt: Daimler AG, Wolfgang Zanker, Claudia Merzbach, 0711 17 95378 all4radio, Hermann Orgeldinger, 0711 3277759 0

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here