Mercedes-Benz schafft mit dem CLA ein neues Fahrzeug-Segment – Internationale Journalisten testen das neue viertürige Sportcoupé in Südfrankreich MANUSKRIPT MIT O-TÖNEN

0
108

Quelle: ots.Audio

Saint-Tropez (ots) –

Anmoderation:

Saint-Tropez an der französischen Cote d’Azur hat in seiner langen Geschichte schon vieles gesehen. Bekannt ist die mondäne Stadt unter anderem wegen ihrer prominenten Urlauber und als Schauplatz von vielen Filmen. Unvergessen ist vor allem der Choleriker Louis de Funès, der als Gendarm von Saint-Tropez gegen allerlei Ordnungswidrigkeiten und Unrecht kämpfte. Genau gegenüber von seiner Gendarmerie steht zurzeit ein anderer Star im Mittelpunkt. Dort fährt jeden Tag eine komplette Flotte an nagelneuen Fahrzeugen vor, denn in der französischen Hafenstadt testen zahlreiche Journalisten aus der ganzen Welt den Mercedes-Benz CLA. Das neue viertürige Sportcoupé gilt als kleiner Bruder des CLS und ist schon für unter 29.000 Euro zu haben. Ein Preis, der neue jüngere Käuferschichten für die Stuttgarter Automarke begeistern soll. Dazu wird wohl auch das neue schnittige und sportliche Design des CLA beitragen. Was das neue Sportcoupé so einzigartig macht, erklärt Mercedes-Benz Designchef Prof. Dr. Gorden Wagener:

O-Ton Prof. Dr. Gorden Wagener

Das Auto ist natürlich ein Gesamtkunstwerk, ein Fahrzeug, das wirklich Fokus auf Design, auf seine Erscheinung hat. Das fängt mir der spektakulären Proportion an, ein viertüriges Coupé, sehr flach, sehr sleek, es liegt sehr sportlich, sehr expressiv gezeichnet. Damit unterscheidet es sich von herkömmlichen Limousinen, und ich glaube, das Interessante dabei ist, dass man sowas, glaube ich, Mercedes nicht zugetraut hätte. (0’24)

Einen neuen Maßstab setzt der Stuttgarter Autohersteller auch mit einem Weltrekord. Kein anderes in Serie gebaute Auto hat einen geringeren cw-Wert. Mit 0,22 setzt sich das viertürige Sportcoupé in Sachen Aerodynamik deutlich von allen Mitbewerbern ab. Patrick Höfer, Mercedes-Benz Projektleiter Aerodynamik Compact Cars:

O-Ton Patrick Höfer

Das funktioniert im Prinzip dadurch so gut, dass wir jedes Detail optimieren. Wir fangen vorne an am Kühllufteinlass, gucken vor den Radhäusern, dass sich dort diese Radlaufschlitze und die gezackten Radspoiler das vordere Radhaus für die Strömung eigentlich kaum wahrnehmbar mache, indem ich die Strömung seitlich und unterhalb des Radhauses drunter herleite und das Ganze über einen detailoptimierten Unterboden in’s Heck leite, die Strömung, und somit die Grundlage setze, im Zusammenspiel mit der optimierten Außenhaut, um damit die Aerodynamik zu optimieren. (0’33)

Im Mercedes-Benz CLA kommen zahlreiche neue Features zum Einsatz. Serienmäßig verfügt der Newcomer über das radargestützte Bremssystem Collision Prevention Assist, das den Fahrer schon bei Schrittgeschwindigkeit vor einem Hindernis warnt und eine zielgenaue Bremsung einleiten kann. Zusätzlich stehen zahlreiche weitere Fahrerassistenzsysteme optional zur Verfügung. Und auch das Thema Social Media kommt nicht zu kurz: Die Benutzung von zum Beispiel Facebook oder Twitter ist im CLA kein Problem, sie ist in das Anzeige- und Bedienkonzept des Fahrzeugs integriert worden. Mit dem neuen Sportcoupé von Mercedes-Benz soll aber nicht nur die Generation zwischen dreißig und vierzig angesprochen werden, so Prof. Dr. Gorden Wagener:

O-Ton Prof. Dr. Gorden Wagener

Das ist nicht eine Frage des Alters, sondern wie man sich fühlt natürlich, und deshalb ist dieses Thema Sportlichkeit immer ein Schuss Jugendlichkeit, immer ein Schuss Attraktivität, eine Formel, die sie einfach für ein Premium-, oder international muss man auch von einem Luxusauto sprechen bei Mercedes, sie kaufen sich eben nicht ein 08/15-Produkt, sondern ein besonderes Produkt und möchten sich damit natürlich auch ein Statement geben zu ihrem Stil, sie möchten sich attraktiver fühlen mit diesem Produkt, und das, glaube ich, macht den Unterschied. (0’30)

Mit den bisherigen Rückmeldungen auf den CLA sowie mit der Anzahl der bereits getätigten Bestellungen ist Mercedes-Benz sehr zufrieden. Und auch die Fachjournalisten in Saint-Tropez sind nach einer Fahrt durch die kurvenreichen Straßen an der Cote d’Azur von dem 4,63 m langen Sportcoupé begeistert, egal welcher Altersklasse sie angehören:

Umfrage Journalisten

Als ich mal fahren durfte hat es Spaß gemacht, auf jeden Fall. Am Anfang bin ich nicht so zum Zug gekommen, die wollten mich ja gar nicht an’s Steuer lassen. – Im Grunde das, was man von Mercedes erwartet. – Es ist alles spielerisch leicht, eine erstaunlich schöne Lenkung, die Mercedes hingekriegt hat, das ist also wirklich gelungen, die Entkoppelung Frontantrieb und Lenkung. – Erstaunlich viel Platz hinten, und vom Design natürlich eine Innovation, die Aerodynamik haben sie toll hingekriegt, das ist schon ein sehr schönes Auto, kann man schon empfehlen. (0’28)

Der CLA wird sich auch in einigen Auslandsmärkten gut verkaufen lassen. Das liegt aber nicht nur an einem für Mercedes-Benz verhältnismäßig geringen Einstiegspreis. Designchef Prof. Dr. Gorden Wagener:

O-Ton Prof. Dr. Gorden Wagener

Der CLA ist eine sogenannte Drei-Box-Limousine, das sind Autos, die sie weltweit verkaufen können, im Gegensatz zu Kombis, die gehen eigentlich nur in Europa. Diese klassischen, oder eben in diesem Fall progressiven, modernen, sportlichen Limousinen gehen in Europa gut, die gehen vor allem in den USA super und die gehen auch in Asien gut. Es ist wirklich ein Weltauto, das ist eben unsere Philosophie bei Mercedes: Wir halten uns ein Stück weit für einen Botschafter des europäischen Luxus. Deshalb werden wir global gekauft, in Nordamerika, wie natürlich auch in Asien, in Europa sowieso, und das ist natürlich unser Geschäftskonzept. (0’36)

Abmoderation:

In Südfrankreich ist der Mercedes-Benz CLA schon auf der Straße. Rund um die mondäne Hafenstadt Saint-Tropez wird das viertürige Sportcoupé von Journalisten aus der ganzen Welt getestet. In Deutschland wird der CLA ab dem 13. April bei den Händlern stehen.

ACHTUNG REDAKTIONEN: Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

Pressekontakt: Ansprechpartner: Mercedes-Benz, Claudia Merzbach, 0711 17 95379 all4radio, Marc Erny, 0711 3277759 0

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here