Die perfekte Verbindung von Design und Komfort – die neue Mercedes-Benz E-Klasse

0
163


Quelle: ots.Audio

Barcelona (ots) – Bei angenehmen 15 Grad stellt Mercedes-Benz in der Nähe von Barcelona zurzeit seine neue E-Klasse vor. Journalisten aus der ganzen Welt testen die komplett überarbeiteten Fahrzeuge. Rein optisch fällt der Unterschied zum Vorgängermodell sofort auf: Wer die neue E-Klasse sieht, muss zweimal hinschauen, so viel hat sich bei der neuen Generation verändert. Am auffallendsten: Die Zeit des Vieraugen-Gesichts ist vorbei. Die Scheinwerfer sind jetzt wieder in einem Gehäuse zusammengefasst. Im Grunde wurde die komplette Front der E-Klasse erneuert, sagt E-Klassen-Produktmanager Andreas Kleinkauf:

O-Ton Andreas Kleinkauf

Direkt auf den ersten Blick fällt sehr viel auf: Neu ist vor allem, dass wir eine Zwei-Gesichter-Strategie haben, das heißt, wir bieten das Fahrzeug mit zwei verschiedenen Frontdesigns an. Grundsätzlich aber ist das Fahrzeug im Redesign sehr, sehr grundsätzlich überarbeitet worden. Scheinwerfertechnologie spielt eine große Rolle: Es ist das erste Mal, dass es ein LED-Licht serienmäßig gibt, das Vieraugen-Gesicht wird stilisiert und eben über das Licht dargestellt. Aber auch viele Details wie eine zweite Charakterlinie an der Seite, neugeformte Stoßfänger, damit entsprechend auch ein neu gestyltes Heck und eben die Frontpartie haben sich hier grundsätzlich geändert. (0:31)

Nicht nur äußerlich hat sich an der neuen Generation der E-Klasse einiges verändert. Die Designer haben auch den Innenraum der Luxuslimousine deutlich aufgewertet. Ziel war es, den Insassen größtmöglichen Komfort zu bieten, so Andreas Kleinkauf:

O-Ton Andreas Kleinkauf

Im Innenraum haben wir vor allem Wert auf das Thema Materialien und Verarbeitungsqualität gelegt, das heißt, wir haben hier sehr viel Liebe im Detail verwendet. Ein schönes Beispiel ist die Analoguhr zwischen diesen zentralen Lüftungsdüsen, die wir auch komplett überarbeitet haben, das neue Zierteil, die neue Lenkrad-Generation, ein neues Kombiinstrument und sehr, sehr viele Details, die man eben genau dort merkt, wo man täglich den Fingerkontakt hat oder auch täglich hinschaut. Es ging sehr, sehr stark um Materialien und Wertanmutung. (0:27)

Mit den umfangreichen Veränderungen gegenüber dem Vorgängermodell hat Mercedes-Benz der neuen E-Klasse das aufwändigste Facelift der Firmengeschichte verpasst. Und das kommt neben der Optik vor allem auch der Sicherheit zugute. So wird zum Beispiel mit einer 360 Grad-Kamera eine lückenlose Überwachung des Fahrerumfeldes angeboten. Mit Hilfe dieser Technik wird auch erkannt, ob ein Seitenaufprall droht. Im Notfall werden dann spezielle Luftkammern an den Seiten der Vordersitze aufgeblasen, was die Folgen eines Aufpralls mildern soll. Das ist aber noch lange nicht alles! E-Klassen-Produktmanager Andreas Kleinkauf:

O-Ton Andreas Kleinkauf

Es sind in der E-Klasse insgesamt elf überarbeitete oder neue Assistenzsysteme hinzugekommen. Beispielsweise der Abstandsregeltempomat, den wir DISTRONIC nennen, mit dem automatischen Lenkeingriff, der dem vorausfahrenden Fahrzeug folgen kann, respektive die Fahrspur automatisch hält, aber eben auch Sicherheitsfeatures wie beispielsweise einen Kreuzungs-Assistent: Die E-Klasse erkennt automatisch kreuzenden Verkehr und kann in Notsituationen warnen, bremsunterstützend wirken oder gegebenenfalls sogar autonom eine Notbremsung ausführen. (0:30)

Die Journalisten waren bei der Fahrvorstellung rund um Barcelona von der neuen E-Klasse begeistert. Warum das so ist, erzählen sie am besten selbst:

Umfrage Journalisten

Die direkte Power! Wenn mal also ein bisschen mit der kleinen Zehe aufs Gaspedal steigt, spürt man richtig, wie es einen in den Sitz zurückdrückt. Also Power, die man wirklich fühlen kann, also richtig sportliches Fahren! – – Ich glaube, es ist eine Mischung aus vielem. Dieses Fahrgefühl auf jeden Fall. Es ist für mich persönlich eine völlig neue Erfahrung, Auto zu fahren. Das habe ich so noch nicht erlebt. Man fühlt sich tatsächlich auch sicher, weil man einfach weiß: Hier gibt es diverse Features, die einem das Fahren zwar nicht abnehmen, aber es dann doch massiv erleichtern. Dieses Gesamtpaket, da drin sitzen zu dürfen, das ist eine ziemlich beeindruckende Geschichte. – – Mein erster Eindruck ist sehr positiv, sehr angenehm. Ich hatte das Vergnügen, den ganz großen Motor zu fahren. Da ist richtig Dampf dahinter. Mercedes baut halt schöne Autos. (0:45)

Abmoderation:

In Barcelona testen internationale Journalisten gerade die neue Mercedes-Benz E-Klasse. Bei der Modellpflege wurden in puncto Design, Komfort und vor allem bei den Sicherheitssystemen alle Register gezogen. Der Stuttgarter Autobauer will mit der E-Klasse neue Maßstäbe in der Business-Klasse setzen.

ACHTUNG REDAKTIONEN: Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

Pressekontakt: Ansprechpartner: Mercedes-Benz, Claudia Merzbach, 0711 17 95379 all4radio, Hermann Orgeldinger, 0711 3277759 0

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here