Stellungnahme Jaguar/Land Rover zu GAT

Schwalbach (ots) – Von der Deutschen Umwelthilfe wird behauptet, dass Jaguar und Land Rover Original Nachrüstfilter von der Rückgabe der Allgemeinen Betriebserlaubnis der GAT Filter betroffen sind. Dies ist nicht der Fall. Jaguar und Land Rover bietet seit Anfang 2006 Nachrüstsätze für einige Dieselmodelle an. Diese Russpartikelfilter verfügen jeweils über eine Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE). Die Erteilung der ABE bestätigt, dass alle gesetzlichen Voraussetzungen entsprechend der Anlage XVI zu §47 Abs. 3a erfüllt worden sind. Diese Jaguar und Land Rover Originalfilter haben eine allgemein gültige Jaguar und Land Rover Betriebserlaubnis und sind in keinster Weise von der Rückgabe der GAT ABEs betroffen. Der Handel verfügte jedoch anfangs über einige Filter mit GAT ABE. Der Verkauf dieser Filter wurde mit Wirkung vom 20. November eingestellt. Jaguar und Land Rover bieten mittlerweile in allen neuen Modellen X-TYPE 2.2D, S-TYPE 2.7 D und XJ 2.7 D sowie Freelander TD4, Discovery TDV6, Range Rover Sport TDV6 und TDV8 sowie Range Rover TDV8 serienmäßige werksseitige Russpartikelfilter Systeme an.

Pressekontakt: Jaguar und Land Rover in Deutschland Andrea Leitner-Garnell, Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Tel. 06196-9521-162

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter Discovery, Freelander, Jaguar, Land Rover abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.