Jaguar-Weltpremieren auf der Motor Show in Detroit: Neuer 5,0-Liter-V8 mit Direkteinspritzung für XKR und XFR

0
211

Schwalbach/Detroit (ots) – Jaguar hat auf der North American International Auto Show in Detroit eine in vielen Details überarbeitete XK-Baureihe und die „R“-Version der viertürigen Sportlimousine XF präsentiert. Im gleichen Atemzug stellte das Unternehmen einen von 4,2 auf 5,0 Liter vergrößerten V8-Motor mit Direkteinspritzung vor, der in Saugversion 385 PS und mit Kompressor-Aufladung 510 PS leistet. Wie im XF löst die neue Speerspitze des Jaguar Motorenprogramms auch im XK Coupé und Cabriolet den bisherigen 4,2 Liter mit Saugrohreinspritzung ab. Die neuen Aggregate sind auf der einen Seite extrem durchzugsstark – der 0-100-km/h-Wert sinkt zum Beispiel beim XKR auf 4,8 Sekunden – zum anderen aber auch sehr effizient. Sie verbrauchen sogar geringfügig weniger Benzin als die hubraumschwächeren Vorgängermotoren und erfüllen schon heute die erst 2011 in Kraft tretende Abgasnorm Euro 5.

Jaguar präsentierte in Detroit die neuen Spitzenmodelle ihrer luxuriösen Palette – die Sportlimousine XFR und den Sportwagen XKR, der sowohl als Cabriolet als auch als Coupé erhältlich ist. Beide Modelle sind ab sofort zu bestellen und sind ab April bei den Jaguar Händlern verfügbar. Während der XFR als völlig neues Modell die extrem erfolgreich gestartete XF-Baureihe nach oben abrundet, wurde die XK Baureihe optisch überarbeitet.

Der XFR zeigt sich mit exklusiven 20 Zoll-Leichtmetallfelgen, chromumrandeten und tiefer liegenden vorderen Lufteinlässen, zusätzlichen „Kiemen“ auf der Motorhaube, vier polierten Edelstahl-Auspuffendrohren, einem Heckspoiler, markanteren Seitenschwellern und diskreten „R“-Emblemen. Der Innenraum ist sportlich-luxuriös gestylt mit zweifarbigen Sport-Ledersitzen, dem Armaturenbrett in Aluminium und Holzverkleidungen in Dark Oak. Die neue XK-Baureihe ist zum neuen Modelljahr so attraktiv wie nie zuvor. Der neue Jaguar XK und XKR erhalten einen neuen, kraftvollen Frontstoßfänger, Chromeinfassungen um die Fenster, neue LED-Rückleuchten, neu gestylte Motorabdeckungen und überarbeitete seitliche Luftauslässe in Wagenfarbe. Doppelte (statt zuvor nur einzelne) Rückfahrleuchten mit integrierten Nebelschlussleuchten verhelfen dem neuen XK zu einer auffälligeren „Nacht“-Optik. Die LED-Technologie findet sich auch an den in die Außenspiegelgehäuse verlegten Seitenblinkern und Einstiegleuchten wieder.

Chromapplikationen am oberen „Maschendraht“-Kühlergrill sind bei allen XK-Versionen obligatorisch – beim XKR ist zusätzlich auch der untere Grilleinsatz verchromt. Ebenfalls dem XKR vorbehalten ist eine tiefer gezogene Heckschürze samt Vierrohr-Auspuffanlage, die seinen sportlichen Anspruch untermauert.

Im Interieur demonstrieren noch hochwertigere Materialien und Oberflächen die hohe Handwerkskunst des britischen Luxuswagenherstellers. Besonders stark ins Auge fällt der erstmals im XF eingeführte JaguarDrive Selector[TM] – ein bislang exklusiv von Jaguar realisierter Dreh- und Druckschalter, der sich erst beim Einschalten der Zündung in die Hand des Benutzers schmiegt und gegenüber herkömmlichen Automatikwählhebeln Komfort- und Platzvorteile bietet.

In beiden Modellen XF und XK glänzen neue, leistungsstarke und wirtschaftliche Motoren. Der neue 5,0 Liter aus der dritten AJ-V8-Generation wird als Saugversion mit 283 kW (385 PS) und 515 Nm oder als Supercharged „R“ mit 375 kW (510 PS) und 625 Nm angeboten.

Die neuen Triebwerke sind die stärksten und effizientesten, die je in einen Jaguar eingebaut wurden und liefern bei jeder Drehzahl ein höheres Leistungsniveau als die vorige Generation. Die von einem Doppel-Vortexkompressor der sechsten Generation angefachte Version für XKR und XFR stellt im Vergleich zum Vorgänger-V8 mit 4,2 Litern Hubraum 23 Prozent mehr Leistung und 12 Prozent mehr Drehmoment bereit. Damit reduziert sich die Zeit für die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h auf 4,8 Sekunden (XKR) beziehungsweise 4,9 Sekunden beim neuen XFR.

Diese Werte sind um so bemerkenswerter, als im Gegenzug Kraftstoffverbrauch und Emissionen nicht gestiegen, sondern sogar etwas gesunken sind. So liegt der Durchschnittsverbrauch des 5.0 Liter V8 Motors mit 283 kW/385 PS bei 11,1 Liter/100 km, der des V8 Kompressors mit 375 kW/510 PS bei 12,5 Liter. Die neuen Motoren erfüllen schon heute die erst 2011 in Kraft tretende Euro 5-Norm.

Um die Leistung auch optimal an die Hinterräder weitergeben zu können, kombiniert Jaguar die neuen V8 mit einem der modernsten Getriebe der Welt. Die elektronisch gesteuerte Sechsstufen-Automatik 6HP28 von ZF bietet eine unvergleichliche Kombination aus Fahrerkontrolle und kaum wahrnehmbaren Gangwechseln. Sie wird entweder über die Schaltwippen am Lenkrad oder vollautomatisch über den von Jaguar nun auch für die XK-Baureihe übernommenen JaguarDrive SelectorTM gesteuert.

Die „R“ Varianten verfügen darüber hinaus über ein aktives Hinterachs-Differential und ein adaptives Fahrwerk der neuesten Generation – ein Hightech-Paket, das noch schnellere Beschleunigung und präziseres Handling bei noch mehr Fahrdynamik ermöglicht. Zudem erhielten die neuen Modelle größere Bremsscheiben und kommen auch mit einer direkter ausgelegten Lenkung den Bedürfnissen ambitionierter Fahrer entgegen. Insgesamt eröffnen der neue XK und XF ein Fahrerlebnis mit noch mehr Luxus und noch höherem Spaßfaktor – speziell natürlich in der durch den neuen 5,0-Liter-Kompressor geadelten „R“-Variante.

Die Preise der neuen Jaguar-Modelle mit 5,0-Liter-V8-Motor starten im XK Coupé mit 88.900 EUR, die XK Cabriolet Variante liegt bei 97.100.- EUR. Der leistungsstarke XKR ist ab 103.900 EUR erhältlich. Die XF Baureihe beginnt preislich mit dem neuen XF 3.0 D Luxury mit 240 PS bei 51.200 EUR, das Spitzenmodell XFR liegt bei 89.900 EUR.

Weitere Informationen und Fotos erhalten Sie unter http://media.jaguar.de

Pressekontakt: Frau Andrea Leitner-Garnell, Leiterin Presse und Öffentlichkeitsarbeit Jaguar Deutschland Tel.: 49-6196-9521162, email:aleitner@jaguarlandrover.com

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here