Stilvolles Design, sportlicher Luxus – und eine leichte Aluminiumkarosserie / Die elegante Leichtigkeit des Open-Air-Fahrens: das neue Jaguar XK Cabriolet

0
93

Schwalbach (ots) –

Nach der Weltpremiere des neuen Jaguar XK Coupé im September auf
der IAA 2005 enthüllt die britische Edelmarke jetzt erste Details der
zweiten Modellversion aus der rundum neu entwickelten XK-Baureihe:
Das im Frühjahr 2006 erscheinende, von Grund auf eigenständig
entwickelte neue Jaguar XK Cabriolet verspricht eine unvergleichliche
Leichtigkeit des Open-Air-Fahrens – dank einer innovativen, komplett
aus leichtem Aluminium gefertigten Karosserie, die korrespondiert mit
zahlreichen weiteren Technik-Highlights und einem stilvollen Design.
Eine leistungsstarke Motorisierung und ein luxuriöses Ambiente sind
ohnehin Selbstverständlichkeiten für Jaguar. Das neue sportliche
Jaguar XK Cabriolet wird auf der North American International Motor
Show im Januar 2006 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die Linienführung des neuen XK Cabriolet verknüpft die Tradition
der Marke mit dem Jaguar-Design des 21. Jahrhunderts: rassig und
formschön, dabei ebenso muskulös wie elegant. Das neue XK Cabriolet,
das als erstes Modell der neuen XK Baureihe völlig eigenständig
entwickelt wurde, verfügt über einen längeren Radstand als das
Vorgängermodell, aber gleichzeitig über deutlich kürzere Überhänge.
Mit seiner langen, dynamisch gezeichneten Motorhaube, betonten
Radhäuser mit großen Rädern und der kraftvoll wirkenden, hohen
Gürtellinie erzeugt es einen kompakten, stilvoll-modernen und
athletischen Eindruck. Beide Varianten bringen alle Voraussetzungen
mit, das große Erbe sportlicher Coupés und Cabriolets made by Jaguar
in modernster Form fortzusetzen.

Von Anfang an stand für die Jaguar Entwickler fest, dass es ein XK
Cabriolet und ein XK Coupé geben würde. Dies ermöglichte für das
Cabriolet den Einsatz eines eleganten Softtop anstelle eines
faltbaren Stahldachs, zumal diese Lösung das 2+2-Sitz-Layout
gewährleistete und keinerlei Kompromisse, weder beim Design mit der
eleganten Linienfüh-rung des Hecks noch beim Fahrzeuggewicht
verursachte.

Das rundum gefütterte, aus drei Schichten bestehende Dach bietet
eine herausragende Dämmung gegen Wind- und Fahrgeräusche. Es lässt
sich in weniger als 18 Sekunden per Knopfdruck öffnen oder schließen
und verschwindet, wenn es nicht gebraucht wird, unter einer
Aluminiumabdeckung, ohne dabei das Kofferraumvolumen zu verkleinern.
Sogar während der Fahrt, bei Geschwindigkeiten bis zu 16 km/h lässt
sich das Dach be-dienen.

Einer der wichtigsten Belege für die Innovationskraft des neuen XK
Cabriolet ist die in der Automobilindustrie einzigartige
Monocoque-Karosserie aus geklebtem und genietetem Aluminium. Jaguar
schuf hier eine extrem robuste und gleichzeitig überaus leichte
Struk-tur, für deren Verbindungsstellen sowohl Nieten als auch
Epoxidharzkleber verwendet wird. Diese Hightech-Lösung macht die
Karosserie des neuen XK Cabriolet wesentlich leichter und steifer als
das Stahlchassis des Vorgängermodells: Während die Rohkarosserie 19
Prozent weniger Gewicht auf die Waage bringt, besitzt die
Open-Air-Version gleichzeitig eine 48 Prozent höhere
Verwindungssteifigkeit.

Die Vorteile der hochmodernen Vollaluminiumkonstruktion zeigen
sich in praktisch jeder Hinsicht: mehr Fahrdynamik und Leistung, ein
optimiertes Fahrverhalten und Handling, geringere Verbrauchs- und
Emissionswerte, mehr Sicherheit und eine höhere Geräusch- und
Vibrationsdämmung. Darüber hinaus benötigt das Cabriolet dank des von
Grund auf extrem festen Chassis keine zusätzlichen Versteifungen.

Für den adäquaten Antrieb des neuen Jaguar XK Cabriolet sorgt eine
weiter entwickelte Version des 4,2-Liter-V8-Saugmotors von Jaguar mit
219 kW (298 PS) Leistung. Dieses kompakte und leichte
Hochleistungstriebwerk erhielt unter anderem ein neues
Einspritzsystem und stellt jetzt ein eindrucksvolles
Drehmomentmaximum von 411 Nm bereit. Zwischen 2000 und 6000 Touren
liegen dabei konstant 85 Prozent des Drehmoments an, was dem neuen XK
Cabriolet zu enormer Durchzugskraft und Souveränität verhilft.
Während die Höchstgeschwindigkeit des Cabriolets elektronisch auf 250
km/h begrenzt ist, erlaubt der 4,2-Liter-V8 eine Beschleunigung von 0
auf 100 km/h in gerade einmal 6,3 Sekunden. Gekoppelt ist das
Aggregat mit einem neuen, über am Lenkrad montierte Schaltwippen
bedienbaren 6-Gang-Automatikgetriebe mit „Jaguar Sequential Shift“,
das manuelle Gangwechsel erlaubt.

Umfassende Sicherheit gewährleisten im neuen Jaguar XK Cabriolet
zahllose Details, zum Beispiel die Reifenluftdruck-Kontrolle TPMS,
die adaptive Geschwindigkeitsregelung A.C.C. mit
Vorausfahr-Warnfunktion „Forward Alert“ oder das optional aktive
Kurvenlicht (AFL). Teil des Sicherheitspakets ist außerdem das neue
pyrotechnische Fußgänger-Schutzsystem PDBS (Pedestrian Deployable
Bonnet System) – eine Weltneuheit. Sollte es zu einem Kontakt
zwischen einem Fußgänger und dem neuen Jaguar XK kommen, sorgt PDBS
dafür, dass die Motorhaube des Fahrzeugs um 10 bis 15 Zentimeter nach
oben schwenkt – und so gewissermaßen ein Polster zwischen der Haube
und den darunter liegenden harten oder starren Elementen im Motorraum
schafft. Hoch entwickelte Sensoren im Frontstoßfänger erkennen, ob
der Jaguar XK mit einem Fußgänger oder einem Gegenstand
zusammenprallt. Dem effizienten Schutz der Passagiere des neuen
Jaguar XK Cabriolet dient zudem ein Überrollschutz aus zwei
Aluminiumbügeln, die automatisch ausfahren, sobald die
Fahrzeugsensoren einen Überschlag feststellen.

Ebenso modern und zukunftsorientiert wie Exterieur und Technik
präsentiert sich auch das Innenleben des neuen Jaguar XK Cabriolet.
Das Interieur zeigt sich konsequent fahrerorientiert und sportlich
ausgelegt, mit hoher Ergonomie und körperbetonten Sitzen. Mit seinem
langen Radstand, der breiten Spur und einer vergleichsweise hohen
Dachlinie bietet es den Passagieren außergewöhnlich viel Fußraum und
Schulterfreiheit. Daneben besticht der Innenraum mit dem
Jaguar-typischen hochwertigen und edlen Ambiente – beispielsweise mit
hochwertigem Leder sowie wahlweise Holz- oder Aluminiumapplikationen.
Ausstattungsumfang und Hochwertigkeit der Materialien lassen in der
geräumigen, komfortablen Passagierkabine praktisch keine Wünsche
offen.

Nach seiner Weltpremiere auf der Detroit Motor Show zu
Jahresbeginn 2006 wird das neue Jaguar XK Cabriolet pünktlich zum
Beginn der Open-Air-Saison im Frühjahr 2006 auf dem deutschen Markt
erscheinen. Preise und endgültige Spezifikationen gibt Jaguar
rechtzeitig vor der Markteinführung bekannt.

Weitere Informationen und Bilder finden Sie unter
http://media.jaguar.de

Pressekontakt:
Nathalie Büttner
Jaguar Produkt- und Markenpresse
Telefon: 06196/9521-161
Email: nbuettne@jaguar.com

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here