Weltpremiere in Detroit: Jaguar Advanced Lightweight Coupé / Stilvoll und dynamisch: Jaguar präsentiert Studie eines neuen Hochleistungssportwagens

0
113

Schwalbach (ots) –

Weltpremiere in Detroit: Mit dem „Advanced Lightweight Coupé“ präsentiert Jaguar auf der North American International Auto Show 2005 die Studie eines Hochleistungssportwagens. Mit dem ebenso kraftvollen wie eleganten Styling gibt sie einen realistischen Ausblick auf die künftige Designlinie der Traditionsmarke. Zudem zeigt das Jaguar Advanced Lightweight Coupé eine Fülle innovativer Technologien, wie die besonders leichte Aluminiumkarosserie.

Das Advanced Lightweight Coupé ist mehr als ein Konzeptfahrzeug – es verkörpert geradezu die Marke und das Unternehmen. Wie die Jaguar-Legenden XK120 und E-Type ist auch das Jaguar Advanced Lightweight Coupé der Vorbote einer neuen Generation aufregender Jaguar-Sportwagen und -Limousinen.

Die vom Jaguar Advanced Design Team entwickelte 2+2-Studie ist Ausdruck der Vision, wie die nächste Generation von Jaguar-Modellen aussehen könnte: Wunderschön mit fließend gezeichneten Linien im Wechselspiel mit muskulösen Elementen. Dabei definiert das Advanced Lightweight Coupé das Jaguar-Coupédesign völlig neu – es besitzt vorn und hinten nahezu keine Karosserieüberhänge, was wesentlich zu seiner kraftvollen und dynamischen Erscheinung beiträgt. Weitere charakteristische Designdetails umfassen die 21-Zoll-Aluminiumfelgen mit eigens dafür entwickelten Pirelli-Reifen, die optisch weit nach hinten verlagerte Passagierkabine, die betont kantigen Scheinwerfer und den streng geometrisch gestylten Kühlergrill mit einem Gitter aus poliertem Aluminium.

Stilvolle Klarheit prägt auch den Innenraum des Advanced Lightweight Coupé: Er zeigt sich modern und zurückhaltend, aber eindeutig luxuriös und einladend. Zur Eleganz gesellt sich dabei unkomplizierter Komfort – beispielsweise mit großzügiger Kopffreiheit oder den vielfach verstellbaren Vorder- und den Einzelsitzen im Fond. Während der gesamte Innenraum mit hochwertigem Leder bezogen ist, setzen zahlreiche Aluminiumapplikationen weitere noble Akzente. Zentrales Element des fahrerorientierten Cockpits ist ein mittig angeordneter Instrumententräger, zu dem auch ein Telematikbildschirm gehört. Hinter dem Lenkrad befinden sich die Schaltpaddel für das automatische Getriebe: eine Technologie, die hier erstmals in einem Jaguar eingesetzt wird.

Seine Namensgebung verdankt das Advanced Lightweight Coupé seinem auf der aktuellen Jaguar-XJ-Limousine basierenden Aluminiumchassis. Es ist nicht nur überaus leicht, sondern auch extrem verwindungssteif und robust, was für Dynamik und gute Handlingeigenschaften ebenso bürgt wie für Wirtschaftlichkeit. Ebenfalls perfekt zum sportlichen Charakter der Studie passen die zahlreichen Technologien zur Optimierung von Dynamik und Sicherheit, wie das computergesteuerte, aktive Fahrwerk CATS, die adaptive Geschwindigkeitsregelung ACC oder das Rückhaltesystem ARTS.

Wäre das Jaguar Advanced Lightweight Coupé keine Studie, sondern bereits ein serienreifes Modell, hätte Jaguar mit ihm den leistungsstärksten 2+2-Sitzer seiner Geschichte auf die Räder gestellt. Dank seiner leichten Aluminiumkarosserie und dem überaus kraftvollen V8-Antrieb wäre das Concept Car für eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in weniger als fünf Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit jenseits von 290 km/h gut.

Bibiana Boerio, Managing Director, Jaguar Cars: „Mit sportlichem und stilvollem Luxus verkörpert das Advanced Lightweight Coupé in besonderer Weise die Markenwerte von Jaguar. Atemberaubend und exklusiv, mit modernem Design und beeindruckenden Fahrleistungen: Das Advanced Lightweight Coupé demonstriert, dass wir bereit sind, einen großen Sprung in die Zukunft zu tun. Für Jaguar beginnt die Zukunft jetzt.“

Weitere Bilder und Informationen erhalten Sie unter http://media.jaguar.com und http://media.jaguar.de

Pressekontakt:

Nathalie Büttner, Jaguar Produkt- und Markenpresse, Telefon: 06196/9521-161, email: nbuettne@jaguar.com

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here