Honda Civic Natural Gas ist „Green Car of the Year“ 2012 der Los Angeles Auto Show

0
127

Los Angeles, November 17 (ots/PRNewswire) – Der traditionell auf der Los Angeles Auto Show verliehene Preis des umweltfreundlichsten Autos des Jahres („Green Car of the Year“) geht in diesem Jahr an den Honda Civic Natural Gas. Er überzeugte die Jury im Rennen gegen starke Mitbewerber. Unter den Finalisten waren auch der Volkswagen Passat TDI Clean Diesel als besonders schadstoffarmes Auto mit Verbrennungsmotor sowie Hybrid- und Elektro-Fahrzeuge. Der Gewinner wurde im Rahmen einer Pressekonferenz am 17. November 2011 auf den Medientagen der Messe verkündet.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20060612/LAM005LOGO)

Der Honda Civic Natural Gas wurde von der Environmental Protection Agency (EPA), der US-Umweltschutzbehörde, als das Fahrzeug mit dem saubersten Verbrennungsmotor klassifiziert. Im Modelljahr 2012 erscheint bereits die fünfte Generation des Civic mit alternativem Antrieb. Er ist der einzige für den US-Markt produzierte Serien-Pkw mit Erdgastechnologie. Der Kraftstoff stammt fast ausschliesslich aus heimischen US-Vorkommen und ist im Durchschnitt 30 Prozent günstiger als Benzin.

„Auf den amerikanischen Autobahnen gibt es kein zum Civic Natural Gas vergleichbares Fahrzeug. Es hat lange gedauert, bis Honda dies erkannt hat“, so Ron Cogan, Herausgeber des „Green Car Journal“ und Chefredakteur von GreenCar.com. „Die neue Generation des Civic Natural Gas ist sparsamer im Verbrauch und hat eine attraktive und geräumige neue Form. Sein Schadstoffausstoss ist im Vergleich zu anderen Autos mit Verbrennungsmotor unschlagbar gering. Honda hat den umweltfreundlichen Pkw 1998 für Flottenkunden eingeführt. Heute kann jeder die erdgasbetriebene Limousine kaufen. Der Honda Civic Natural Gas bietet alles, was sich die Kunden heutzutage wünschen und ist bei 200 Honda-Händlern in 36 US-Staaten zu bekommen.“

Erdgas ist ein rückstandsfrei verbrennender und vielseitiger Treibstoff. Er steht in Nordamerika in grossen Mengen zur Verfügung. Damit ist der Honda Civic Natural Gas für die amerikanischen Autofahrer eine sinnvolle Lösung und prädestiniert für den „Green Car of the Year“-Preis 2012.

Auf Basis der neuen US-Masseinheit für alternative Kraftstoffe (MPGe*) verbraucht der Honda Civic Natural Gas ein Äquivalent von 6,19 Litern herkömmlichen Benzins auf 100 Kilometer. Er erfüllt den in den USA eingeführten AT-PZEV**-Standard für besonders abgasarme Fahrzeuge. Zudem ist der Civic Natural Gas mit der treibstoffsparenden Eco Assist-Technologie ausgestattet und bietet optional eine ECON-Funktion für noch mehr Umweltfreundlichkeit beim Fahren.

An Erdgas-Tankstellen kann man den Civic Natural Gas innerhalb von fünf Minuten befüllen. Zudem gibt es in den USA die Möglichkeit, das Fahrzeug über Nacht in der eigenen Garage mit einer Gasanlage zu betanken. Mit einer Tankfüllung erzielt der Civic Natural Gas eine Reichweite von etwa 386 Kilometern – fast zweieinhalb Mal mehr als ein durchschnittliches Elektrofahrzeug.

„Der Civic Natural Gas ist nicht nur ein tolles Auto. Er steht auch für unsere Bekenntnis zu Fahrzeugen mit alternativen Treibstoffen“, so Michael Accavitti, Vizepräsident Marketing bei American Honda Motor Co., Inc. „Der Civic Natural Gas und der neue Fit EV, den wir gestern auf der L.A. Auto Show vorgestellt haben, sind die aktuellsten Neuzugänge in unserer Honda-Familie mit alternativen Antrieben. Sie wächst schnell und ist darauf ausgerichtet, den Rohölverbrauch zu senken und den Kohlendioxidausstoss zu reduzieren.“

Die Jury für den „Green Car of the Year“-Preis besteht aus sechs Umwelt- und Autoexperten: Carl Pope vom Sierra Club; Frances Beinecke, Präsident des Natural Resources Defense Council; Jean-Michel Cousteau, Präsident der Ocean Futures Society und Matt Petersen, Präsident von Global Green USA. Weitere Juroren sind Talkshow-Moderator und Auto-Fan Jay Leno, die Auto-Legende Carroll Shelby sowie die Redakteure des „Green Car Journal“. Die Zeitschrift hatte den Preis 2005 ins Leben gerufen.

Das Gremium wählte den 2012er Honda Civic Natural Gas unter fünf Finalisten aus: Neben dem Ford Focus Electric und dem Mitsubishi i waren der Toyota Prius v und der Volkswagen Passat TDI im Rennen. Der „Green Car of the Year“-Preis zeichnet Fahrzeuge aus, die messbare Fortschritte bei der Reduktion der Umweltbelastung aufweisen und ab dem 1. Januar des Folgejahres verfügbar sind.

„Die diesjährigen Finalisten machen deutlich, dass es keine Einzellösung für die Herausforderungen im Verkehrssektor gibt“, resümiert Cogan. „So gut wie jeder Autohersteller erforscht verschiedene umweltfreundliche Technologien. Der Honda Civic Natural Gas ist eine ausbaufähige, sparsame und praktische Lösung – und hat damit unsere Auszeichnung rundum verdient.“

Zur Auszeichnung „Green Car of the Year“

Die Auszeichnung „Green Car of the Year“ ist für das „Green Car Journal“ ein wichtiges Instrument, um Fortschritte in der Umwelttechnologie im Automobilbereich aufzuzeigen. Das „Green Car Journal“ wurde 1992 gegründet und hat sich zum wichtigsten US-amerikanischen Auto-Fachmedium für die Bereiche Verbrauchseffizienz, Abgasreduktion, Technologiefortschritt und alternative Antriebe entwickelt. Weitere Informationen zu der Publikation sind erhältlich unter http://www.GCJUSA.com. „Green Car of the Year“ ist eine Marke des „Green Car Journal“ und der RJ Cogan Specialty Publications Group, Inc.

Über die Los Angeles Auto Show

Als erste grosse nordamerikanische Messe der im Herbst beginnenden Ausstellungssaison setzt die Los Angeles Auto Show mit zahlreichen Neuvorstellungen richtungsweisend Akzente. Die Medientage finden am 16. und 17. November 2011, die Publikumstage vom 18. bis zum 27. November statt. Die Los Angeles Auto Show ist weltweit eine der am besten besuchten Automessen.

Aktuelle Informationen zur Show erhalten Sie unter twitter.com/LAAutoShow und facebook.com/LosAngelesAutoShow. Registrieren Sie sich ausserdem für den Newsletter der Show unter LAAutoshow.com.

Pressekontakt: Antonia Stahl, M.A., Kommunikationsberatung, Tel.: +49-30-39-74-91-32, media@LAautoshow.de

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here