Eine Alternative zum herkömmlichen Neuwagenkauf

0
121

Wer sich nicht auf den Kauf eines Gebrauchtwagens verlassen will, dem bleibt eigentlich nur die Alternative, einen Neuwagen zu kaufen. Hierbei kann man zum Beispiel zu einem Vertragshändler gehen und dort nach einem geeigneten Wagen suchen. Immer beliebter werden die Käufe von Hybrid- oder Elektrofahrzeugen, die es auch in Deutschland immer häufiger auf dem Markt zu finden gibt. Beispielsweise der japanische Autohersteller Honda hat hier schon zahlreiche Modelle zu bieten.

Wer jedoch lieber beim herkömmlichen Benziner bleibt, der kann auch einfach zu einem Händler gehen und sich dort einen benzinbetriebenen Honda kaufen. Oder man wendet sich an einen Händler, der EU Neuwagen verkauft. Diese schnitten in der Vergangenheit nicht immer positiv in den Bewertungen ab, da allgemein die Meinung umging, dass diese qualitativ schlechter seien als andere Neuwagen. Doch wie sich inzwischen herausgestellt hat, sind diese Anfertigungen in der Qualität mit jeder anderen zu vergleichen und bieten dem Käufer zudem einen Preiserlass von bis zu 30 Prozent auf einen Neuwagen.

Besonders im Internet findet man zahlreiche EU Neuwagen Händler, die unter anderem auch mit dubiosen Angeboten werben. Hier sollte der Käufer Vorsicht walten lassen und sich stets persönlich davon versichern, dass keine schmutzigen Geschäfte betrieben werden. So sollte man bei dem Kauf eines Autos über einen solchen Händler spätestens dann stutzig werden, wenn dieser eine Anzahlung oder weitere Kosten, wie beispielsweise extra Überführungskosten, verlangt. Ansonsten findet man aber auch jede Menge seriöse Händler, die mit EU Neuwagen handeln. Ein Vorteil bei einem solchen Wagen ist, dass seine Garantie in der gesamten EU gültig ist. Dazu muss bei der Übergabe unbedingt ein abgestempeltes Garantieheft an den Käufer weitergegeben werden. Damit kann man die Werksgarantie einlösen, die dann übernommen wird, wenn das Fahrzeug das Grundstück des ausländischen Händlers verlässt.

Man muss sich allerdings bei einem solchen Kauf darüber bewusst sein, dass es bei den verschiedenen Fahrzeugtypen innerhalb Europas zu Unterschieden kommen kann. So kann ein Wagen aus Skandinavien über eine andere Ausstattung verfügen, als das gleiche Modell, das beispielsweise in Italien verkauft wird. Das fängt bei der Klimaanlage an und geht bis zum elektronischen Stabilitätsprogramm.

Der Kauf eines Neuwagens bei einem EU-Neuwagen Händler ist sicherlich eine gute Alternative zum herkömmlichen Neuwagenkauf. Die Vor- und Nachteile muss jedoch jeder Käufer nach dem eigenen Belieben für sich abwägen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here