Ford steigert Verkäufe im 1. Quartal 2011

Köln (ots) – Ford ist in Deutschland auf der Erfolgsspur: Der Kölner Automobilhersteller steigerte im 1. Quartal 2011 seine Pkw-Neuzulassungen im Inland auf 55.764 Fahrzeuge und erzielte damit einen Marktanteil von 7,3 Prozent. Im Vergleichsquartal 2010 verzeichneten die Kölner 47.003 Pkw-Neuzulassungen und erreichten damit einen Marktanteil von 7 Prozent. Damit fiel die prozentuale Steigerung mit 18,6 Prozent höher aus als die positive Entwicklung aller Neuzulassungen in Deutschland, sie lag im Vergleich der beiden Jahresquartale bei 13,9 Prozent. Im März 2011 erzielte Ford in Deutschland einen Marktanteil von 7,6 Prozent (März 2010: 6,8 Prozent), das beste Ergebnis seit zwei Jahren für den Monat März.

Herausragend ist der Erfolg des neuen Ford C-MAX/Grand C-MAX. Der Mittelklasse-Van erreichte im 1. Quartal 2011 6.167 Neuzulassungen (1. Quartal 2010: 2.587 Neuzulassungen). Das entspricht einer Steigerung von 140 Prozent.

Auch bei den Nutzfahrzeugen steuert Ford voll auf Erfolgskurs: Die Steigerung bei den Neuzulassungen in den ersten drei Monaten 2011 beträgt 44 Prozent im Vergleich zum 1. Quartal 2010 (Industrie-Steigerung: 27 Prozent). Der Ford Transit trug zu diesem guten Ergebnis mit 7.216 Neuzulassungen bei (1. Quartal 2010: 5.695). Dieses Zulassungs-Ergebnis ist für den Ford Transit das beste 1. Quartal seit dem Jahr 1995. Damals wurden in diesem Zeitraum 7.909 Ford Transit neu zugelassen.

„Unsere neuen Produkte des Jahres 2010 – angefangen vom Ford C-MAX, über den Ford Mondeo bis zu Ford S-MAX und Galaxy – sind bei den Kunden gut angekommen. Gleiches gilt auch für unsere Nutzfahrzeugpalette“, so Wolfgang Booms, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb der Ford-Werke GmbH. „Und wir wollen weiterhin profitabel wachsen. Unseren nächsten großen Trumpf ziehen wir an diesem Wochenende aus dem Ärmel, das ganz im Zeichen des neuen Ford Focus steht!“

Bundesweit startet dann bei den mehr als 1.800 Vertriebspartnern zwischen Flensburg und Freilassing, Aachen und Frankfurt an der Oder der Verkauf des neuen Ford Focus. Das im Ford-Werk in Saarlouis produzierte Fahrzeug ist die dritte Fahrzeug-Generation des Millionen-Bestsellers und setzt in seiner Klasse durch zahlreiche elektronische Ausstattungsmerkmale zur Sicherheit und Fahrerassistenz neue Akzente.

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist eines der größten deutschen Automobilunternehmen mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln, Saarlouis sowie Genk und Lommel in Belgien insgesamt 29.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1925 in Berlin hat Ford über 40 Millionen Fahrzeuge in Deutschland und Belgien produziert. Für weitere Informationen zu den Produkten von Ford besuchen Sie bitte www.ford.de.

Kontakt: Bernd F. Meier Ford-Werke GmbH +49 221 901-7520 bmeier1@ford.com

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter C-MAX, Focus, Ford, Galaxy, Mondeo, S-MAX, Transit abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.