Ford Mustang Mach-E Fahrsound inspiriert US-Musiker zur Erschaffung eines elektronischen Musikstücks

0
230
Ford Mustang Mach-E Fahrsound inspiriert US-Musiker zur Erschaffung eines elektronischen Musikstücks

Quelle: obs/Ford-Werke GmbH

Ford Mustang Mach-E Fahrsound inspiriert US-Musiker zur Erschaffung eines elektronischen Musikstücks

Quelle: obs/Ford-Werke GmbH

Ford Mustang Mach-E Fahrsound inspiriert US-Musiker zur Erschaffung eines elektronischen Musikstücks

Quelle: obs/Ford-Werke GmbH

Ford Mustang Mach-E Fahrsound inspiriert US-Musiker zur Erschaffung eines elektronischen Musikstücks

Quelle: obs/Ford-Werke GmbH

Ford Mustang Mach-E Fahrsound inspiriert US-Musiker zur Erschaffung eines elektronischen Musikstücks

Quelle: obs/Ford-Werke GmbH

Ford Mustang Mach-E Fahrsound inspiriert US-Musiker zur Erschaffung eines elektronischen Musikstücks

Quelle: obs/Ford-Werke GmbH

Köln (ots) – – Ford-Ingenieure komponierten die Fahrgeräusche des neuen Ford Mustang Mach-E unter Einbeziehung von akustischen Versatzstücken aus Science-Fiction-Filmen

– Inspiriert von den Sounds des neuen Ford Mustang Mach-E schuf der amerikanische Musiker Matthew Dear den hypnotischen „New Breed“ Track, ergänzend zu der bereits reichen Musikgeschichte des Ford Mustang

Der Sound des neuen, vollelektrischen Ford Mustang Mach-E faszinierte den in Detroit ansässigen den Elektro-Musik Künstler Matthew Dear so sehr, dass er die Fahrgeräusche in ein Lied umgewandelt hat.

Inspiriert vom klassischen Science-Fiction-Kino der 80er-Jahre arbeiteten Ford-Sounddesigner mit dem Studio Ozone Sound zusammen, um elektronische Klänge zu erzeugen, die dem ansonsten flüsterleisen Ford Mustang Mach-E im Fahrbetrieb ein akustisches Erscheinungsbild verleihen.

Dear ist Gründungsmitglied von Music Ghostly, einem weltberühmten Label für elektronische Musik, und Urheber der Hymne „Hands Up for Detroit“. Dear verwendete die synthetisch anmutenden Klänge, um „New Breed“ zu kreieren, dabei handelt es sich um ein hypnotisierendes elektronisches Arrangement, das eindeutig Bezug auf den neuen Ford Mustang Mach-E nimmt.

„Die Idee, die Klänge des Mustang Mach-E neu zu abzumischen, hat auf Anhieb Interesse geweckt, zumal ich mich seit jeher als Klangtüftler betrachte“, sagte Dear. „Nachdem ich die digitalen Antriebsgeräusche tatsächlich mit eigenen Sinnen hören und erleben durfte, war ich endgültig überzeugt. Die Sounds sind cooler als ich zuvor dachte – wie aus einem Science-Fiction-Film – und die Geräusche des Autos vermitteln einen Sinn für moderne Musik. Den Song „New Breed“ zu kreieren war eine neue Erfahrung, und ich denke, das Lied sowie das Fahrzeug nehmen seine Passagiere mit auf eine Reise“.

Seit dem Fahrzeug-Debüt vor mehr als 50 Jahren ist der Ford Mustang auch mit Musik verbunden, unter anderem, weil das ikonische Automobil Teil zahlreicher Liedklassiker war. Mit „New Breed“ wird die neue Generation des Mustang musikalisch fortgeführt.

Einen kurzen Dokumentarfilm mit Informationen zur Entstehung des Tracks können Sie sich hier anschauen: https://clicktime.symantec.com/34byXkNBqzpmkGSU8mwHTJs7 Vc?u=https%3A%2F%2Flinktr.ee%2FMustangMachE

„New Breed“ wird als Stream auch auf Apple Music, Spotify, Deezer und YouTube angeboten.

Stromverbrauch und CO2-Emissionen des Ford Mach-E gemäß dem vorgeschriebenen Messverfahren (§ 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung). Stromverbrauch in kWh/100 km: 18,1 – 16,5 (kombiniert); CO2-Emissionen in g/km: 0 (kombiniert)*

* Hinweis zu Kraftstoffverbrauch, Stromverbrauch und CO2-Emissionen:

Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (World Harmonised Light Vehicle Test Procedure, WLTP), einem neuen, realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Seit dem 1. September 2018 hat das WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ), das derzeitige Prüfverfahren, ersetzt. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Bitte beachten Sie, dass für CO2-Ausstoß-basierte Steuern oder Abgaben seit dem 1.September 2018 die nach WLTP ermittelten Werte als Berechnungsgrundlage herangezogen werden. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.

Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG: Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei http://www.dat.de/ unentgeltlich erhältlich ist. Für weitere Informationen siehe Pkw-EnVKV-Verordnung.

Gemäß WLTP können bis zu 600 km Reichweite (beabsichtigter Zielwert nach WLTP) bei voll aufgeladener Batterie erreicht werden – je nach vorhandener Konfiguration. Die tatsächliche Reichweite kann aufgrund unterschiedlicher Faktoren (Wetterbedingungen, Fahrverhalten, Fahrzeugzustand, Alter der Lithium-Ionen-Batterie) variieren. Die endgültigen WLTP-Werte werden voraussichtlich 2020 (rechtzeitig vor Markteinführung) verfügbar sein.

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutscher Automobilhersteller und Mobilitätsanbieter mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln, Saarlouis und Aachen mehr als 22.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung im Jahr 1925 haben die Ford-Werke mehr als 47 Millionen Fahrzeuge produziert. Weitere Presse-Informationen finden Sie unter http://www.media.ford.com .

Pressekontakt:

Justine Schreiber Ford-Werke GmbH 0221/90-17510 jschrei5@ford.com

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/6955/4691619 OTS: Ford-Werke GmbH

Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here