Kölner Oberbürgermeister Fritz Schramma besucht Produktentwicklung bei Ford in Köln

0
119

Köln (ots) –

Kölns Oberbürgermeister Fritz Schramma bekam heute von Ingenieuren der Produktentwicklung bei Ford in Köln Merkenich die dreidimensionale Darstellung von CAD-Daten präsentiert. Hierzu nahm Fritz Schramma in der sogenannten CAVE Platz, in der Ford in einer sehr frühen Entwicklungsphase von zukünftigen Fahrzeugmodellen diese dreidimensional im Maßstab 1:1 abbilden kann.

Nach einer kurzen Einführung zur Bedeutung von Virtual Reality-Methoden bei Ford von Dr. Franz-Josef Laermann, Executive Director Engineering and Product Development von Ford Europa, machte Giovanni De Pasca, Manager Driving Environment von Ford Europa, mit seiner Präsentation einen virtuellen Ford Fiesta für den Oberbürgermeister erlebbar. Bevor ein physischer Prototyp vorhanden ist, wird die CAVE von Ford Europa genutzt, Attribute eines zukünftigen Fahrzeugmodells wie die Erreichbarkeit von Bedienelementen im Fahrzeug, das Raumgefühl für die Insassen und die Rundumsicht in der frühen Entwicklungsphase zu testen und zu optimieren.

Die Präsentation bei Ford ist der Auftakt zu einer Veranstaltung am 5. Mai und zu einer Ausstellung, die bei der Deutschen Bank stattfinden und sich dem Thema „Virtuelle Welten – reale Innovationen“ widmen. Veranstaltung und Ausstellung wurden vom Cologne Competence Cluster Virtual Reality (CCC VR) in Kooperation mit der Kölner Wissenschaftsrunde organisiert.

Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen:

Beate Falk, Telefon (0221) 9017507; E-Mail: bfalk3@ford.com

Ford-Werke GmbH, Öffentlichkeitsarbeit, 50725 Köln Fax: 0221/90-12984 E-Mail: presse@ford.com, Internet: http://media.ford.co

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here