Ford mit neuem Slogan: „Feel the difference“ / „Kinetic Design“ als äußerer Ausdruck der bewährten Ford-Qualität

0
97

Köln (ots) – „Feel the difference“ – mit diesem neuen Markenclaim
wird Ford von Freitag, 5. Mai 2006, an deutschlandweit in allen
Printmedien, in Hörfunk und Fernsehen werben. Der gleiche Slogan wird
schrittweise in ganz Europa eingeführt werden. Auch in den Ford
Händler- und Servicebetrieben wird er ab sofort im Mittelpunkt
stehen. Jürgen Stackmann, Mitglied der Geschäftsführung, Marketing
und Verkauf, Ford-Werke GmbH, erklärt die neue Markenstrategie:
„‚Feel the difference‘ bringt die zukünftigen Ford-Markenwerte
konsequent zum Ausdruck. Es ist unser Anspruch an unsere neuen
Produkte, Dienstleistungen und auch an unsere Kommunikation. Damit
wird in Zukunft ein klares, einheitliches Bild des Unternehmens
gezeichnet.“

Im Fernsehen wird Ford den Transfer von Emotionen in der
Kundenansprache verstärkt vorantreiben. TV-Spots werden für ein paar
Sekunden gelungenes Entertainment für die Zuschauer sein. Bei der
Kommunikation in Hörfunk, Tages- und Magazinpresse wird damit
künftig der „Wert“ der Ford-Fahrzeuge herausgestellt. So werden sich
alle Ford-Modelle in Zukunft durch erlebbare Qualität, konsequente
Sicherheit, faszinierende Ausstattungsmerkmale, Fahrvergnügen mit
Wohlfühlfaktor – Ingenieure nennen dies „Ford Precision Drive“ –
sowie die Gestaltung im Ford „Kinetic Design“ auszeichnen. Hinzu
kommen wegweisende Technologien und attraktive
Finanzierungsangebote, die Ford-Fahrzeuge erschwinglich werden
lassen.

Das neue einheitliche Markenbild wird zukünftig in allen Ländern
Europas die Erscheinung von Ford prägen. Mit der im Jahr 2000 von
Ford initiierten Europäischen Transformationsstrategie (ETS) begann
das Unternehmen, sich aus einer von einzelnen Modellen
gekennzeichneten Historie zu lösen und schrittweise auf die
Markenebene zu konzentrieren. Jürgen Stackmann: „Auf diesem
bewährten Fundament der ETS bauen nun die weiteren Schritte auf.
‚Feel the difference‘ verbindet erstmals konsequent und
modellübergreifend Fahrzeugentwicklung, Design, Kommunikation und
den Vertrieb miteinander. Das ist einer der Gründe, weshalb wir
europaweit mit der einheitlichen und identischen Aussage auftreten.
Auch wenn ein bedeutender Schwerpunkt von Entwicklung, Produktion
und Verkauf bei Ford in Europa bei uns in Deutschland liegt, und die
Zentrale von Ford of Europe in Köln ihren Sitz hat, versteht sich
Ford als europäisches Unternehmen. Dies ist reflektiert in den
Entwicklungs- und Produktionsstandorten sowie in der Vielf
alt der Nationalitäten der Beschäftigten. Allein in der Kölner
Belegschaft von Ford sind 57 Nationen vertreten.“

Bei all diesen Neuerungen setzt Ford auf Bewährtes: Es bleiben das
hervorragende Preis-Leistungsverhältnis, die Sicherheit und die
Erschwinglichkeit der Produkte sowie die anerkannt hohe Fahrdynamik,
für die Ford den Begriff „Ford Precision Drive“ geprägt hat.

„Feel the difference – den Unterschied fühlen und erleben“
bedeutet, dass die Ford-Qualitäten nun konsequent im neuen
Ford-Designkonzept, dem „Kinetic Design“ – Energie in Bewegung –
ihren prägenden Ausdruck finden. Erster Vertreter dieses neuen
Designs ist der Ford S-MAX, der am Samstag, 20. Mai, in Deutschland
auf den Markt kommt.

Kunden werden bei den Ford-Vertriebspartnern in Zukunft bewusst
die Marke Ford erleben, und nicht wie in der Vergangenheit einzelne
Modell-Linien.

Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen:
Bernd F. Meier, Telefon: 0221/90-17520; E-Mail: bmeier1@ford.com

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here