Ford und Jürgen Domian unterstützen „Tuxi – Drive Against Aids“

0
130

Köln (ots) –

Die Ford-Werke GmbH unterstützt in diesem Jahr zum siebten Mal in
Folge als Hauptsponsor die Aktion „TUXI – Drive against AIDS“ während
des Kölner Karnevals. Ziel der Aktion ist es, die Kölner Jecken
während der tollen Tage über die Gefahren von HIV und AIDS
aufzuklären. Das TUXI ist eine Aktion der schwulen Gesundheitsagentur
„checkup“ und dem Beratungszentrum für Lesben und Schwule „Rubicon“.
Ab Weiberfastnacht, am 23. Februar, wird der Ford Galaxy, das TUXI,
täglich zwischen 20.00 und 2.00 Uhr in der Innenstadt unterwegs sein.
Die Aktion steht in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft des
WDR-„Nighttalkers“ Jürgen Domian.

Im TUXI sitzen die so genannten Präventionsbotschafter. Diese
fahren nicht nur Gaststätten an und verteilen dort
AIDS-Präventionsmaterial, sondern bieten Interessierten auch
Mitfahrgelegenheiten. Neben der finanziellen Unterstützung der Aktion
werden die Ford-Mitarbeiter von GLOBE auch in diesem Jahr wieder mit
dem TUXI unterwegs sein. Darüber hinaus konnte die Kölner
Bürgermeisterin Angela Spizig als Präventionsbotschafterin gewonnen
werden.

Die Wertschätzung von Vielfalt und Integration hat bei Ford
Tradition. Alicia Alvarez, Diversity Managerin, Ford-Werke GmbH: „Es
ist uns wichtig als Unternehmen bei der AIDS-Prävention Kontinuität
zu beweisen. Das Engagement von Ford bei TUXI ist Teil unserer
Diversity-Initiative, die seit 1996 erfolgreich im Unternehmen
umgesetzt wird. Seit 2003 bietet Ford als eines der ersten
Unternehmen in Deutschland eine Betriebs-Rente für Hinterbliebene
solcher gleichgeschlechtlicher Paare, die im Rahmen des
Lebenspartnerschaftsgesetzes eingetragen sind. Mit dieser Regelung
zeigt Ford angesichts der aktuellen Renten-Diskussion eine besondere
Verantwortung und sorgt für zusätzliche soziale Sicherheit.“

Hinweis an die Redaktionen: Ein Foto ist verfügbar unter
www.presseportal.de.

Pressekontakt:
Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen:
Dr. Astrid Wagner, Telefon (0221) 90-17588, email: awagne16@ford.com

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here