270.000 Besucher sahen Ford-Sonderschau im Technik Museum Speyer / Ausstellung: „Von Oldies zu Youngtimern“ am Sonntag beendet

0
109

Speyer/Köln (ots) – 270.000 Besucher sahen die Sonderausstellung
„Von Oldies zu Youngtimern“ im Technik Museum Speyer, die am Sonntag,
23. Oktober 2005, zu Ende ging und seit Mitte April gezeigt wurde.

Die Sonderschau zeigte 25 historische Ford-Fahrzeuge vom
Quadricycle und der legendären Tin Lizzie bis zum Ford Focus. Anlass
der Sonderschau waren zwei runde Jubiläen von Ford in Deutschland.
Vor 80 Jahren, am 18. August 1925, wurde die Ford Motor Company AG in
Berlin gegründet, und vor 75 Jahren, am 2. Oktober 1930, erfolgte im
Kölner Norden die Grundsteinlegung für das Stammwerk in Niehl, das
heute mit 19.000 Beschäftigten sowohl der größte Arbeitgeber der
Region ist, als auch Standort der Europazentrale des Unternehmens.
Aus dem Kleinbetrieb in Berlin ist ein Automobilhersteller geworden,
der in Deutschland am Stammsitz Köln und in Saarlouis präsent ist.
Hinzu kommen in Belgien das Werk Genk sowie das Testgelände Lommel.
Das Unternehmen beschäftigt heute 31.000 Mitarbeiter aus 57 Nationen.

Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen: Bernd F. Meier,
Telefon: (02 21) 90-17520, E-Mail: bmeier1@ford.com Technik Museum,
Pressestelle, Corinna Handrich, Telefon: (0 62 32) 67 08-68,
E-Mail:handrich@technik-museum.de

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here