50.000 Ford Focus in Russland produziert

0
74

Saarlouis/St. Petersburg (ots) – Der 50.000 Ford Focus wurde im
Ford-Werk in St. Petersburg (Russland) produziert. In dem 2002 mit
einer Investitionssumme von 150 Millionen US-Dollar eröffneten Werk
wurde wegen der großen Nachfrage bereits im April 2004 eine dritte
Schicht eingerichtet. Gleichzeitig wurde die Belegschaft um 420
Mitarbeiter auf 1.570 Beschäftigte aufgestockt. Die Produktion des
neuen Ford Focus, der im Stammwerk in Saarlouis seit Sommer 2004
gebaut wird, soll in St. Petersburg im Mai 2005 beginnen.

Der Ford Focus feiert in Russland seit seinem Debüt Erfolge. Mit
über 28.000 verkauften Einheiten war er 2004 zum zweiten Mal in Folge
das bestverkaufte Modell eines nicht-russischen Herstellers.
Insgesamt steigerte Ford seine Verkäufe in Russland um fast 90
Prozent auf 38.700 Fahrzeuge, und erhöhte damit seinen Marktanteil
von 10,5 Prozent im Jahr 2003 auf 11,5 Prozent im Jahr 2004. Dabei
verdoppelte sich das Flottengeschäft auf rund 10.000 Verkäufe.

Um den Service auch für Flottenkunden weiter zu verbessern,
eröffnete Ford im September 2004 als erste Marke in Russland einen
speziellen Nutzfahrzeug-Händlerbetrieb. Inzwischen gibt es drei
Betriebe dieser Art in Moskau und einen in St. Petersburg. Im Zuge
der Erweiterung seines Händlernetzes auf rund 120 Stützpunkte wird
Ford im April in Moskau ein Teilevertriebszentrum eröffnen.

Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen:
Erik Walner, Telefon: 0221/9017507; E-Mail: ewalner@ford.com

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here