Ausstellung zur Geschichte des Motors / Ford-Werke AG und das Kölnische Stadtmuseum zeigen Technik kindgerecht

0
101

Köln (ots) – „Otto-Motor – gestern, heute, morgen“ ist der Titel
einer Ausstellung, die die Ford-Werke AG und die Stadt Köln gemeinsam
vom 11. März bis zum 4. Mai 2003 im Kölnischen Stadtmuseum
präsentieren. Aus Anlass des 100. Geburtstags der Ford Motor Company
haben vor allem Beschäftigte der Motorenentwicklung des Unternehmens
zahlreiche Exponate, Fotos und Schautafeln zu dieser Ausstellung,
die sich ganz besonders an Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren
richtet, zusammengestellt. Dabei wird die Entwicklung des Motors
gezeigt und die Funktion des Viertakt-Antriebs erklärt. Das Kölner
Unternehmen Deutz AG steuerte beispielsweise ein Modell des ersten
Viertakters bei, den Nicolaus August Otto in seiner 1864 gegründeten
ersten Motorenfabrik der Welt in Köln entwickelt und gebaut hat. Das
Ford Akustikzentrum stellte einen Soundrechner zur Verfügung, der
unterschiedliche Motorentypen zu Gehör bringt.

Die Ford-Beschäftigten engagierten sich im Rahmen des zwischen der
Stadt Köln und Ford abgeschlossenen „Bündnisses für Köln“ bei einem
„Community Involvement“-Projekt. Ihr Einsatz ging weit über die zwei
bezahlten freien Tage hinaus, die Ford seinen Beschäftigten pro Jahr
für bürgerschaftliches Engagement gewährt.

Kölnisches Stadtmuseum, Zeughausstr. 1-3, 50667 Köln,
Tel. (0221)221-22363, Öffnungszeiten: Dienstag 10 Uhr bis 20 Uhr,
Mittwoch bis Sonntag 10 Uhr bis 17 Uhr. Internet: www.museenkoeln.de

ots Originaltext: Ford Werke AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen:
Bernd Meier
Telefon: (0221)90-17520
e-mail: bmeier1@ford.com

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here