„Award of Excellence“ für Ford und Linpac

0
79

Köln (ots) – Mit dem „Award of Excellence“ des englischen
Institute of Logistics and Transport wurden Ford of Europe und die
Firma „Linpac Materials Handling“ ausgezeichnet. Beide Unternehmen
erhielten den renommierten Preis, der jedes Jahr von Kronprinzessin
Anne übergeben wird, für die Packtechnologie „E-Frame Dolly System“
(EFDS). Das neue System tritt an Stelle der traditionellen
Materialversorgung des Fließbands per Gabelstapler. Es wurde
gemeinsam von Ford und Linpac realisiert und erhöht die
Arbeitssicherheit.

EFDS ist ein Transportgerät, in dem zwei auf Rollen positionierte
Packbehälter bewegt werden können. Die Bezeichnung „E-Frame“
(E-Rahmen) basiert darauf, dass sein Rahmen im Grundriss dem
Großbuchstaben E ähnelt. Die im E-Frame befindlichen Packbehälter
werden im Lagerbereich mit Material beladen. Der E-Frame wird dann
dorthin transportiert, wo das Material benötigt wird. Durch die
einfache Betätigung eines Pedals wird eine Transportsperre Sperre
gelöst, der Packbehälter kann herausgerollt und am Fließband gegen
einen leeren Behälter ausgetauscht werden.

Durch die EFDS-Logistik kommt das Ford-Fahrzeugwerk in Köln, wo
Fiesta- und Fusion hergestellt werden, ohne Gabelstapler aus. Die
Elektrofahrzeuge, mit denen das EFDS bewegt wird, weisen eine
deutlich bessere Unfallstatistik auf als ihre Vorgänger, die
Gabelstapler. Außerdem wurden die täglich zurückgelegten
„Gabelstapler-Kilometer“ um 880 km (53 Prozent) verringert, was
spürbare Auswirkungen auf die verbesserte innerbetriebliche
Sicherheit hat.

Michael Colberg, Produktionsleiter des Bereichs Trim- und
Endmontage bei Ford in Köln: „Durch diese Entwicklung tragen wir zur
Schaffung eines sicheren Arbeitsumfeldes bei. Wir freuen uns, dass
unser Beitrag auf diese besondere Weise honoriert wird. Die
Auszeichnung würdigt den Einsatz des Teams bei der
Konzeptentwicklung, die von der Entwurfsphase bis zur Umsetzung im
modernen Montagewerk in Köln stattfand“.

ots Originaltext: Ford Werke AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen:
Bernd F. Meier,
Telefon: 0221/90-17520;
e-mail: bmeier1@ford.com

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here