Sportlich-eleganter Ford Mondeo ST-Line feiert Premiere beim legendären Goodwood Festival of Speed (FOTO)

Sportlich-eleganter Ford Mondeo ST-Line feiert Premiere beim legendären Goodwood Festival of Speed (FOTO)

Quelle: obs/Ford-Werke GmbH

Sportlich-eleganter Ford Mondeo ST-Line feiert Premiere beim legendären Goodwood Festival of Speed (FOTO)

Quelle: obs/Ford-Werke GmbH

Köln / Goodwood (GB) (ots) –

– Beim Gipfeltreffen des historischen Motorsports im südenglischen Goodwood präsentiert Ford den Mondeo in der neuen, dynamischen Ausstattungslinie „ST-Line“

– Ford Mondeo ST-Line begeistert mit sportlicher Charakteristik und Design-Akzenten im Stil der Ford Performance-Modelle

– Sportfahrwerk, exklusives Karosserie-Kit, 18- oder 19-Zoll-Leichtmetallräder, Sportsitze, sportlicher Lederbezug für das Lenkrad und weitere sportliche Ausstattungsdetails

– 1,5 bis 2,0 Liter große EcoBoost-Benziner mit 118 kW (160 PS) bis 176 kW (240 PS), TDCi-Turbodiesel mit 2,0 Liter Hubraum von 110 kW (150 PS) bis 154 kW (210 PS)

– Je nach Motorisierung auch mit intelligentem Ford Allradantrieb iAWD erhältlich

– Mondeo ST-Line ist nach Fiesta ST-Line und Ford Focus ST-Line die nächste attraktive Modell-Variante im Ford Performance-Look

– Einstiegspreis: 30.750 Euro

Ford stellt heute beim legendären Goodwood Festival of Speed, dem jährliche Gipfeltreffen der historischen Motorsportszene in der südenglischen Grafschaft West Sussex, den sportlich-eleganten Mondeo ST-Line vor. Der neue Mondeo ST-Line ist nach dem Fiesta ST-Line und dem Ford Focus ST-Line die nächste attraktive Modell-Variante im Ford Performance-Look. Äußeres Kennzeichen der gesamten ST-Line-Modellfamilie von Ford ist ein ausdrucksstarkes Styling, das vom Design der Ford Performance-Modelle abgeleitet wurde. Alle ST-Line-Versionen stehen mit besonders kraftvollen EcoBoost-Benzinern und TDCi-Turbodiesel-Motoren zur Verfügung. Beim neuen Mondeo ST-Line reicht die Leistungsspanne von 110 kW (150 PS)1) bis 176 kW (240 PS)1). Neben dem Sportfahrwerk und einem exklusivem Karosserie-Kit überzeugt der Mondeo ST-Line ab Werk mit 18- oder 19-Zoll-Leichtmetallrädern, Sportsitzen, sportlichem Lederbezug für das Lenkrad sowie weiteren sportlichen Ausstattungsdetails. Ford bietet den neuen Mondeo ST-Line als 5-türige Fließheck-Limousine sowie in der Kombi-Version Turnier an. Der Mondeo ST Line kann ab sofort zum Einstiegspreis von 30.750 Euro bestellt werden.

Ford präsentiert den neuen Mondeo ST-Line in Goodwood gemeinsam mit dem Fiesta ST-Line und dem Ford Focus ST-Line. Die letzteren beiden können bereits seit Anfang Juni geordert werden und sollen vor allem solche Kunden ansprechen, die einen sportlichen Auftritt lieben, ohne Wert auf die volle Leistungs- und Ausstattungsbandbreite der reinrassigen Ford ST-Modelle zu legen. Darüber hinaus stehen zahlreiche Performance-Modelle wie etwa der Fiesta ST200 sowie die Rennversion des Ford GT im Rampenlicht des Goodwood Festival of Speed. Der Ford GT eroberte bei der diesjährigen Ausgabe des 24-Stunden-Rennens von Le Mans am vergangenen Sonntag (19. Juni) den Sieg in der LM GTE-Pro-Wertung.

„Mit dem neuen Mondeo ST-Line präsentiert Ford den sportlichsten Mondeo seit dem ST220, der im Jahre 2002 sein Debüt feierte“, erklärt Roelant de Waard, Vice President Marketing, Sales & Service bei Ford Europa. „Die attraktive ST-Line bereichert die vielseitige Mondeo-Baureihe, die von den besonders effizienten und sparsamen Versionen Mondeo ECOnetic und Mondeo Hybrid bis hin zum exklusiven und luxuriös ausgestatteten Spitzenmodell Mondeo Vignale reicht.“

Betont sportliches Styling des Mondeo ST Line Das betont sportliche Styling des neuen Mondeo ST Line im Look der Ford Performance-Modelle beinhaltet:

– Kühlergrillgitter im Wabendesign in Hochglanz-Schwarz; LED-Tagfahrlicht und neue, rechteckige Nebelscheinwerfer

– Frontspoilerlippe und dynamisch gezeichnete Seitenschweller in Wagenfarbe; sportliche Heckschürze mit Diffusor-Einsatz in Hochglanz-Schwarz und – je nach Modell – silberfarbene Endrohr-Einfassungen

– Schwarze Fenster-Einfassungen und ST-Logos an den vorderen Kotflügeln

– Wahlweise neue, hochglanzpolierte 18-Zoll-Leichtmetallräder oder 19-Zöller in Rock Metallic-Grau

– Stoff-Sportsitze, auf Wunsch mit Teil-Lederbezug und exklusiven roten Ziernähten; sportliches ST-Lederlenkrad; Tür-Innenverkleidungen mit schwarzen Applikationen

– Sportschalthebel bei Modellen mit manuellem Schaltgetriebe und ST Line-Einstiegsleisten

– Mondeo Turnier ST-Line mit serienmäßigem Dachkantenspoiler, 5-türige Limousine auf Wunsch mit Heckspoiler

Wie alle Modelle der neuen ST-Line bietet Ford auch den Mondeo ST-Line ausschließlich in Verbindung mit besonders leistungsstarken Benzin- und Dieselmotoren an. In Kombination mit dem serienmäßigen Sportfahrwerk, das den Schwerpunkt des Fahrzeugs um zehn Millimeter absenkt, resultiert dies in besonders dynamischen Fahrleistungen.

Für den Mondeo ST-Line stehen folgende EcoBoost-Benzinmotoren zur Wahl:

– Das 1,5-Liter-Aggregat mit 118 kW (160 PS)1) ist wahlweise in Verbindung mit dem manuellen Sechsgang-Schaltgetriebe oder der Sechsgang-Automatik erhältlich. Es begnügt sich im Durchschnitt mit 5,9 Litern pro 100 Kilometer (CO2-Emissionen: 136 g/km)*

– Der 2,0 Liter große EcoBoost-Benziner kann in zwei Leistungsstufen – 149 kW (203 PS)1) und 176 kW (240 PS)1) – geordert werden und ist serienmäßig an das Sechsgang-Automatikgetriebe gekoppelt. Mit diesen Motorisierungen verbraucht der Mondeo ST-Line im Durchschnitt 7,4 Liter pro 100 Kilometer (CO2-Emissionen: 171 g/km)*

Darüber hinaus bietet Ford für den Mondeo ST-Line drei Turbodiesel mit zwei Litern Hubraum in folgenden Leistungsstufen an:

– 110 kW (150 PS)1), wahlweise mit manuellem Sechsgang-Schaltgetriebe oder Ford PowerShift-Automatik mit Doppelkupplungstechnologie und einem Durchschnittsverbrauch von 4,3 Liter pro 100 Kilometer (CO2-Emissionen: 112 g/km)*

– 132 kW (180 PS)1), wahlweise mit manuellem Sechsgang-Schaltgetriebe oder Ford PowerShift-Automatik mit Doppelkupplungstechnologie und einem Durchschnittsverbrauch von 4,5 Liter pro 100 Kilometer (CO2-Emissionen: 117 g/km)*

– Bi-Turbo mit 154 kW (210 PS)1) mit sechsgängiger Ford PowerShift-Automatik mit Doppelkupplungstechnologie und einem Durchschnittsverbrauch von 5,0 Liter pro 100 Kilometer (CO2-Emissionen: 130 g/km)*

Wer den Mondeo ST-Line mit dem Automatikgetriebe oder der Ford PowerShift-Automatik ordert, kann die sechs Vorwärtsgänge über die serienmäßigen Schaltwippen hinter dem Lenkrad auch manuell wechseln.

Auch mit intelligentem Ford Allradantrieb iAWD lieferbar Darüber hinaus steht für den Mondeo ST Line sowohl der 2,0 Liter große TDCi mit 110 kW (150 PS)1) und Schaltgetriebe als auch der 132 kW (180 PS)1) starke Turbodiesel mit Ford PowerShift-Automatik mit dem intelligenten Ford Allradantrieb iAWD zur Wahl. Je nach Bedarf verteilt diese Technologie die Motorleistung stufenlos vom reinen Frontantrieb bis auf alle vier Räder und ermöglicht speziell auf rutschiger Fahrbahn ein noch sichereres Fahrverhalten. In Intervallen von 16 Millisekunden – also zwanzigmal schneller als ein Augenzwinkern – messen Sensoren, ob zwischen den Rädern und der Fahrbahn Schlupf entsteht. Ebenso schnell leitet das System bis zu 50 Prozent des Drehmoments an die Vorder- oder Hinterräder. Weil die Antriebskraft immer genau dann und dort bereitsteht, wo sie benötigt wird, erzielt das System gegenüber permanenten Allrad-Antriebskonzepten deutlich günstigere Verbrauchs- und damit auch Emissionswerte.

„Mit der neuen ST-Line profitieren noch mehr Kunden von sportlichen Modellen, die vom Ford Focus RS, dem Fiesta ST200 und dem Ford GT-Supersportwagen inspiriert wurden“, so Roelant de Waard. Und weiter: „In diesem Jahr erwarten wir in Europa einen Absatz von rund 40.000 Performance-Fahrzeugen. Dies bedeutet eine 50prozentige Steigerung im Vergleich zum Vorjahr, in dem der Verkauf unserer Performance-Fahrzeuge bereits um 61 Prozent gegenüber 2014 zugelegt hatte.“

Link auf Bilder

Bilder vom Ford Mondeo ST Line sind über diesen Link abrufbar: http://goodwood2016.fordpresskits.com

1) Kraftstoffverbrauch des Ford Mondeo in l/100 km: 10,3 – 2,8 (innerorts), 5,8 – 3,3 (außerorts), 7,5 – 3,6 (kombiniert); CO2-Emissionen (kombiniert): 173 – 94 g/km. CO2-Effizienzklasse: D – A+.

* Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren [VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung] ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.

Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG: Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei http://www.dat.de/ unentgeltlich erhältlich ist. Für weitere Informationen siehe Pkw-EnVKV-Verordnung.

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutsches Automobilunternehmen mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln und Saarlouis mehr als 24.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1925 wurden mehr als 40 Millionen Fahrzeuge produziert. Für weitere Informationen zu den Produkten und Dienstleistungen von Ford besuchen Sie bitte www.ford.de

Pressekontakt: Isfried Hennen Ford-Werke GmbH Telefon: 0221/90-17518 ihennen1@ford.com

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter Fiesta, Focus, Ford, Mondeo abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.