„ST-Line“: Neue, sportliche Ausstattungsvariante für Ford Fiesta und Ford Focus ab sofort bestellbar (FOTO)

ST-Line: Neue, sportliche Ausstattungsvariante für Ford Fiesta und Ford Focus ab sofort bestellbar (FOTO)

Quelle: obs/Ford-Werke GmbH

ST-Line: Neue, sportliche Ausstattungsvariante für Ford Fiesta und Ford Focus ab sofort bestellbar (FOTO)

Quelle: obs/Ford-Werke GmbH

Köln (ots) –

– Der Name „ST-Line“ steht bei Ford künftig für eine neue Ausstattungslinie, die von den dynamischen „ST“-Modellen inspiriert ist

– Drei ST-Line-Varianten für Fiesta und Ford Focus verfügbar: ST-Line, ST-Line Black und ST-Line Red

– Zur Serien-Ausstattung der neuen ST-Line-Modelle zählen unter anderem ein sportlich abgestimmtes Fahrwerk, Leichtmetallräder, Sportsitze und ein Lederlenkrad

– Zum Motoren-Angebot zählt auch das 1,0-Liter-EcoBoost-Dreizylinder-Triebwerk, das zum fünften Mal in Folge zum „Besten Motor bis 1 Liter Hubraum“ gekürt wurde

Der Ford Fiesta und der Ford Focus sind ab sofort auch als neue „ST-Line“-Modellvarianten bestellbar – auf Wunsch entweder mit EcoBoost-Benzinmotoren oder mit TDCi-Dieselantrieben. Der Name „ST-Line“ steht bei Ford künftig für eine neue Ausstattungslinie, die die bisherige Ausstattungsversion „Sport“ ersetzt und von den dynamischen „ST“-Modellen wie dem Fiesta ST und dem Ford Focus ST inspiriert ist. Zur serienmäßigen Ausstattung der neuen ST-Line-Fahrzeuge zählen unter anderem in Wagenfarbe lackierte Karosserieteile wie die Front- und Heckschürze, ein sportlich abgestimmtes Fahrwerk und Leichtmetallräder im Rock-Metallic-Look (Fiesta ST-Line: 16 Zoll; Ford Focus ST-Line: 17 Zoll). Auch im Innenraum setzt die ST-Line sportliche Akzente – Dachhimmel aus dunklem Webstoff, Einstiegszierleisten mit ST-Line-Schriftzug, Pedalerie mit Aluminium-Auflagen, 3-Speichen-Lederlenkrad oder Sportsitze mit Ziernähten. Die neuen ST Line-Modelle überzeugen zudem mit einem trapezförmigen Kühlergrill im Wabendesign sowie dunkel eingefassten Nebelscheinwerfern. Die Einstiegspreise liegen bei 17.150 Euro für den Fiesta ST-Line und bei 23.610 Euro für den Ford Focus ST-Line.

Die neue ST-Line-Modellreihe wurde für Kunden konzipiert, die Wert auf ein sportliches Image legen, ohne jedoch Bedarf an der vollen Leistungs- und Ausstattungsbandbreite der reinrassigen Ford ST-Modelle zu haben. Noch in diesem Jahr wird Ford zwei weitere ST-Line-Fahrzeuge vorstellen.

„Mit der neuen ST-Line profitieren zusätzliche Kundengruppen von sportlichen Ford-Modellen, die vom Ford Focus RS, dem Fiesta ST200 und dem Ford GT-Supersportwagen inspiriert wurden“, so Roelant de Waard, Vice President, Marketing, Sales & Service, Ford of Europe. „In diesem Jahr erwarten wir in Europa einen Absatz von rund 40.000 Performance-Fahrzeugen. Dies bedeutet eine 50-prozentige Steigerung im Vergleich zum Jahr 2015, in dem der Verkauf unserer Performance-Fahrzeuge bereits um 61 Prozent gegenüber 2014 zugelegt hatte“. De Waard weiter: „Die neue ST-Line steht für Fahrspaß und für sportliches Design“.

Jeweils drei ST-Line-Varianten bestellbar Der Fiesta ST-Line und der Ford Focus ST-Line sind jeweils in drei Varianten bestellbar: als

– ST-Line: beim Fiesta sowohl für den 3-Türer als auch für den 5-Türer verfügbar, beim Ford Focus als 5-türige Limousine und als Turnier lieferbar.

– ST-Line Black (für den Fiesta 3-Türer sowie für den Ford Focus Limousine und Turnier lieferbar): Außenfarbe Iridium-Schwarz Mica, Dach und Außenspiegel in Kontrastfarbe Race-Rot, exklusiv für den Ford Focus: Bremssättel vorne und hinten in Rot.

– ST-Line Red (für den Fiesta 3-Türer sowie für den Ford Focus Limousine und Turnier lieferbar): Außenfarbe in Race-Rot, Dach und Außenspiegel in Kontrastfarbe Iridium-Schwarz Mica, exklusiv für den Ford Focus: Bremssättel vorne und hinten ebenfalls in Rot.

Die Motorenpalette des Fiesta ST-Line Zum Motorenangebot des Fiesta ST-Line (alle drei ST Line-Varianten) zählt unter anderem das mittlerweile zum fünften Mal in Folge zum „Besten Motor bis 1 Liter Hubraum“ gekürte 1,0-Liter-EcoBoost-Dreizylinder-Triebwerk. Für den Fiesta ST-Line ist dieser Motor lieferbar in den Leistungsstufen mit

– 74 kW / 100 PS (wahlweise in Kombination mit einem 5-Gang-Schaltgetriebe oder mit der Ford PowerShift-Automatik),

– 92 kW / 125 PS (in Kombination mit einem 5-Gang-Schaltgetriebe) und

– 103 kW / 140 PS (in Kombination mit einem 5-Gang-Schaltgetriebe).

Ein Start-Stopp-System ist für alle drei Fiesta ST-Line-Benziner serienmäßig an Bord.

Darüber hinaus ist für den Fiesta ST-Line (alle drei ST Line-Varianten) auch der 1,5-Liter-TDCi-Diesel mit 70 kW / 95 PS in Kombination mit einem 5-Gang-Schaltgetriebe im Programm.

Kombinierte Kraftstoffverbrauchs*- und CO2-Werte* (Fiesta ST Line, 5-Gang-Schaltgetriebe):

– 74 kW (100 PS): 4,3 l/100 km, CO2-Emissionen: 99 g/km – 92 kW (125 PS): 4,3 l/100 km, CO2-Emissionen: 99 g/km – 103 kW (140 PS): 4,5 l/100 km, CO2-Emissionen: 104 g/km

– 70 kW (95 PS)-Diesel: 3,6 l/100 km, CO2-Emissionen: 94 g/km

Die Motorenpalette des Ford Focus ST-Line Die Motorenpalette für den Ford Focus ST-Line (alle drei ST-Line-Varianten) startet bei den Benzinern ebenfalls mit dem mehrfach preisgekrönten 1,0-Liter-EcoBoost-Dreizylinder-Triebwerk (Leistungsstufe: 92 kW / 125 PS) und endet mit dem 1,5-Liter-EcoBoost-Vierzylinder-Motor mit 134 kW / 182 PS. Bei allen Benzinern können die Kunden zwischen dem 6-Gang-Schaltgetriebe und dem auf Wunsch lieferbaren Automatikgetriebe wählen.

Im Dieselbereich startet das Angebot mit dem 1,5-Liter-TDCi-Aggregat mit 88 kW (120 PS) und endet mit der 2,0-Liter-TDCi-Version mit 110 kW (150 PS). Beide Motorisierungen sind sowohl mit dem 6-Gang-Schaltgetriebe als auch mit der optionalen Ford PowerShift-Automatik bestellbar.

Ein Start-Stopp-System ist für alle Ford Focus ST-Line-Motorisierungen serienmäßig an Bord.

Kombinierte Kraftstoffverbrauchs*- und CO2-Werte* (Ford Focus ST Line, 6-Gang-Schaltgetriebe, 5-Türer):

– 92 kW (125 PS): 4,7 l/100 km, CO2-Emissionen: 108 g/km – 110 kW (150 PS): 5,5 l/100 km, CO2-Emissionen: 127 g/km – 132 kW (182 PS): 5,5 l/100 km, CO2-Emissionen: 127 g/km

– 88 kW (120 PS)-Diesel: 3,8 l/100 km, CO2-Emissionen: 98 g/km – 110 kW (150 PS)-Diesel: 4,0 l/100 km, CO2-Emissionen: 105 g/km

* Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren [VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung] ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.

Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG: Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei http://www.dat.de/ unentgeltlich erhältlich ist. Für weitere Informationen siehe Pkw-EnVKV-Verordnung.

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutsches Automobilunternehmen mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln und Saarlouis mehr als 24.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1925 wurden mehr als 40 Millionen Fahrzeuge produziert. Für weitere Informationen zu den Produkten und Dienstleistungen von Ford besuchen Sie bitte www.ford.de.

Pressekontakt: Isfried Hennen Ford-Werke GmbH 0221/90-17518 ihennen1@ford.com

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter Fiesta, Focus, Ford abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.