Umweltliste: Ford Focus vom VCD ausgezeichnet

0
97

Berlin/Köln (ots) –

Verkehrsclub Deutschland setzt Erfolgsmodell zum dritten Mal in
Folge auf Platz 1 der unter ökologischen Aspekten
familienfreundlichsten Fahrzeuge

Der Ford Focus Turnier wurde bereits zum dritten Mal in Folge vom
Verkehrsclub Deutschland (VCD) unter ökologischen Aspekten zum
familienfreundlichsten Auto Deutschlands gekürt. In seiner heute in
Berlin vorgestellten „Auto-/Umweltliste 2001/2002“ setzte der VCD den
Ford Focus 1,6 l Turnier (Benziner, 74 kW/100 PS) auf Platz 1, den
Ford Focus 1,4 l Turnier (Benziner, 55 kW/75 PS) auf Platz zwei der
Top-Ten-Liste „Die besten Familienautos“. Abgerundet wird das
erfolgreiche Abschneiden von Ford in dieser Kategorie durch den Ford
Focus Turnier 1,8 l-Erdgas: Dieses Auto landete auf Platz 5.

Ausschlaggebend für die Positionierung eines Fahrzeugs in der
„Auto-/Umweltliste“ des VCD sind ausschließlich umweltrelevante
Kriterien – allen voran die fahrzeugspezifischen CO2-Emissionen – und
damit der Kraftstoffverbrauch -, andere Emissionen, darüber hinaus
aber auch Aspekte wie das Geräuschniveau („Lärmwert“) des Fahrzeugs.
„Familienauto“ im Sinne der VCD-Definition ist ein Serien-Pkw mit bis
zu fünf Sitzen, mindestens vier Türen, ab 400 Liter Kofferrauminhalt
(nach VDA) und mindestens 4,20 Meter Länge oder
Compakt-Van-Karosserie.

Der Ford Focus Turnier 1,8 l Erdgas ist ein bivalentes Fahrzeug.
Es kann sowohl mit Benzin als auch mit Erdgas gefahren werden. Im
Benzinbetrieb verbraucht das Auto im Schnitt nur 7,6 l/100 km, im
Erdgasbetrieb lediglich 5,6 kg Erdgas/100 km. Die Reichweite beträgt
fast 1.000 Kilometer (720 km im Benzinbetrieb und rund 230 km im
Erdgasmodus).

Ford hat für die Umrüstung von Fahrzeugen auf Erdgasantrieb ein
eigenes Unternehmen gegründet, die CNG-Technik in Mainz. Die
CNG-Technik hat im Juli 2001 die Preise für den Umbau der
Ford-Modelle Ka, Focus und Transit auf bivalenten Erdgasantrieb
deutlich gesenkt: So kostet die Umrüstung des vom VCD jetzt
ausgezeichneten Ford Erdgas-Focus nun 5.000 Mark (inkl. MwSt.). Mit
dieser Aktion zugunsten des umweltfreundlichen Alternativkraftstoffs
will Ford Erdgasfahrzeuge auch für Privatkunden erschwinglich machen.

Das hervorragende Abschneiden des Ford Focus in der
„Auto-/Umweltliste“ des VCD fällt in eine Zeit der Rekordnachfrage
für den kompakten Mittelklassewagen. Im ersten Halbjahr 2001
entschieden sich über 312.000 europäische Kunden für das
Erfolgsmodell von Ford, davon mehr als 57.000 in Deutschland. Dies
entspricht einer Steigerung von 5,7 Prozent gegenüber dem
Vorjahreszeitraum. Damit nicht genug: Der Ford Focus ist global der
meistverkaufte Pkw. Die weltweite Ford Focus-Produktion hat bereits
die Zwei-Millionen-Grenze überschritten.

Der Ford Focus setzt mit den Top-Platzierungen in der aktuellen
„Auto-/Umwelt-liste“ des VCD seine Erfolgsserie fort: Weltweit gewann
der Ford Focus seit seiner Einführung im Jahr 1998 über 50
internationale und nationale Auszeichnungen. Als erstes Modell errang
er den Titel „Auto des Jahres“ sowohl in Europa (1999) als auch in
den USA und Kanada (2000).

Indirektes Lob vom VCD gab es heute auch für die Ford
Eco-Driving-Initiative. Seit über einem Jahr bietet Ford in
Zusammenarbeit mit zwei Partnern Trainingskurse an, bei denen Profis
im realen Straßenverkehr zeigen, wie man seinen Kraftstoffverbrauch
deutlich senken kann. Das schont den eigenen Geldbeutel und entlastet
zugleich die Umwelt.

ots Originaltext: Ford-Werke AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen:
Isfried Hennen, Telefon: (02 21) 90-17512, email: ihennen1@ford.com

Internet: http://www.ford.de, http:// media.ford.com

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here