FORD: Mondeo-Fertigung wird hochgefahren

0
106

Genk/Köln (ots) – Bis zu 1.580 Einheiten des neuen Mondeo werden täglich in drei Schichten im Werk Genk/Belgien der Kölner Ford-Werke AG entstehen. Nach dem Job 1, dem Start der Serienfertigung zu Beginn dieses Monats, wird die Produktion derzeit Tag für Tag bis zu dieser maximalen Kapazität hochgefahren. Der Verkaufsstart des neuen Mittelklasse-Modells von Ford ist in Deutschland für den 30. November 2000 vorgesehen. Der Mondeo wird in den drei Ausführungen Stufenheck, Fließheck und Turnier angeboten.

Das Ford-Werk in Genk bei Hasselt (Provinz Limburg) ist mit 10.000 Mitarbeitern sowie weiteren 2.400 Beschäftigten bei Zuliefererbetrieben im benachbarten Industriepark der größte Arbeitgeber der Region.

ots Originaltext: Ford-Werke AG Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen: Bernd F. Meier, Tel.: 0221-90-17520, e-mail: bmeier1@ford.com email: presse@ford.com, Internet: http://www.media.ford.com

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here