„Restwertriesen“: Ford mit exzellenten Ergebnissen beim Wertstabilitäts-Ranking von bf forecasts und Focus online (FOTO)

Restwertriesen: Ford mit exzellenten Ergebnissen beim Wertstabilitäts-Ranking von bf forecasts und Focus online (FOTO)

Quelle: obs/Ford-Werke GmbH

Köln (ots) –

– Ford S-MAX ist Bester seiner Klasse beim „Wertverlust in Euro“ und zweiter beim „Restwert in Prozent“

– Insgesamt sechs Top-Platzierungen für Ford

Ford-Modelle gehören zu den wertstabilsten Fahrzeugen ihrer Klassen und sind damit „Restwertriesen“ – das bestätigen einmal mehr die von den Marktanalysten „bf | forecasts“ und „Focus online“ erhobenen Prognosen für die Wertentwicklung von Fahrzeugmodellen. In der aktuellen „Restwertriesen“-Auflage erreichten gleich sechs Mal Modelle von Ford Spitzenpositionen innerhalb der „Top 3“. Bewertet wurden dabei in verschiedenen Fahrzeugsegmenten der „Wertverlust in Euro“ und der „Restwert in Prozent“ einzelner Modelle nach vierjähriger Laufzeit (48 Monate) und Jahresfahrleistungen von 15.000 Kilometer pro Jahr (Gesamtfahrleistung 60.000 Kilometer). Im Einzelnen:

Wertverlust in Euro

Gemessen an dem niedrigsten monetären Wertverlust („Wertverlust in Euro“) belegen Ford-Fahrzeuge gleich zwei erste Plätze und einen zweiten Platz:

– Die „Van“-Kategorie führt der Ford S-MAX EcoBoost mit 1,5-Liter-Benzinmotor und Start-Stopp-System an (Neupreis: 30.150 Euro). Der ermittelte Wertverlust nach vier Jahren beträgt nur 15.678 Euro, was einem Restwert von ausgezeichneten 48 Prozent entspricht.

– Auch in der Kategorie „Sportwagen“ markiert ein Ford-Modell die Spitze seiner Klasse – die Neuauflage der Automobillegende Ford Mustang Fastback (Coupé) mit dem 2,3-Liter-EcoBoost-Motor (Neupreis 35.000 Euro). Der Restwert nach vier Jahren beträgt noch 48 Prozent (16.800 Euro), was einem Wertverlust von 18.200 Euro entspricht.

– Abgerundet wird dieser positive Ford-Auftritt durch einen zweiten Platz in der Kategorie „Kompaktvan“. Ausgehend von einem Neupreis von 17.850 Euro verliert Ford C-MAX 1,6-Liter Ti-VCT nach vier Jahren nur 9.728 Euro, was einem Restwert von 45,5 Prozent entspricht.

Restwert-Prognosen in Prozent

Bei den Restwert-Prognosen („Restwert in Prozent“) belegen in der „Van“-Kategorie gleich zwei Ford-Großraumlimousinen gemeinsam Platz zwei:

– Sowohl der Ford S-MAX 2,0-Liter-TDCi-Diesel mit Start-Stopp-System als auch der Ford Galaxy 2,0-Liter-TDCi-Diesel weisen nach vierjähriger Laufzeit jeweils noch stattliche 48 Prozent ihres ursprünglichen Neupreises auf.

– Ein dritter Platz des Ford B-MAX 1,4-Liter-Benziner in der Kategorie „Minivan“ unterstreicht diese für Ford erfreuliche Tendenz. Der Prognose zufolge beträgt der Restwert dieses dynamischen Allrounders nach vier Jahren noch 50,5 Prozent seines Neupreises.

„Diese Ergebnisse beziehungsweise Prognosen sind nicht zuletzt Ausdruck unserer exzellenten Langzeitqualität“, sagte Stefan Wieber, Leiter des Gewerbekunden- und Remarketing-Geschäfts der Ford-Werke GmbH. „Die objektivsten Beurteilungskriterien für einen Automobilhersteller sind immer noch der Markt und die Kunden – in diesem Fall Gebrauchtwagenkäufer – die von der Langzeitqualität unserer Fahrzeuge profitieren. Wir arbeiten intensiv daran, dass wir auch weiterhin die Restwertriesen stellen“.

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutsches Automobilunternehmen mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln und Saarlouis mehr als 24.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1925 wurden mehr als 40 Millionen Fahrzeuge produziert. Für weitere Informationen zu den Produkten und Dienstleistungen von Ford besuchen Sie bitte www.ford.de

Pressekontakt: Isfried Hennen Ford-Werke GmbH Telefon: 0221/90-17518 ihennen1@ford.com

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter B-MAX, C-MAX, Focus, Ford, Galaxy, S-MAX abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.