Start des TV-Spots „Nachtflug“ für den neuen Ford Mondeo – inszeniert von Kult-Regisseur Rob Cohen

Start des TV-Spots Nachtflug für den neuen Ford Mondeo - inszeniert von Kult-Regisseur Rob Cohen

Quelle: obs/Ford-Werke GmbH

Köln (ots) –

– Inhalt: Die adaptiven LED-Scheinwerfer des neuen Ford Mondeo leuchten nach einem Stromausfall eine Landepiste aus und helfen damit einer Pilotin bei einer nächtlichen Notlandung

– Die Stunts wurden ohne Hilfe von computergenerierten Effekten gefilmt

– Der TV-Spot startete bereits auf Social Media-Kanälen und wird ab der kommenden Woche auch im Fernsehen sowie im Kino-Vorprogramm zu sehen sein

– Der neue Mondeo hat auf Wunsch als erste Ford-Baureihe in Europa innovative Front-Scheinwerfer mit leistungsfähiger LED-Technologie

Ford wird den neuen Mondeo ab Anfang Februar mit einem spektakulären 40-Sekunden-Spot „Nachtflug“ im Fernsehen und im Kino bewerben. Der Film zeigt, wie der neue Mondeo einem Sportflugzeug bei der Landung hilft: Im TV-Spot leuchten die LED-Frontscheinwerfer des neuen Mondeo die Landepiste aus, nachdem bei Dunkelheit die Flughafen-Beleuchtung komplett ausgefallen ist – damit die attraktive Pilotin ihr Kleinflugzeug sicher landen kann. Die Stunts beim Landeanflug und bei der Landung selbst wurden ohne Hilfe von computergenerierten Effekten gefilmt. Ford präsentiert den „Nachtflug“-Spot bereits auf Social Media-Kanälen wie Facebook, Twitter, Google+ und YouTube (Link: http://youtu.be/Nj6SQZG4p4I) und wird ihn ab der kommenden Woche auch im Fernsehen sowie im Kino-Vorprogramm zeigen.

US-Kult-Regisseur Rob Cohen, der bereits unter anderem für den Blockbuster „The Fast and the Furious“ ausgezeichnet wurde, hat den Action-Spot inszeniert; produziert wurde er von der Agentur Blue Hive Europe. „Nachtflug“ ist Teil der europäischen 360 Grad-Werbekampagne für den neuen Mondeo, der am Samstag, 7. Februar, seine offizielle Händler-Markteinführung in Deutschland hat.

Dreharbeiten fanden in Norwegen statt – fünf Tage Arbeit für einen Werbespot

Die „Nachtflug“-Dreharbeiten fanden in Norwegen statt. Die 60-köpfige Filmcrew, darunter ein Stunt-Autofahrer und ein Kunstflieger, arbeiteten fünf volle Tage für eine Filmlänge von insgesamt einer knappen Minute.

„Moderne Computer-Animation kann Realität simulieren – aber niemals ersetzen“, sagte Cohen. „Deshalb ist in diesem Werbeclip alles echt. Wir mussten unter Hochdruck arbeiten, vor allem während des kleinen Zeitfensters, in dem es dunkel genug für die Inszenierung des Lichts war und zugleich hell genug, um den Mondeo angemessen in Szene setzen zu können. Wir haben das Flugzeug sehr knapp über das Auto hinwegfliegen und es unmittelbar vor ihm auf der Landebahn aufsetzen lassen. Eben wie bei einer echten Notlandung. Ich denke, das Publikum wird es zu schätzen wissen, dass wir diesen Stunt real ausgeführt haben“, so Cohen. Dies der Link zum „Making-Off“ einschließlich eines Blicks hinter die Kulissen: https://www.youtube.com/watch?v=e_i3sFx5QAs

„Der neue Mondeo hat es verdient, auf spektakuläre Weise ins rechte Licht gerückt zu werden, betonte Karin Onsager-Birch, Chief Creative Officer bei Blue Hive Europe. „Rob war der perfekte Regisseur, um diesen Action-Film zum Leben zu erwecken. Die Kunden werden den neuen Mondeo buchstäblich in einem neuen Licht wahrnehmen“.

„Unsere Kunden werden hoffentlich nie die LED-Scheinwerfer benötigen, um einem Flugzeug bei der Landung zu helfen. Aber wir glauben, dass sie den Unterschied, den der neue Mondeo mit seiner hochmodernen Licht-Technologie macht, im Alltag zu schätzen wissen“, sagte Roelant de Waard, Vice President, Marketing, Sales & Service, Ford of Europe.

Die adaptiven LED-Scheinwerfer

Der neue Mondeo, ab sofort zum Einstiegspreis von 27.150 Euro bestellbar, ist auf Wunsch als erste Ford-Baureihe in Europa mit innovativen Front-Scheinwerfern mit leistungsfähiger LED-Technologie (LED = Light Emitting Diode, lichtemittierende Dioden) lieferbar. Die besonders lichtstarken Leuchtdioden passen sich der Umgebung und der Fahrsituation automatisch an und sorgen so für eine optimale Ausleuchtung der Straße. Für den Fahrer bedeutet dies mehr Sicherheit und Komfort. Was die adaptiven LED-Scheinwerfer so bemerkenswert macht, ist die Kombination aus drei Technologien:

– LED-Technologie: Das Abblend-, Fern-, Tagfahr- und Blinklicht wird komplett von LEDs übernommen. Diese LED-Module sorgen für eine hochpräzise Lichtverteilung und erzeugen ein helles, natürliches Licht. Darüber hinaus sind LEDs äußert energieeffizient und langlebig.

– Adaptives Scheinwerfersystem: Die LED-Front-Scheinwerfer des neuen Mondeo sind adaptiv, das heißt: sie passen sich dem Straßenverlauf an. Bei Lenkradeinschlag oder Betätigung des Blinkers folgen die Lichtkegel der Scheinwerfer automatisch Kurven beziehungsweise Kreuzungen und sorgen somit für eine bessere Sicht und für mehr Sicherheit bei Nachtfahrten.

– Automatische Anpassung der Lichtverteilung und der Leuchtweite: Die adaptiven LED-Scheinwerfer des neuen Mondeo verändern ihre Lichtverteilung und die Leuchtweite automatisch in Abhängigkeit von der Geschwindigkeit. Bei höherem Tempo, zum Beispiel auf der Autobahn, leuchten die Scheinwerfer weit nach vorne, während sie bei geringerer Geschwindigkeit, zum Beispiel in einer Spielstraße, die Straßenränder mit ausleuchten und damit für ein eher breites Sichtfeld sorgen.

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutscher Automobilhersteller mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln und Saarlouis mehr als 24.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1925 in Berlin hat Ford über 40 Millionen Fahrzeuge produziert. Für weitere Informationen zu den Produkten und Dienstleistungen von Ford besuchen Sie bitte www.ford.de.

Pressekontakt: Isfried Hennen Ford-Werke GmbH Telefon: 0221/90-17518 ihennen1@ford.com

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter Ford, Mondeo abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.