Der neue Ford Kuga startet bei den Ford-Händlern

0
148
Der neue Ford Kuga startet bei den Ford-Händlern

Quelle: obs/Ford-Werke GmbH

Köln (ots) –

– Neuer Ford Kuga gesellt sich am 9. März im deutschen Handel zu den neuen Modellen Ford Fiesta, Ford Tourneo Custom und Ford B-MAX

– Das Einführungsangebot für die zweite Generation des Crossover-Modells startet bei 20.990 Euro

– 4.000 Einheiten des Ford Kuga wurden vor dem offiziellen Marktstart vorbestellt.

– Fünf Sterne beim Euro NCAP-Crashtest: Sicherstes Fahrzeug seiner Klasse.

Der neue Ford Kuga steht ab dem kommenden Samstag, den 9. März 2013, in den Schauräumen der Ford-Händler. Die zweite Generation des Ford Kuga ist bereits vor dem offiziellen Marktstart beim Kunden sehr erfolgreich. So wurden 4.000 Fahrzeuge schon vor Verkaufsbeginn vorbestellt. Mehr als 1.600 Fahrzeuge haben bereits die Ford-Vertriebspartner in Deutschland erreicht.

Der neue Ford Kuga startet mit neuem Design, mehr Platz, funktionalen Raumideen, modernen Motoren und Assistenztechnologien sowie einem Euro NCAP 5-Sterne-Crash-Testergebnis durch. Das komplett neu entwickelte fünftürige Crossover-Modell steht in der Benziner- und Diesel-Basismotorisierung jeweils mit Frontantrieb (2×4) zur Verfügung, ansonsten serienmäßig mit elektronisch geregeltem Allradantrieb (4×4). Zum Marktstart in Europa sind für dieses flexible SUV (Sport Utility Vehicle) je zwei Benziner- (EcoBoost-Direkteinspritzer) und zwei Dieselvarianten im Programm.

Der Einstieg in das Modellangebot ist die frontgetriebene, serienmäßig mit einem manuellen Sechsgang-Schaltgetriebe und kraftstoffsparender Start-Stopp-Technologie kombinierte Benziner-Version „1,6-Liter-EcoBoost 2×4“ mit 110 kW (150 PS)1). Das Einführungsangebot: liegt bei 20.990 Euro (statt 24.000 Euro).

Sämtliche Motoren des neuen Ford Kuga repräsentieren im Hinblick auf Fahrdynamik, Leistungscharakteristik, Laufkultur und Effizienz den neuesten Stand der Technik – mit Kraftstoff-Normverbräuchen1) und CO2-Emissionswerten1) von 6,6 l/100 km (154 g/km) beziehungsweise 7,7 l/100 km (179 g/km) bei den Benzinern und einem Spektrum von 5,3 l/100 km (139 g/km) bis 6,2 l/100 km (162 g/km) bei den Dieselvarianten (jeweils kombiniert Werte).

Die Benziner überzeugen durch ihre weiter optimierte Kraftstoffeffizienz. So konnte der Verbrauch dank moderner Ford EcoBoost-Technologie (Benzindirekteinspritzung, Turboaufladung und variable Ventilsteuerung) im Vergleich zur ersten Ford Kuga-Generation um bis zu 26 Prozent verringert werden. Bei den Dieseln beträgt der Verbrauchsvorteil gegenüber der ersten Ford Kuga-Generation immerhin noch bis zu zehn Prozent. Die optimierte Aerodynamik reduziert zudem den Luftwiderstand des neuen Ford Kuga gegenüber dem Vorgängermodell um 7,5 Prozent.

Optisch hat sich einiges getan: So ist der neue Ford Kuga 81 mm länger, 8 mm flacher und 4 mm schmaler als das Vorgängermodell, was für den Kunden mit einem größeren Platzangebot und einem geringeren Luftwiderstand einhergeht.

Die zweite Generation des Ford Kuga präsentiert sich in den Ausstattungsvarianten „Trend“ und „Titanium“. Jede Motor-Getriebe-Version lässt sich mit diesen beiden Ausstattungsvarianten kombinieren, so dass insgesamt 14 verschiedene Grundkonfigurationen wählbar sind.

Innovative Technologien runden die Individualisierungsvielfalt ab: Dazu gehören das automatische Notbremssystem „Active City Stop“, Außenspiegel mit Toter-Winkel-Assistent und Umfeldbeleuchtung, ein Fahrspur-Assistent mit Müdigkeitswarner und Fernlicht-Assistent, eine Verkehrsschilderkennung und eine Rückfahrkamera.

Für den neuen Ford Kuga ist auf Wunsch auch eine sensorgesteuerte Heckklappe lieferbar. Dieses innovative System ermöglicht das berührungsfreie und problemlose Öffnen der Heckklappe mittels einer leichten Fußbewegung, die von der Person direkt hinter dem Fahrzeug ausgeführt wird. Das System basiert auf zwei Sensoren im Heckstoßfänger. Der eine registriert die Bewegung des Unterschenkels, der andere die Bewegung des Fußes.

Der neue Ford Kuga verfügt darüber hinaus über ein spezielles Karosseriekonzept SPACE (Side Protection Cabin Enhancement), das besonders hohen Passagierschutz sicherstellt. Die wichtigsten Kennzeichen: Querverstrebungen im Fahrzeugunterboden, Verstärkungen im Türbereich, B-Säulen aus speziell verarbeitetem, ultrahochfestem Stahl. Bei einem Frontalaufprall lenken drei Lastpfade die Aufprallenergie gezielt an der Passagierzelle vorbei.

Diese Maßnahmen trugen maßgeblich dazu bei, dass der neue Ford Kuga beim Euro NCAP-Crashtest die bestmögliche Bewertung von fünf Sternen erzielte. Der neue Ford Kuga erreichte in diesem Zusammenhang mit 88 Prozent sogar die beste Sicherheitsbewertung in seiner Klasse. 94 Prozent gab es für den Schutz von Erwachsenen und 86 Prozent für den Schutz von Kindern.

Die Besucher der Ford-Vertriebspartner werden neben der zweiten Generation des Ford Kuga noch weitere neue Ford-Modelle antreffen. So stehen neben dem Ford Kuga bereits der neue Ford Tourneo Custom, der neue Ford Fiesta sowie der neue Ford B-MAX in den Schauräumen.

Ford Tourneo Custom

Als geräumiger Acht- und Neunsitzer steht der Ford Tourneo Custom mit zwei verschiedenen Radständen von 2.933 (kurz) oder 3.300 Millimetern (lang) zur Wahl. Die Außenlängen variieren entsprechend zwischen 4,97 und 5,34 Meter. Das Plus an Raumangebot kommt dabei einem noch großzügiger dimensionierten Gepäckabteil hinter der dritten Sitzreihe zugute. Der moderne Personentransporter zeichnet sich durch einen Innenraum aus, der so sehr an das Cockpit eines Personenwagens erinnert wie keine Nutzfahrzeug-Generation von Ford zuvor. Zugleich sind die grundlegend neu gestalteten Sitze in der zweiten und dritten Reihe besonders vielseitig: Sie lassen sich sehr einfach zusammenfalten und können einzeln oder in Gruppen demontiert und neu konfiguriert werden – mehr als 30 unterschiedliche Variationen sind realisierbar.

Zwei seitliche Schiebetüren inklusive Trittbretter, die den Einstieg zusätzlich erleichtern, zählen zur Serienausstattung des neuen Ford Tourneo Custom. Im Heckbereich öffnet die weit aufschwingende, serienmäßige Klappe den Zugang zum Gepäckabteil. Die Passagiere profitieren von dem überzeugenden Platzangebot und einem vollverkleideten Fahrgastraum.

Ford bietet den neuen Tourneo Custom in zwei Ausstattungslinien an – in der ab Werk bereits großzügig ausgerüsteten „Trend“-Variante und in der Top-Ausstattungslinie „Limited“.

Der neue Ford Fiesta

Der neue Ford Fiesta überzeugt mit einem markantem Design, zusätzlichen Antriebsvarianten und vielen neuen Assistenz-Systemen Der kleine Flitzer besticht darüber hinaus durch die vielen neuen „Helfer“ wie Ford MyKey und Ford SYNC: Über das sprachgesteuerte Multimedia-Konnektivitätssystem Ford SYNC kann der Fahrer beispielsweise Telefonanrufe per Sprachbefehl anwählen und entgegennehmen oder Musik-Speichermedien, die über eine USB-Schnittstelle vernetzt sind, per Sprachbefehl bedienen. Beim programmierbaren Schlüsselsystem Ford MyKey erhält der Fahrzeugbesitzer zusätzlich zu seinem Autoschlüssel einen speziellen Schlüssel, bei dem die Höchstgeschwindigkeit sowie die maximale Audiolautstärke programmiert werden können. Das Audiosystem ist zudem erst betriebsbereit, sobald sich alle Insassen im Fahrzeug angeschnallt haben. Ford MyKey schließt auch aus, dass Fahrerassistenz- und Sicherheitssysteme deaktiviert werden.

Für den neuen Ford Fiesta stehen insgesamt zehn Benzin- und Dieselversionen zur Auswahl -ebenso eine Variante mit „bivalentem“ Betrieb mit Benzin und/oder Autogas (LPG). Unter den erhältlichen Benzinvarianten befindet sich auch der neue, als „International Engine of the Year 2012“ ausgezeichnete, 1,0-Liter-Ford EcoBoost-Motor. Erhältlich ist der neue Ford Fiesta in verschiedenen Ausstattungsvarianten ab 10.950 Euro.

Ford B-MAX

Das praktische Multi Activity Vehicle (MAV) überzeugt durch sein eigenständiges Design, das sich unter anderem durch den innovativen Einstieg mit Panorama-Schiebetür und integrierter B-Säule auszeichnet. Damit bietet der Ford B-MAX einen komfortablen Einstieg mit 1,50 m Breite. Das flexible Sitzsystem ermöglicht eine Ladefläche mit einer maximalen Länge von 2,35 m. Der neue Ford B-MAX ist in verschiedenen Benzin- und Dieselvarianten verfügbar – darunter unter anderem auch der preisgekrönten „International Engine of the Year 2012“, der hochmoderne 1,0-Liter-EcoBoost-Motor mit Benzindirekteinspritzung, Turbo-Aufladung und serienmäßigem Start-Stopp-System mit wahlweise 74 kW (100 PS) und 88 kW (120 PS). Die derzeitig gültigen Aktionspreise für den Ford B-MAX starten bei 13.990 Euro.

1) Kraftstoffverbrauch des neuen Ford Kuga in l/100 km (kombiniert): 10,2 – 6,3 (innerorts), 6,3 – 4,7 (außerorts), 7,7 – 5,3; CO2-Emissionen (kombiniert): 179 – 139 g/km. CO2-Effizienzklassen: D – B*.

*Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren (§2 Nm. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung) ermittelt. CO2-Emissionen, die durch die Produktion und Bereitstellung des Kraftstoffes bzw. anderer Energieträger entstehen, werden bei der Ermittlung der CO2-Emissionen gemäß der Richtlinie 1999/94EG nicht berücksichtigt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.

Hinweis nach Richtlinie 1999/94EG: Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT unter www.dat.de/angebote/verlagsprodukte/leitfaden-k raftstoffverbrauch.html unentgeltlich erhältlich ist.

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutscher Automobilhersteller mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln, Saarlouis und Genk/Belgien insgesamt 29.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1925 in Berlin hat Ford über 40 Millionen Fahrzeuge in Deutschland und Belgien produziert. Für weitere Informationen zu den Produkten von Ford besuchen Sie bitte www.ford.de.

Kontakt: Ragah Kamel Ford-Werke GmbH 0221/90-17520 rkamel@ford.com

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here