Fiat – Umweltprämie bei Neuwagenkauf / Zum Start der Werbekampagne TV-Spot mit Bastian Pastewka

0
127

Frankfurt (ots) –

Frankfurt – Das Engagement von Fiat in Sachen Umwelt erhält eine neue Dimension. Als Hersteller mit dem geringsten C02-Flottenausstoß auf dem europäischen Markt (Studie des renommierten CAR-Instituts in Gelsenkirchen) stellt Fiat sein Verkaufsförderungsprogramm auf eine umweltbezogene Basis um: Je umweltbelastender der Gebrauchtwagen, desto höher die Prämie beim Kauf eines Neuwagens.

Ein Motto, das auf einprägsame Weise Bastian Pastewka als Werbebotschafter vermittelt. Der Komiker und Schauspieler steht im Mittelpunkt des neuen 25 Sekunden-TV-Spots, der ab dem 1. September 2007 auf allen reichweitenstarken Fernsehsendern zu sehen sein wird.

Parallel zu dem Werbespot startet Fiat die neue Umweltprämie. Sie beinhaltet beim Kauf eines neuen Fiat die Inzahlungnahme des Gebrauchtwagen abhängig von seiner Schadstoffeinstufung. Im Klartext heißt das: je älter und damit umweltschädlicher das Fahrzeug ist, desto höher ist die – abhängig vom neuen Modell – gestaffelte Prämie. Sie beträgt z.B. beim Fiat Panda bis zu EUR 2.500,- und beim Fiat Ulysse bis zu EUR 6.000,- jeweils über DAT-Schwacke.

„Mit dieser Umweltaktion untermauern wir Fiats führende Stellung bei der CO2-Flottenemission aller Full-Line-Anbieter und sorgen dafür, dass die größten Umweltsünder beim Kauf eines neuen Fiat zuerst von der Straße kommen“, sagt Manfred Kantner, Vorstand von Fiat. „Hiermit leisten wir einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Umweltbedingungen.“

Pressekontakt: Fiat Group Automobiles Germany AG Thomas Kern Tel.: 069 / 669 88 – 460 thomas.kern@fiat.com

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here