Fiat Konzern liegt bei Schuldenabbau voll im Plan

0
94

Turin / Frankfurt (ots) – Am 9. Januar fand in Mailand ein Treffen
zwischen Fiat und den Gläubigerbanken statt. Im Verlauf der
Besprechung erläuterte Fiat die im letzten Quartal 2002 erzielten
Fortschritte. Diese bestehen primär in einer deutlichen Verbesserung
der Finanzlage, die auf einer Erhöhung des Cash Flows und auf
erfolgten Veräußerungen basieren. Damit konnten die zum Abbau der
Verschuldung festgelegten Ziele voll eingehalten werden.

Weiterhin wurden die Fortschritte des Sanierungsplans für Fiat
Auto dargelegt, der den Wiederaufschwung der Autosparte über massive
Investitionen in die Entwicklung neuer Produkte und in die
Verbesserung der Vertriebsnetzstruktur zum Ziel hat. Der Plan, der
bereits erste positive Ergebnisse, wie einen erheblichen Rückgang der
operativen Verluste in den letzten vier Monaten zeigt, fand vor
einigen Tagen auch die Zustimmung des Kooperationspartners General
Motors.

Die Banken nahmen die bisher erzielten positiven Ergebnisse zur
Kenntnis. Außerdem bestätigten sie die Gültigkeit des im ersten
Halbjahr 2002 festgelegten Finanzplans und bekräftigten ihre
Bereitschaft, gemeinsam mit Fiat weitere finanzielle Möglichkeiten
zur Begleitung des Fortschritts des Sanierungsplans zu überprüfen.

ots Originaltext: Fiat Automobil AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Kontakt:
Fiat Automobil AG
Thomas Casper
Leiter Wirtschaftspresse
Tel.: (069) 669 88 – 381
Fax: (069) 669 88 – 907
Email: thomas.casper@fiat.com

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here