Fiat Auto S.p.A. informiert über neue Struktur

0
104

Frankfurt/M. (ots) –
Eigenständige Geschäftsbereiche übernehmen ab sofort das operative
Geschäft

Struktur stärkt Konzernmarken und verbessert Effizienz in
allen Bereichen

Heute fand in Turin das jährliche Managementmeeting von Fiat Auto
statt, in dessen Verlauf der Vorstandsvorsitzende, Giancarlo
Boschetti, die neue Organisationsstruktur vorstellte. Fiat Auto ist
ab sofort in die vier folgenden Geschäftsbereiche unterteilt:

– Fiat / Lancia / Fiat Transporter
– Alfa Romeo
– Internationale Entwicklungen
– Dienstleistungen

Besondere Bedeutung innerhalb der neuen Struktur kommt dem
zentralen Bereich After Sales zu. Die wirtschaftlichen Ergebnisse,
die aus dieser Aktivität entstehen, werden allen vier
Geschäftsbereichen zugeordnet.

Fiat Auto verfolgt mit der Neuorganisation mehrere Ziele: bessere
Entwicklung der Marken, Stärkung der Verkaufs- und
Kundendiensttätigkeiten, Konsolidierung der internationalen
Tätigkeiten und Wachstum der Finanzierungs- und
Mobilitätsdienstleistungen.

Die neue Organisation ist darauf ausgerichtet, die Stärken und
Charakteristika der einzelnen Marken, die ein wichtiges Erbe von Fiat
Auto darstellen, stärker zu erschließen.

Die Volumenmarke Fiat wird ihre Kernkompetenz, das Angebot
innovativer Produkte mit hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis,
forcieren. Lancia wird seine Position als elitäre und exklusive Marke
weiter ausbauen. Alfa Romeo wird aufgrund einer Steigerung der
Absatzzahlen und dem Eintritt in neue Märkte seine führende Position
als Hersteller von Fahrzeugen konsolidieren, die sich durch
Sportlichkeit, Design und Technik auszeichnen.

Die einzelnen Geschäftsbereiche arbeiten wie eigenständige
Unternehmen und sind für ihre jeweiligen Geschäfts- und
Finanzergebnisse verantwortlich. Dazu verfügen sie über
Organisationsstrukturen für Produktentwicklung, Produktion,
Marketing, Vertrieb, Qualitätsmanagement und Personalverwaltung.

Die neue Organisationsform ermöglicht eine Beschleunigung und
dabei schlanke Gestaltung der Entscheidungsprozesse. Im Zentrum wird
dabei weiterhin die Kundenzufriedenheit als wichtigste Aufgabe
stehen.

Auf zentraler Ebene verbleiben die übergeordneten Stabsfunktionen
und die Aufgaben, welche die Synergien zwischen den verschiedenen
Geschäftsbereiche gewährleisten. Die Leitung der Allianz mit General
Motors wird einer zentralen Abteilung übertragen, während die
Entwicklung der operativen Tätigkeiten durch die Geschäftsbereiche
selbst erfolgt.

ots Originaltext: Fiat Automobil AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Kontakt:
Fiat Automobil AG
Thomas Casper
Leiter Wirtschaftspresse
Tel.: (069) 669 88 – 381
Fax: (069) 669 88 – 907
Email: thomas.casper@fiat.com

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here