Los Angeles Auto Show: BMW 330e iPerformance unter den Finalisten beim „Green Car of The Year 2017®“

Green Car Journal gibt Gewinner am 17.11. während der AutoMobility LA(TM) bekannt / Jährlicher Wettbewerb geht in die 12. Runde

Los Angeles (ots/PRNewswire) – Im Vorfeld der Los Angeles Auto Show 2016 (http://laautoshow.com/press-home/) (LA Auto Show®) hat das Fachmagazin Green Car Journal (http://greencarjournal.com/) den BMW 330e iPerformance unter die fünf Finalisten beim diesjährigen Green Car of the Year®-Wettbewerb gewählt. Daneben konkurrieren die 2017er Modelle des Chevrolet Bolt, des Chrysler Pacifica, des Kia Optima und des Toyota Prius Prime um die begehrte Auszeichnung. Der Gewinner wird am 17. November um 8.25 Uhr Ortszeit im Technologie-Pavillon am Los Angeles Convention Center bekannt gegeben, gefolgt von weiteren Neuigkeiten rund um grüne Umwelttechnologien.

Laut Green Car Journal steigt die Zahl potenzieller Kandidaten für den Wettbewerb zum Green Car of the Year® von Jahr zu Jahr. Daran werde das zunehmende Engagement der Hersteller bei der Entwicklung effizienterer und umweltfreundlicher Fahrzeuge deutlich. Das Green Car Journal vergibt die Auszeichnung seit 2005 im Rahmen der Los Angeles Auto Show – und jetzt während der AutoMobility LA – zum nunmehr 12. Mal.

„In diesem Jahr repräsentieren die Finalisten beim Green Car of the Year® klar den Trend in der Automobilindustrie zum Elektroantrieb“, sagte Ron Cogan, Herausgeber und Verleger des Green Car Journal und von CarsOfChange.com (http://www.greencarjournal.com/). „Ob vollelektrisch, Hybrid, Plug-in Hybrid oder die Kombination dieser Antriebe: Die meisten Hersteller sehen in der Elektrifizierung die Kerntechnologie für Effizienzmodelle, schon heute und auch in Zukunft.“

Die Finalisten sind:

BMW 330e iPerformance

Der BMW 330e iPerformance ergänzt die 3er-Serie um einen Plug-in Hybrid-Antrieb. Die Kombination aus Elektromotor und BMW TwinPower Turbo als 4-Zylinder Benzinmotor bringt eine Leistung von 248 Pferdestärken (185 KW) und einen Drehmoment von 420 Newtonmetern. Er beschleunigt von 0 auf 100 km/h in 6,1 Sekunden, bei einer Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h. Mit rein elektrischem Antrieb beträgt diese gut 120 km/h, bei einer Reichweite von etwa 22,5 km.

Chevrolet Bolt

Der Bolt ermöglicht eine Höchstreichweite von 383 Kilometern (EPA) bei rein elektrischem Antrieb. Er ist das erste Serienfahrzeug, das die Schwelle von 200 Meilen (322 km) überschreitet. Zudem bietet er eine Reihe von Anwendungen für die personalisierte Vernetzung. Dank des Fahrmodus „Regen(eration) on Demand“, der per Wahlhebel eingestellt wird, kann der Fahrer die Stärke der Rekuperation variieren. Somit wird die Energierückgewinnung je nach Bedarf gesteuert.

Chrysler Pacifica

Der Chrysler Pacifica bietet verschiedene Auswahlmöglichkeiten: den LX, Touring, Touring L und Touring L Plus. Der innovative Minivan hat als erstes Fahrzeug seiner Klasse einen Plug-in Hybrid mit exzellentem Energieverbrauch, einer Reichweite im rein elektrischen Betrieb von 48 Kilometern und – bei der Kombination von Batterie und 6-Zylinder Benzinmotor – einer Gesamtreichweite von 853 Kilometern. Das Plug-in Hybrid-Modell kann dank eines 240 Volt-Ladegeräts innerhalb von zwei Stunden aufgeladen werden. Elektrische Schiebetüren und Heckklappe bieten hohen Bedienkomfort.

Kia Optima

Das elegante Design und die beeindruckende Leistung prägen die gesamte 2017er Modellreihe des Kia Optima. Der 2017er Optima Hybrid und Plug-in Hybrid sind Ergänzungen, die den Elektromotor und einen neuen 2.0 Liter GDI (Benzindirekteinspritzung) 4-Zylinder Benzinmotor auf intelligente Weise zusammenbringen und so ein sparsames und zugleich angenehmes Fahrerlebnis ermöglichen. Beim Plug-in Hybrid wird eine größere Batterie verwendet als beim Standard-Hybrid, sodass er bis zu 43,5 Kilometer rein elektrisch fahren kann, bevor das Plug-in-Modell in den sparsamen Hybrid-Modus umschaltet.

Toyota Prius Prime

Der Toyota Prius Prime ist die Weiterentwicklung des Prius Plug-in von Toyota. Das 2017er Plug-in Modell hat eine Reichweite im rein elektrischen Betrieb von etwa 35 Kilometern, fast doppelt so viel wie sein Vorgängermodell. Er behält die markante Optik des Prius der jüngsten Generation bei, hat aber auch neue äußere Designmerkmale, die sich unterscheiden. Bei der Innenausstattung sticht das 29,5 cm breite Touchscreen-Display heraus.

Das Green Car of the Year® wird per Mehrheitsentscheid einer Jury bestimmt. Zu ihr gehören Talkshow-Legende und Auto-Fan Jay Leno sowie Vertreter von Umweltorganisationen wie Jean-Michel Cousteau, Präsident der Ocean Futures Society; Matt Petersen, Präsident von Global Green USA; Dr. Alan Lloyd, ehemaliger Vorsitzender des International Council on Clean Transportation; Mindy Lubber, Vorsitzende von CERES und Kateri Callahan, Vorsitzende der Alliance to Save Energy.

Die Redakteure des Green Car Journal prüfen beim Auswahlprozess alle Fahrzeuge, Antriebe und Technologien, die als Vorreiter beim Umweltschutz in Frage kommen, und wählen aus ihnen fünf Finalisten. Zudem sollen sämtliche Wagen in Großserie erhältlich und ab dem 1. Januar 2017 auf dem US-Markt frei verfügbar sein, um breites Potenzial für umweltschonendes Fahren zu entfalten.

Für alle Interessenten am Green Car of the Year® ist die Registrierung für die AutoMobility LA(TM) möglich unter: http://automobilityla.com.

Alle Besucher können bei den Fahrzeugpremieren dabei sein und haben Zugang zum neuen Technologie-Pavillon außerhalb des Los Angeles Convention Center.

Mehr Infos zur AutoMobility LA sowie zur diesjährigen LA Auto Show finden Sie auf http://www.automobilityla.com/ und http://laautoshow.com/

Zur Auszeichnung „Green Car of the Year®“

Das Green Car Journal wurde 1992 gegründet und ist eines der führenden US-amerikanischen Auto-Fachmedien für Auto, Energie und Umwelt. Die Auszeichnung „Green Car of the Year®“ ist für das Green Car Journal ein wichtiges Instrument, um Fortschritte in der Umwelttechnologie im Automobilbereich aufzuzeigen.

Viele Beiträge zum Thema umweltfreundliche Fahrzeuge bietet die Online-Plattform CarsOfChange.com (http://www.greencarjournal.com/), mit einem Schwerpunkt auf Vernetzung. „Green Car of the Year®“ ist eine Marke des Green Car Journal und der RJ Cogan Specialty Publications Group, Inc.

Hashtag: #GreenCarJournal

Über die Los Angeles Auto Show und die AutoMobility LA Die im Jahr 1907 gegründete Los Angeles Auto Show (LA Auto Show®) ist die erste große nordamerikanische Messe der im Herbst beginnenden Ausstellungssaison.

2016 fusionierten die Medien- und Fachbesuchertage der LA Auto Show und die Connected Car Expo (CCE) zur AutoMobility LA(TM). Sie führt als erste Messe auf dem Markt den Automobilsektor und neue Technologien zusammen, ihr Kernthema ist die Zukunft der Mobilität.

Die AutoMobility LA findet vom 14. bis 17. November 2016 im Los Angeles Convention Center statt, die Fahrzeugpremieren der Hersteller starten am 16. November.

Die Los Angeles Auto Show öffnet vom 18. bis 27. November 2016 für das Publikum.

Die AutoMobility LA eröffnet Perspektiven, wie Fahrzeuge in Zukunft gebaut, verkauft, bedient und genutzt werden. Sie ist Marktplatz der neuen Autoindustrie, zeigt innovative Produkte und ist Plattform für Unternehmensmeldungen vor einem internationalen Medienpublikum.

Die LA Auto Show wird von der Greater Los Angeles New Car Dealer Association (Vereinigung der Neuwagenhändler von Los Angeles) unterstützt und von ANSA Productions betrieben.

Aktuelle Informationen zur Show erhalten Sie unter twitter.com/LAAutoShow (https://twitter.com/LAAutoShow) und facebook.com/LosAngelesAutoShow (https://facebook.com/LosAngelesAutoShow). Registrieren Sie sich für zusätzliche Hinweise der Show unter http://www.LAAutoshow.com. Mehr Infos zur AutoMobility LA finden Sie auf http://www.automobilityla.com/.

AutoMobility LA(TM), Connected Car Expo®, LA Auto Show® und Los Angeles Auto Show(TM) sind exklusiver Besitz der ANSA Productions, Inc.

Pressekontakt: Antonia Stahl M.A. Kommunikationsberatung Tel.: +49 176 49 19 68 38 media@LAAutoShow.de

Original-Content von: Greater Los Angeles Auto Show, übermittelt durch news aktuell

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter 3er, 7er, BMW, Chevrolet, Chrysler, Kia, Optima, Prius, Toyota, Volt abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.