BMW Group erzielt im Mai erneut Absatzsteigerung (FOTO)

BMW Group erzielt im Mai erneut Absatzsteigerung (FOTO)

Quelle: obs/BMW Group

München (ots) –

BMW Group erzielt im Mai erneut Absatzsteigerung Zuwachs von 5,9% auf 188.287 Fahrzeuge im Mai Seit Jahresbeginn 890.937 verkaufte Einheiten, plus 7,7% Bisher über 10.000 verkaufte BMW i in 2015 MINI mit Steigerung von mehr als 25% per Mai Absatzzuwachs in allen Regionen weltweit

Die BMW Group hat im vergangenen Monat ihren weltweiten Absatz von BMW, MINI und Rolls-Royce Fahrzeugen um 5,9% auf insgesamt 188.287 Fahrzeuge gesteigert. Damit war es der beste Mai in der Unternehmensgeschichte. Auch per Mai hat die BMW Group mit einer Steigerung von 7,7% auf insgesamt 890.937 verkaufte Fahrzeuge einen neuen Absatzrekord erzielt.

„Das solide Wachstum, das die BMW Group im Jahresverlauf erzielt hat, setzte sich auch im Mai weiter fort. In allen Regionen weltweit konnte der Absatz gesteigert werden“, sagte Ian Robertson, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Vertrieb und Marketing BMW. „Durch unsere innovativen, neuen Produkte erzielen wir gute Verkaufszahlen auf der ganzen Welt und ich freue mich, dass wir in den ersten fünf Monaten dieses Jahres über 10.000 BMW i Fahrzeuge ausliefern konnten“, fügte Robertson hinzu.

Der Absatz der Marke BMW stieg im Mai um 4,0% auf insgesamt 159.129 Fahrzeuge. Seit Jahresbeginn konnten die Auslieferungen um 5,2% auf 759.609 Einheiten gesteigert werden. Von der BMW 2er Reihe wurden im Mai 11.400 Fahrzeuge abgesetzt, darunter 6.898 BMW 2er Active Tourer. Insgesamt wurden im Mai weltweit 13.392 BMW 4er ausgeliefert. Die beliebte BMW X Familie ist weiterhin ein Wachstumstreiber. So lag der neue BMW X4 im vergangenen Monat bei 4.376 verkauften Einheiten. Die Auslieferungen des BMW X5 legten im Mai im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat um 24,7% auf 15.505 und die des BMW X6 um 43,9% auf 3.890 Fahrzeuge zu. 2.169 BMW i wurden im Mai an Kunden ausgeliefert. Insgesamt wurden in den ersten fünf Monaten des Jahres 10.490 BMW i Fahrzeuge abgesetzt. Vom BMW i3 wurden per Mai insgesamt 8.256 Einheiten verkauft.

Im Mai wurden 28.831 Fahrzeuge der Marke MINI an Kunden ausgeliefert, eine Steigerung von 18,3% im Vergleich zum Vorjahresmonat, der durch den Wechsel des Hauptmodells geprägt war. Seit Jahresbeginn stiegen die Auslieferungen um 25,9% auf insgesamt 129.910 Fahrzeuge. Der Absatz des neuen MINI 3-Türers stieg im Mai um 16,3% auf insgesamt 10.321 verkaufte Fahrzeuge, während der brandneue MINI 5-Türer an 8.535 Kunden weltweit ausgeliefert wurde. Vom MINI Cabrio wurden im Mai 1.663 Einheiten verkauft, ein Zuwachs von 9,0%.

Im Rahmen des angestrebten global ausgewogenen Wachstums verzeichnete die BMW Group in den ersten fünf Monaten des Jahres in allen Vertriebsregionen weltweit einen Absatzzuwachs.

In Asien legten die Auslieferungen von BMW und MINI Fahrzeugen bis Ende Mai um 4,5% auf insgesamt 276.055 Einheiten zu. Auf dem chinesischen Festland stieg die Zahl der verkauften Fahrzeuge seit Jahresbeginn um 3,0% auf 190.427 Einheiten. Der Absatz in Südkorea verzeichnet weiterhin zweistellige Zuwachsraten, insgesamt wurden dort per Mai 21.506 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert (+18,0%). In Japan stieg der Absatz im gleichen Zeitraum um 5,1% auf 26.508 Einheiten.

In Amerika lieferte die BMW Group in den ersten fünf Monaten des Jahres insgesamt 195.485 BMW und MINI Fahrzeuge an Kunden aus, eine Steigerung um 9,7%. Dabei stieg der Absatz in den USA um 10,0% auf 160.533 und in Mexiko um 18,9% auf 6.682 Fahrzeuge.

Der Markt in Europa erholt sich weiter. Insgesamt wurden in den ersten fünf Monaten dieses Jahres 392.182 BMW und MINI Fahrzeuge verkauft, eine Steigerung von 9,2% im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum. Ein wichtiger Wachstumstreiber ist Großbritannien mit einer Steigerung um 12,4% auf 85.150 Einheiten per Mai. Auch Frankreich verzeichnete ein starkes Wachstum – hier konnte der Absatz seit Jahresbeginn um 24,4% auf insgesamt 31.179 ausgelieferte Fahrzeuge gesteigert werden.

Auch das weltweite Wachstum von BMW Motorrad setzte sich im Mai weiter fort. Insgesamt wurden im vergangenen Monat 15.004 Motorräder und Maxi-Scooter verkauft (+6,5%). In den ersten fünf Monaten dieses Jahres lieferte BMW Motorrad 62.928 Fahrzeuge aus, ein Plus von 6,4% gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

BMW Group Absatz im/per Mai 2015 auf einen Blick

Im Mai Vgl. Per Mai Vgl. 2015 zum Vorjahr 2015 zum Vorjahr

BMW Group Automobile 188.287 +5,9% 890.937 +7,7%

BMW 159.129 +4,0% 759.609 +5,2%

MINI 28.831 +18,3% 129.910 +25,9%

BMW Motorrad 15.004 +6,5% 62.928 +6,4%

Die BMW Group

Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI und Rolls-Royce der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Als internationaler Konzern betreibt das Unternehmen 30 Produktions- und Montagestätten in 14 Ländern sowie ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern.

Im Jahr 2014 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von rund 2,118 Millionen Automobilen und 123.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern belief sich auf rund 8,71 Mrd. EUR, der Umsatz auf 80,40 Mrd. EUR. Zum 31. Dezember 2014 beschäftigte das Unternehmen weltweit 116.324 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner Strategie verankert.

www.bmwgroup.com Facebook: http://www.facebook.com/BMWGroup Twitter: http://twitter.com/BMWGroup YouTube: http://www.youtube.com/BMWGroupview Google+: http://googleplus.bmwgroup.com

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Unternehmenskommunikation

Emma Begley, Wirtschafts- und Finanzkommunikation, emma.begley@bmwgroup.com Telefon: +49 89 382-72200, Fax +49 89 382-24418

Nikolai Glies, Leiter Wirtschafts- und Finanzkommunikation, nikolai.glies@bmwgroup.com Telefon: +49 89 382-24544, Fax: +49 89 382-24418

Internet: www.press.bmw.de E-Mail: presse@bmw.de

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter 4er, BMW, i3, Mini, One, Rolls-Royce, X5, X6 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.