Kongress beleuchtet Zukunft des Automobilhandels

Bonn (ots) – Klassisches Autohaus oder virtuelle Pop-up-Stores, alte versus neue Welt: Diesen Gegensatz stellt der 4. Fabrikatshändlerkongress des ZDK am 5. Mai 2015 in Berlin in den Mittelpunkt. Zahlreiche Praxis-Profis und anerkannte Fachleute geben Denkanstöße und fordern zur Diskussion auf.

So beleuchtet der angesehene Strategie-Experte Dr. Alexander Martinowsky den Handlungsspielraum der Autohändler zwischen den Anforderungen der Hersteller und Kunden. Trendforscher Sven Gábor Jánszky gibt Einblicke in Zukunftsszenarien und empfiehlt Strategien für das nächste Jahrzehnt. Ein Expertenforum diskutiert die Ergebnisse zweier brandneuer Studien zum Vertrieb der Zukunft, sowohl aus Sicht der Kunden als auch des Handels. Unbewusste Denk- und Handlungsmuster deckt Kriminalist Leo Martin auf. Und Dr. Kai Hudetz vom Institut für Handelsforschung entwickelt Strategien, den Kunden im Netz abzuholen und in den stationären Handel zu führen. Aktive Mitarbeit der Teilnehmer ist erwünscht in drei parallelen Fachforen.

„Kundendaten als Währung von morgen“ nehmen

Dürkop-Vorstandsvorsitzender Stefan N. Quary und Google-Experte Richard Offermann ins Visier, unterstützt von Moderator Dr. Martin Endlein, DAT. Die „Systempartnerschaft zwischen Hersteller und Händler im Dienst des Kunden“ analysieren BMW-Händler Peter Reisacher und ZDK-Geschäftsführerin Antje Woltermann, kundig gesteuert von „Autohaus“-Redakteurin Doris Plate. Um das renditeträchtige Gebrauchtwagengeschäft kümmern sich Autohaus-Geschäftsführer Ubbo Latajka und Torsten Wesche von mobile.de, moderiert von BFC-Leiterin Sylvia Gerl.

„Mit unserem Kongress möchten wir für die Veränderungen der nächsten zehn Jahre und die daraus resultierenden Aufgabenstellungen im Automobilhandel sensibilisieren“, sagt ZDK-Vizepräsident Ulrich Fromme, Sprecher des fabrikatsgebundenen Autohandels in Deutschland. „Unser Ziel ist es, die brennenden Branchenthemen mit den Referenten so aufzubereiten, dass jeder Teilnehmer für seine Arbeit etwas mitnehmen kann.“ Anmeldungen sind möglich unter www.fhk-online.de.

Pressekontakt: Ulrich Köster, Pressesprecher Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) Tel.: 0228/ 91 27 270 E-Mail: koester@kfzgewerbe.de Internet: www.kfzgewerbe.de

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter BMW abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.