Messeturm mit MINI Clubman – riesige Projektionen über Frankfurt.Das bisher einzigartige Projekt ist Teil der ungewöhnlichen Einführungskampagne zur IAA.

0
162

Frankfurt (ots) –

Die Mainmetropole Frankfurt bei Nacht – pulsierend, lebendig, einmalig – und hoch über den Dächern der neue MINI Clubman auf dem Frankfurter Messeturm. Die Projektion in 100 Metern Höhe erstreckt sich über zehn Stockwerke, misst eine Höhe von 40 Metern und gibt der Messestadt anlässlich der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) ein neues, unverwechselbares Gesicht. Die Aktion ist Teil der Kampagne „Otherness“ – The other Frankfurt“ zur Einführung des neuen „MINI Clubman. The other MINI.“ Dazu gehören auch unkonventionelle Aktionen außerhalb des Messegeländes in der Frankfurter Innenstadt.

MINI als Vorreiter mit der Projektion am Frankfurter Messeturm

„Solch eine Projektion auf dem Frankfurter Messeturm zu Marketingzwecken ist bisher einzigartig. Für uns steht jedoch weniger ein werblicher als vielmehr ein künstlerischer Anspruch im Vordergrund“, so Amiel Pretsch von der Agentur Future Headz. Die Filmprojektionen zeichnen sich durch eine unkonventionelle Bildsprache aus und zeigen beispielsweise Animationen, Collagen und Graffiti. Dabei greift MINI den Retro-Look der Einführungs-Kampagne auf und inszeniert den neuen MINI Clubman aufmerksamkeitswirksam in einer urbanen Umgebung.

Hinter der Aktion steckt ein hoher technischer Aufwand. Vier Hochleistungs-Projektoren mit jeweils 20.000 ANSI-Lumen erhellen abends nach Dämmerung den Messeturm. Die Projektoren werden mit einem Kran auf das Dach eines schräg gegenüberliegenden Hochhauses gehoben und bestrahlen den Turm mit einer Projektionsdistanz von 280 Metern. Mit einer Gesamtfläche von 920 Quadratmetern ist die Projektion im Westend Frankfurts bis hin zur Universität gut sichtbar. Einen besonders guten Blick hat man vom Messevorplatz, der westlichen Hamburger Allee sowie vom westlichen Abschnitt der Theodor-Heuss-Allee.

„The other Frankfurt“ – Frankfurt mit MINI neu erleben

„The other Disco“, ein MINI Clubman mit Soundsystem, Turntables und DJ, lädt in Frankfurt zum spontanen Partyevent. Mit „The other Garage“ kommen Fahrer von Fremdmarken dem MINI Gefühl ganz nahe. Zuschauer können live dabei sein, wie eine Fremdmarke zum MINI Clubman umgebaut wird, wobei das Highlight sicherlich der professionelle Einbau der neuen MINI Clubman Hecktür sein wird. „The other Ranch“ wiederum interpretiert das 70er Jahre Kunstprojekt von „The Ant Farm“ passend zum neuen MINI Clubman direkt auf dem Messegelände: Europa Allee – Ecke Den Haager Straße.

Außerdem ist MINI im U- und S-Bahnbereich der Mainmetropole wegweisend. Zur IAA heißt es die Augen offen halten und zusammen mit MINI Frankfurt neu entdecken – ganz nach dem Motto „The other Frankfurt“.

Doch nicht nur in Frankfurt, sondern auch in München und Berlin ist MINI präsent. Wieder hoch hinaus geht es für den MINI Clubman in Berlin: vom 10. September bis zum 8. Oktober 2007 ist er auf dem LED-Display des Axel-Springer-Hochhauses zu sehen. Im September findet sich zudem der Heck-Aufkleber des MINI Clubman in den MINI Niederlassungen in Frankfurt und Berlin sowie an den Türen des Kooperationspartners Onitsuka Store in Berlin. Die MINI Partner in München sind Wittgenstein und Diesel Store.

Im Rahmen dieser umfangreichen Aktivitäten hat MINI mit zwei Kreativpartnern zusammengearbeitet. Die Münchener Agentur future:headz zeigte sich unter anderem für die Messeturm-Projektion und das Hecktür-Konzept verantwortlich. Die Agentur Interone Worlwide München lieferte die Ideen zu „The other Frankfurt“.

Hochauflösendes Fotomaterial finden Sie im BMW PressClub unter www.press.bmwgroup.com.

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Giuseppe Faranna, BMW Group, PR Programme MINI und BMW Telefon: +49 (0)89 382- 51735, Fax: +49 (0)89 382- 28017

Markus Sagemann, BMW Group, Pressekommunikation Marketing / IT / E-Business Telefon: +49 (0)89 382- 68796, Fax: +49 (0)89 382- 24418

Internet: www.press.bmwgroup.com e-mail: presse@bmw.de

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here