Der BMW Hydrogen 7 / Eine neue Ära der Mobilität beginnt

0
86

München (ots) – Als weltweit erster Automobilhersteller
präsentiert BMW ein mit Wasserstoff (englisch: Hydrogen)
angetriebenes Fahrzeug, das den Serienentwicklungsprozess durchlaufen
hat. Der BMW Hydrogen 7 mit Wasserstoff-Verbrennungsmotor ist das
Ergebnis einer konsequenten Entwicklungsstrategie, mit der das
zukunftsweisende Konzept einer nachhaltigen Mobilität bereits heute
für den Alltagsbetrieb nutzbar gemacht wird. Die Limousine der 7er
Reihe wird von einem 191 kW/260 PS starken Zwölfzylinder-Motor
angetrieben und beschleunigt in 9,5 Sekunden von null auf 100 km/h.

Die Höchstgeschwindigkeit wird elektronisch auf 230 km/h
limitiert. Solange eine flächendeckende Wasserstoffversorgung nicht
gewährleistet ist, kann der bivalent ausgelegte Motor des BMW
Hydrogen 7 durch einfaches Umschalten der Betriebsart auch auf
herkömmliches Superbenzin zurückgreifen.

Mit dieser praxisorientierten Lösung demonstriert BMW nicht nur
seine Technologieführerschaft auf dem Gebiet der Antriebssysteme von
morgen. Die Integration der Wasserstoffnutzung in ein bestehendes und
in der Praxis bewährtes Fahrzeugkonzept schafft zugleich die
Voraussetzungen für eine am Markt akzeptierte und für den Kunden
erfahrbare Alternative zu herkömmlichen Antriebsformen. Die Premiere
des BMW Hydrogen 7 ist daher nicht nur für die BMW Group ein
Meilenstein auf dem Weg in ein von fossilen Brennstoffen unabhängiges
Zeitalter der Mobilität, sondern zugleich ein Signal für die gesamte
Automobil- und Energiewirtschaft. Der BMW Hydrogen 7 tritt den Beweis
dafür an, dass der Einsatz von Flüssigwasserstoff als Energieträger
für Serienfahrzeuge realisierbar ist. Damit setzt die BMW Group einen
wichtigen Impuls für die Weiterentwicklung einer
Versorgungsinfrastruktur, zu der vor allem die Errichtung von
zusätzlichen Wasserstofftankstellen gehört, um nachhaltige Mobilität
in der Zukunft flächendeckend zu ermöglichen.

BMW CleanEnergy – die Energiestrategie der BMW Group.

Die Förderung der Wasserstoff-Technologie als Energieform der
Zukunft ist ein wesentlicher Bestandteil der Energiestrategie BMW
CleanEnergy der BMW Group. Der BMW Hydrogen 7 übernimmt dabei die
Rolle eines Schrittmachers, der alle an diesem Konzept beteiligten
Entwicklungspartner in die Lage versetzt, die Alltagstauglichkeit der
gemeinsam entwickelten Technologie zu demonstrieren. Ziel des BMW
CleanEnergy Konzeptes ist es, eine Antriebstechnologie zu schaffen,
mit der sich aktuelle und zukünftige Ansprüche an die individuelle
Mobilität auch ohne den Einsatz fossiler Brennstoffe erfüllen lassen.
Die Wasserstoff-Technologie bietet dabei die Möglichkeit, die im
Individualverkehr erzeugten Emissionen und insbesondere den
CO2-Ausstoß drastisch zu reduzieren. Der BMW Hydrogen 7 emittiert im
Wasserstoff-Betrieb praktisch nur Wasserdampf.

Die Vision einer nachhaltigen und schadstofffreien Mobilität
bezieht sich nicht allein auf den Betrieb des Fahrzeugs, sondern auch
auf die Erzeugung der Antriebsenergie. Notwendig ist die Entwicklung
von Alternativen zum Verbrauch fossiler Brennstoffe, deren
Verfügbarkeit begrenzt ist. Im Gegensatz zu diesen Energieträgern
kann Wasserstoff sowohl bei der Erzeugung als auch bei der Nutzung
das Kriterium der Nachhaltigkeit erfüllen, weil beide Vorgänge in den
regenerativen Kreislauf der Natur eingebettet werden können.
Wasserstoff, der aus Biomasse oder mit Hilfe von Energie aus Sonne,
Wind und Wasserkraft gewonnen wird, stünde unbegrenzt zur Verfügung.
Darüber hinaus kann Wasserstoff auch mit Hilfe von Erdgas, Biogas
oder anderen Primärenergieträgern erzeugt werden. So kann die Art der
Wasserstoff-Herstellung flexibel an die jeweiligen Gegebenheiten
angepasst werden. Dies erlaubt eine maximale Diversifizierung und
erleichtert die schrittweise Substitution von fossilen Brennstoffen.

Den vollständigen Text (und Fotos) mit mehr Informationen zum BMW
Hydrogen 7 und der Energiestrategie BMW CleanEnergy der erhalten Sie
im Internet unter www.press.bmwgroup.com.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Daniel Kammerer, Technologiekommunikation, CleanEnergy und Mobilität
Telefon: +49 89 382-25506, Fax: +49 89 382-23927

Michael Blabst, Leiter Technologiekommunikation
Telefon: +49 89 382-24697, Fax: +49 89 382-23927

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here