Die BMW Group Mobile Tradition auf der Mille Miglia 2004 / Mille Miglia 2004 erneut mit 21 BMW Teams / Starkes Team mit Cané/Galliani / Boni/Barziza auf BMW 328 fahren um den Damenpokal

0
121

München/Brescia (ots) –

Hunderttausende Zuschauer, grandiose Landschaften, einzigartige
Sportwagen: Die Mille Miglia zieht ab 06. Mai wieder Teilnehmer,
Besucher und Freunde klassischen Motorsports aus aller Welt in ihren
Bann. Vor 77 Jahren zum ersten Male ausgetragen, erfreut sich die
Mille Miglia heute eines hervorragenden Rufs als
Klassikveranstaltung. An der Fahrt durch Nord- und Mittelitalien
nehmen Fahrzeugtypen teil, die zwischen 1927 und 1957 mindestens
einmal während der klassischen Mille Miglia gefahren wurden. Das
Teilnehmerfeld umfasst annähernd 400 Klassiker von Rang.

Auch in diesem Jahr ist BMW stark vertreten: Insgesamt 21 Teams
gehen in Brescia an den Start – acht davon wurden von der BMW Group
Mobile Tradition, der Klassikabteilung des deutschen
Automobilherstellers, gemeldet. Die Teams der Mobile Tradition treten
mit BMW 328 an. Schließlich war dieses Modell eines der
erfolgreichsten in der 75 jährigen Automobilsportgeschichte von BMW.
Sein größter Erfolg: Der Gewinn der Mille Miglia 1940. So trifft es
sich, das der Seriensieger der neuaufglegten Mille Miglia, Giuliano
Cané, zusammen mit Partnerin Lucia Galliani imBMW 328 Mille Miglia
Coupé mit Touring Karosserie die Mille Miglia 2004 fährt.

Im Jahr 1940 fuhr das Team Fritz Huschke von Hanstein/Walter
Bäumer in diesem auf Aerodynamik optimierten Sportwagen in neuer
Rekordzeit von acht Stunden, 54 Minuten und 46 Sekunden die damals
1503 Kilometer lange Strecke und überquerte die Ziellinie in Brescia
als Gesamtsieger.

Ebenfalls wieder für BMW am Start sind die Gewinner des
letztjährigen Damenpokals, Franca Boni und Monica Barziza. Die Riege
der Prominenz aus der BMW Group führt Professsor Burkhard Göschel an.
Der Vorstand für Entwicklung und Einkauf der BMW AG nimmt auf einem
BMW 328 mit Spezialkarosserie teil. Ebenfalls dabei: Der Präsident
von BMW Italia, Dottorre Marco Saltalamacchia, der Präsident der
amerikanischen Vertriebsregion der BMW Group, Tom Purves und der
Leiter der BMW Group Konzernkommunikation, Richard Gaul. Alle drei
werden von Medienvertretern begleitet. Einen weiteren BMW 328 bewegt
Prinz Leopold von Bayern. Er teilt sich das Fahrzeug mit
Motorenlegende Paul Rosche. Rosche verantwortete unter anderem den
Turbomotor, der dem Team Brabham – BMW die Formel 1-Weltmeisterschaft
1983 einbrachte. Ein Team der deutschen Klassikzeitschrift Motor
Klassik mit Bernd Wieland und Peter Grossgarten ergänzt den Auftritt
der BMW Group Mobile Tradition.

Weitere Informationen zur aktuellen Auflage der Mille Miglia
sind unter http://www.millemiglia.it zu finden.
BMW Teams Mille Miglia 2003.

BMW Group Mobile Tradition

Startnr. Fahrzeug Fahrer Beifahrer
85 BMW 328 Bernd Wieland Peter Grossgarten
94 BMW 328 Marco Saltalamaccia Maria Leitner
103 BMW 328 Franca Boni Monica Barziza
121 BMW 328 Richard Gaul Thomas Ganske
126 BMW 328 Leopold von Bayern Paul Rosche
130 BMW 328 MM Thomas Purves Csaba Csere
139 BMW 328 MM Coupé Giuliano Cané Lucia Galliani
148 BMW 328
Berlin – Rom Burkhard Göschel Jürgen Kübler

Privatteams

72 BMW 315/1 Claraz Luedi
81 BMW 328 Grewe Grotefels
90 BMW 328 Bertoli Ghidoni
99 BMW 328 Nauck Nauck
113 BMW 328 v. Baumbach v. Baumbach
114 BMW 328 Dauphin Simon
117 BMW 328 Pamberg Pamberg
144 BMW 328 Paulin Ciocca
145 BMW 328 Sauer Schliwinski
155 BMW Isetta Mercandanti Mercandanti
211 BMW 507 Dauphin Hoffmann
350 BMW 507 Michael Eschmann Tang
BMW Veritas Seekamp Seekamp

ots Originaltext: BMW Group
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:

Andreas Klugescheid, Technologiekommunikation, Historie
Telefon: (+49 89) 382 27797, Fax: (+49 89) 382 23927
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Michael Blabst, Technologiekommunikation, Leiter
Telefon: (+49 89) 382 24697, Fax: (+49 89) 382 23927

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here