BMW Group Dialogforum „Sustainability. It can be done.“ / Neue Impulse für mehr Nachhaltigkeit

0
130

München (ots) –

Die BMW Group gibt der Diskussion über Nachhaltigkeit von
Unternehmen sowie über eine nachhaltige Gestaltung der Mobilität neue
Impulse. Im Rahmen des BMW Group Dialogforums „Sustainability. It can
be done.“, das vom 15. April bis zum 15. Mai 2004 in München
stattfindet, diskutieren hochrangige Vertreter aus Politik,
Gesellschaft, Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur das gesamte
Spektrum nachhaltigen Handelns.

Mit dem Dialogforum setzt das Unternehmen fort, was auf dem World
Summit on Sustainable Development 2002 in Johannesburg bereits
erfolgreich war: offene Gespräche mit allen Gruppen, die
Verantwortung zu nachhaltigem Handeln wahrnehmen. 15.000 Gäste aus
aller Welt besuchten in Johannesburg Diskussionsveranstaltungen der
BMW Group und eine begleitende Ausstellung. „Nur im Dialog mit allen
Gruppen, die Verantwortung übernehmen, entwickelt sich Nachhaltigkeit
zur gelebten Realität“, so Dr. Norbert Reithofer, Produktionsvorstand
der BMW AG

Zu den Themen, die auf den Veranstaltungen in München diskutiert
werden, zählen die Entwicklung von Wasserstoff als Kraftstoff für
nachhaltige Mobilität, Perspektiven des Mobilitätsmanagements in
Deutschland, Nachhaltigkeit in der Finanzwelt, die Rolle von Schulen
in der Gesellschaft sowie Nachhaltigkeit und Globalisierung.
Veranstaltungsort ist die im Münchener Olympiapark eigens errichtete

Earth Lounge der BMW Group – ein Kuppelbau, der in Johannesburg
zum Symbol des Weltgipfels wurde. Die Spezialkonstruktion mit einem
Durchmesser von 24 Metern wird von einer 900 qm großen Hülle aus
Ballonseide mit dem aufgedruckten Bild der Erde vollständig bedeckt.
Diese Hülle kann über einen speziell dafür entwickelten Mechanismus
auf- und abgezogen werden.

Folgende, teilweise öffentliche Veranstaltungen sind in der Earth
Lounge geplant:

Vernissage zur Kunstausstellung_sustain.
17. April 2004, 18:00 – 24:00 Uhr

„Schulen im gesellschaftlichen Verbund“.
Ergebnisse eines Modellversuchs.
20. April 2004, 17:00 – 22:00 Uhr

Pressegespräch zum Dialogforum der BMW Group
„Sustainability. It can be done“
29. April 2004, 10:00 – 14:00 Uhr

Sustainability Dinner. Die BMW Group im Dialog mit Wirtschaft und
Politik.
29. April 2004, 17:00 – 22:00 Uhr

Perspektiven des Verkehrsmanagements in Deutschland.
4. Mai 2004, 09:00 – 18:30 Uhr

Sustainability Leadership – Wie steht es um das Engagement für
Nachhaltigkeit?
5. Mai 2004, 12:00 – 16:00 Uhr

Nachhaltigkeit am Beispiel des BMW Group Standortes Südafrika.
6. Mai 2004, 18:00 – 23:00 Uhr

Wasserstoff – Der Kraftstoff der Zukunft.
7. Mai 2004, 17:00 – 22:00 Uhr

Adding Value to Values. Sustainable Investing.
10. Mai 2004, 17:00 – 22:00 Uhr

Ratings, Rankings and Research in the field of Socially
Responsible Investments (SRI).
12. Mai 2004, 11:00 – 16:30 Uhr

Sustainability Partnership – coordinated industry and NGO
projects.
13. Mai 2004, 18:00 – 22:00 Uhr

Darüber hinaus finden zahlreiche weitere Veranstaltungen für
Mitarbeiter, Kunden, Partner und die interessierte Öffentlichkeit
statt.

Eine begleitende Ausstellung präsentiert das Engagement der BMW
Group in verschiedenen Nachhaltigkeitsfeldern. Die Themen reichen von
der Nachhaltigkeitsstrategie der BMW Group über Clean Production und
CleanEnergy, die soziale Verantwortung des Unternehmens bis zu
innovativen Konzepten im Verkehrsmanagement, Recycling und Service.

Die Strategie der BMW Group ist auf langfristiges profitables
Wachstum ausgerichtet mit dem Ziel, erfolgreichster
Premium-Hersteller der Automobilindustrie zu sein. Die Erfahrung der
BMW Group zeigt, dass Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit
erfolgreich in Einklang gebracht werden können: Verantwortliches
Handeln gegenüber den Mitarbeitern und Kunden, den Investoren und
Anteilseignern, den Zulieferern und Geschäftspartnern, der Umwelt und
der Gesellschaft ist der Garant für langfristigen wirtschaftlichen
Erfolg der BMW Group.

ots Originaltext: BMW Group
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raimund Medrisch, Unternehmenskommunikation, Pressesprecher
Nachhaltigkeit
Telefon: +49 (0) 89/382-26689,
Fax: +49 (0) 89/382-24418

Andreas Klugescheid, Konzernkommunikation und Politik,
Technologiekommunikation
Telefon: +49 (0) 89/382-27797,
Fax: +49 (0) 89/382-23927

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here