Bayerischer Umweltminister und BMW AG Vorstand starten Spritspar-Rallye mit Prominenten / BMW Fahrer-Training gibt als Partner des Umweltpakts Bayern Tipps zum Treibstoffsparen

0
119

München (ots) –

Der bayerische Umweltminister Dr. Werner Schnappauf hat heute als
Schirmherr zusammen mit Dr. Burkhard Göschel, Vorstand für
Entwicklung und Einkauf der BMW AG, eine Spritspar-Rallye gestartet.
Start und Ziel war Münsing am Starnberger See. Mit dieser Aktion
wurde auf sportliche Art gezeigt, wie jeder Autofahrer einfach und
sofort erheblich weniger Treibstoff verbrauchen kann. Unter dem Motto
„Umweltschonend fahren – Kraftstoff sparen“ stellte das BMW
Fahrer-Training zu dieser Rallye die Instruktoren und die Fahrzeuge.
„Eine spritsparende Fahrweise kann in Deutschland jährlich rund 10
Milliarden Liter Diesel und Benzin einsparen“, sagte der bayerische
Umweltminister Dr. Schnappauf. Initiatoren der Rallye waren das
Bayerische Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen,
die Industrie- und Handelskammer (IHK), die BMW Group sowie weitere
Partner, die sich dem Umweltpakt Bayern angeschlossen haben. Diese
wollen dazu beitragen, den CO2 Ausstoß in Bayern – schon jetzt pro
Kopf der niedrigste in Deutschland – bis 2010 noch einmal signifikant
zu reduzieren.

Die Teilnahme von prominenten Persönlichkeiten aus Film, Fernsehen
und Sport zeigt das große öffentliche Interesse an der
Spritspar-Rallye: Ex-Rennfahrer Christian Danner, Ex-Hochspringer
Carlo Thränhardt, Sportjournalist Harry Valerien sowie die
Schauspielerinnen Dennenesch Zoudé und Julia Thurnau zeigten sich
denn auch begeistert, wie einfach sie die Umwelt und den Geldbeutel
schonen können – ohne Abstriche für die individuelle Mobilität.

BMW Economy Trainings: Erfahrene Instruktoren zeigen intelligente
Fahrweise

Was ist eine intelligente Fahrweise? Wie kann man den Verbrauch
spürbar senken? Für die Beantwortung dieser Fragen und den Erfolg der
Spritspar-Rallye sorgten die Instruktoren des BMW Fahrer-Trainings.
„Wenn man nur einige wenige Tipps und Tricks befolgt, kann man mit
jedem Auto durchaus bis zu 20% Sprit einsparen – und zwar ohne Zeit-
und Spaßverlust“, betonte BMW AG Vorstand Dr. Burkhard Göschel. Es
ist also nicht die Technik allein, auch der Fahrer kann sehr viel
dazu beitragen, durch eine entsprechende Fahrweise möglichst wenig
Energie zu verbrauchen.

So lernen die Teilnehmer bei der Spritspar-Rallye richtiges
Beschleunigen, richtiges Schalten, das optimale Ausnutzen des
Wirkungsgrades des Motors, effizientes Fahren im jeweils optimalen
Drehzahlband, richtiges Bremsen und vor allem vorausschauendes
Fahren. Eine intelligente Fahrweise zusammen mit der Überwachung des
Reifenluftdrucks, die entsprechende Fahrzeugwartung, das Fahren ohne
unnötigen Ballast sowie die Reduzierung des Luftwiderstands ohne
unnötig montierte Dachträger führen zu dem durchschlagenden Erfolg
von bis zu einem Fünftel weniger Verbrauch. Gerade in der
Sommerreisezeit wirkt sich dies besonders positiv auf die Umwelt aus
und spart bares Geld.

Nachweisbarer Erfolg: Computer speichert sämtliche Telemetriedaten
Ein Computer in den BMW Trainingsfahrzeugen speichert während der
Fahrt sämtliche relevanten Daten, die den Verbrauch beeinflussen.
Damit erfahren in der Analyse alle Teilnehmer, wo sie noch
Verbesserungspotenzial haben und wie sie ihren individuellen Fahrstil
optimieren können. Neben der Reisezeit, den gefahrenen Kilometern und
der Durchschnittsgeschwindigkeit gibt es eine Reihe wichtiger
Aspekte, die auf den Durchschnittsverbrauch einwirken. Hierzu gehören
die Summe der Kupplungs- und Schaltvorgänge oder die Verbleibdauer in
den einzelnen Gängen und im jeweiligen Drehzahlband. Sämtliche Daten
werden während der Fahrt aufgezeichnet und ausgewertet. Nach der
Rallye erhalten alle Teilnehmer einen Ausdruck ihrer individuellen
Fahrdaten und können sich so eine noch effizientere Fahrweise
antrainieren.

Vom Kohlenstoff zum Wasserstoff

Ebenfalls vor Ort präsentierte BMW die Konzeptstudie eines mit
Wasserstoff betriebenen 7er BMW der neuesten Generation. Mit diesem
Fahrzeug soll der Weg vom Zeitalter des Kohlenstoffs zum Wasserstoff
beschritten werden. CleanEnergy bezeichnet die Initiative der BMW
Group für eine nachhaltige Energiestrategie. Ziel ist es, Produkte zu
entwickeln, die dem Gedanken der Nachhaltigkeit folgen. Die BMW Group
wird deshalb auf Basis regenerativer Energieträger wie Wasserkraft,
Windkraft und Sonnenenergie die Wasserstoffwirtschaft unterstützen
und noch in der Laufzeit des aktuellen 7er BMW eine
Wasserstoffvariante in Serie bringen.

Informationen zum BMW Economy Training und allen Kursen des BMW
Fahrer-Trainings sind erhältlich im Internet unter
www.bmw.de/fahrertraining und telefonisch unter 089 / 32903-969.

Presse-Fotos zum BMW Fahrer-Training in hochauflösender und
druckbarer Qualität finden Sie im BMW Group PressClub im Internet
unter:

www.press.bmwgroup.com

Rubrik: Photo

Stichwort/Suchbegriff: Fahrer-Training

ots Originaltext: BMW Group
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jochen Müller,
Technologiekommunikation, Innovationen
Telefon: +49 89 382-68778,
Fax: +49 89 382-27563

Dr. Tobias Nickel, Technologiekommunikation
Telefon: +49 89 382-27072,
Fax: +49 89 382-27563

Internet: www.press.bmwgroup.com
e-mail: presse@bmwgroup.com

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here