Gegen den Trend – Forschungspreis Scientific Award der BMW Group mit Rekordbeteiligung

0
128

München (ots) – Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Mehr als 200
eingereichte Arbeiten aus zwölf Ländern. Alleine elf Einsendungen aus
Indien. Der internationale Hochschulpreis Scientific Award der BMW
Group belegt: es gibt Sie doch, die kreativen Köpfe, die die Welt
bewegen. Umgesetzt als Innovation schaffen Sie Fortschritt, Bewegung
und nicht zuletzt Arbeitsplätze.

Während der eine oder andere Wissenschaftspreis mit rückläufiger
Teilnehmerzahl zu kämpfen hat, kann der Scientific Award der BMW
Group mit dem Motto „Passion for Innovation“ das beste Ergebnis
seiner Geschichte verbuchen und die begann schon vor 14 Jahren 1989.

Der Forschungspreis wurde ins Leben gerufen, um herausragende
Ideen und Talente zu fördern und hat bis heute 33
Nachwuchs-Wissenschaftler ausgezeichnet. „Mit dem BMW Group
Scientific Award fördern wir junge Menschen, die bisher ungelöste
Fragen aufgreifen, neue Ideen entwickeln und dabei faszinierende
Lösungen entdecken“, so Entwicklungsvorstand Dr. Burkhard Göschel und
Schirmherr des Scientific Award BMW Group 2003.

Mit insgesamt 70.000 Euro Preisgeld gehört der Preis zu den
höchstdotierten internationalen Forschungspreisen. So waren
Nachwuchswissenschaftler aus der ganzen Welt bis 10. März 2003 unter
dem Motto „Passion for Innovation“ aufgerufen, Diplom-,
Magisterarbeiten oder Dissertationen einzureichen. Beiträge aus
Natur- und Ingenieurwissenschaften, Informationstechnologie, Medizin
und Informatik wurden ebenso zugelassen, wie Arbeiten aus
wirtschafts-, geisteswissenschaftlichen oder juristischen Fakultäten.

Der kontinuierliche Teilnehmeranstieg beim Scientific Award und
die mittlerweile fast 50 Prozent internationale Einsendungen zeigen,
dass das Motto „Passion for Innovation“ Nachwuchswissenschaftler
mobilisiert.

In den nächsten Monaten werden die wissenschaftlichen Arbeiten von
einer international besetzten Jury mit Vertretern aus Hochschule,
Wissenschaft, Wirtschaft und Industrie nach „Themenbezug“,
„Innovationsgrad“, „Nutzen für Umwelt und Gesellschaft“ sowie
„Wirtschaftlichkeit“ bewertet und ausgewählt.

Die Preisverleihung findet im November bei einer zweitägigen
wissenschaftlichen Klausurtagung im Schloss Elmau statt.

Weitere Informationen zum Scientific Award der BMW Group:
http://www.bmwgroup.com/scientific-award

Ein Gespräch über Forscherleidenschaft und das Phänomen Innovation
mit dem Vorsitzenden der Scientific Award Jury, Prof. Dr. techn. Dr.
e.h. Franz Pischinger, ehemals Vizepräsident der Deutschen
Forschungs-gemeinschaft (DFG) finden Sie im Science Club der BMW
Group unter: http://www.bmwgroup.com/scienceclub

Bildmotiv Scientific Award unter:
http://www.press.bmwgroup.com
Bildnummer P0001132

ots Originaltext: BMW Group
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Michael Blabst, AK-21,
Technologiekommunikation, Produktion und Forschung
Telefon: 089-382-24697, Fax: 089-382-27563

Dr. Tobias Nickel, AK-21,
Technologiekommunikation
Telefon: 089-382-27072, Fax: 089-382-25763

Internet: www.press.bmwgroup.com
e-mail: presse@bmw.de

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here