BMW-Chef Reithofer exklusiv in AUTO ZEITUNG: „Ein Sportwagen-Baukasten wäre eine Möglichkeit“/Dreizylinder in 3er-Reihe nicht ausgeschlossen/Active Sports Tourer kommt mit sieben Sitzen

Hamburg (ots) – Noch ist keine Entscheidung über eine dritte Generation des Sportwagens Z4 gefallen. Doch wenn der Roadster einen Nachfolger bekommt, „könnte er Teil einer neuen Sportwagen-Architektur von BMW sein“, verrät BMW-Chef Norbert Reithofer im Exklusiv-Interview mit der AUTO ZEITUNG (Heft 14/2013, EVT 19. Juni). Zudem sieht Reithofer eine Möglichkeit darin, einen Sportwagen-Baukasten zu planen, von dem die Bayern künftig unterschiedliche Segmente und Größen ableiten.

Viel Aufmerksamkeit liegt derzeit auf den neuen Dreizylinder-Turbomotoren von BMW. Der Einzug des neuen Antriebskonzepts in die hauseigene Mittelklasse scheint lediglich eine Frage der Zeit zu sein. „Auch wenn der Dreizylinder für den BMW 3er momentan noch nicht vorgesehen ist, kann ich ihn mir künftig in dieser Baureihe vorstellen“, so Reithofer.

Rund um den „Active Sports Tourer“, dem ersten Van und frontgetriebenen BMW, treiben die Bayern den Tabu-Bruch ebenfalls weiter voran. Im Gespräch mit der AUTO ZEITUNG kündigt der BMW-Chef erstmals an, „dass es von diesem Fahrzeug eine Ableitung geben wird. Ein größeres Modell mit mehr Raum und mit sieben Sitzen. Er wird auch anders im Design, besonders im Heckbereich.“ Zudem wird laut Reithofer in einigen Modellen des „Active Sports Tourer“ auch der neue Dreizylinder – als Diesel und als Benziner – zum Einsatz kommen.

Hinweis für die Redaktionen:

Das vollständige Interview mit BMW-Chef Norbert Reithofer finden Sie in der aktuellen AUTO ZEITUNG Ausgabe, 14/2013. Eine Cover-Abbildung der AUTO ZEITUNG kann angefordert werden unter torsten.schulz@bauermedia.com. Die Veröffentlichung ist in Auszügen bei Nennung der Quelle „AUTO ZEITUNG“ honorarfrei.

Die Bauer Media Group ist eines der erfolgreichsten Medienhäuser weltweit. Mehr als 570 Zeitschriften, über 300 digitale Produkte und 50 Radio- und TV-Stationen erreichen Millionen Menschen rund um den Globus. Darüber hinaus gehören Druckereien, Post-, Vertriebs- und Vermarktungsdienstleistungen zum Unternehmensportfolio. Der Umsatz der Mediengruppe liegt stabil bei über zwei Milliarden Euro. Mit einer neuen globalen Positionierung unterstreicht die Bauer Media Group ihre Leidenschaft für Menschen und Marken. Der Claim „We think popular.“ verdeutlicht das Selbstverständnis der Bauer Media Group als Haus populärer Medien und schafft Inspiration und Motivation für die mehr als 11.000 Mitarbeiter in 16 Ländern. (Stand Dezember 2012).

Pressekontakt: Bauer Media Group Unternehmenskommunikation Torsten Schulz T +49 40 30 19 10 34 F +49 40 30 19 10 43 torsten.schulz@bauermedia.com http://twitter.com/bauermedia_news

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter 3er, BMW, Z4 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.