Bentley mit Deutschlandpremiere auf der AMI in Leipzig

0
217

Leipzig (ots) – Der Bentley Continental Flying Spur feiert
seine Deutschlandpremiere auf der diesjährigen Automobilausstellung
in Leipzig. Damit präsentiert der englische Traditionshersteller
seine neue Limousine in einem der wichtigsten Märkte. Bentley Sachsen
in Chemnitz verzeichnet bereits deutliches Interesse.

Der Bentley Continental Flying Spur vereint die Kraft und die
Dynamik eines Sportwagens mit dem Komfort und der Großzügigkeit einer
Limousine. Sein 6-Liter Zwölfzylinder-Motor mit Doppelturbolader
leistet 411 kW/560 PS, die mit permanentem Allradantrieb auf die
Straße übertragen werden. Die Luftfederung sorgt stets für optimalen
Fahrbahnkontakt und lässt die Passagiere beinahe vergessen, dass der
Wagen mühelos bis Tempo 312 km/h beschleunigt werden kann. Damit
avanciert der Bentley Continental Flying Spur zur schnellsten
Serienlimousine der Welt.

„Der Bentley Continental Flying Spur ist ein einzigartiges
Fahrzeug: leistungsorientiert, jedoch ohne Kompromisse beim Komfort
einzugehen. Ein luxuriöser und geräumiger viertüriger Grand Tourer
mit der sportlichen Seele eines Coupés“, erklärt Geoff Dowding,
Managing Director European Operations, Bentley Motors.

Der Innenraum empfängt Fahrer und Beifahrer mit der zeitlos
eleganten und Bentley-typischen Verbindung von Holz und Leder. Mehr
als 11 Lederhäute werden für die Ausstattung eines Continental Flying
Spur verarbeitet. Die Herstellung der aufwendigen Holzverkleidungen
nimmt sogar mehrere Wochen in Anspruch. Massagesitze und
Vierzonen-Klimaautomatik unterstreichen die gepflegte Atmosphäre.
Über das Infotainment-System kann die gesamte Abstimmung des Wagens
so individuell wie möglich gestaltet werden. Es beinhaltet zudem die
erstklassige Hifi-Anlage und das Navigationssystem.

„Mit dem Continental Flying Spur erschließt Bentley einen völlig
neuen Kundenkreis: Vor allem jene Menschen, die eine besondere
Kombination aus Eleganz, Stil, Faszination und Alltagstauglichkeit
suchen, werden bei diesem Modell fündig“, so Christophe Georges,
Regional Director European Head Office, Bentley Motors. Der
Vorstandsvorsitzende von Bentley Sachsen Helge Leonhardt sieht das
Konzept des Modells bestätigt: „Die vielen positiven Reaktionen
zeigen, dass die neue Bentley Limousine offensichtlich in eine
Marktlücke stößt.“ In dem Chemnitzer Showroom von Bentley Sachsen,
der zur Leonhardt Group gehört, hätten sich bereits Interessenten
nach dem Continental Flying Spur erkundigt, so Leonhardt weiter.

Neben dem Continental Flying Spur präsentiert Bentley in Leipzig
die Modelle Continental GT und Arnage RL. Während der Continental GT
vor allem durch kraftvolle Linien, zeitlose Eleganz und die Potenz
eines Sportwagens beeindruckt, ist der Bentley Arnage RL der
Inbegriff für außergewöhnliche Handwerkskunst, die nach wie vor
maßgebend für die Produktion bei Bentley ist. Er zeigt, wie in nahezu
unerreichter Perfektion exklusive Ausstattungen und
Karosserieumbauten in den Werkstätten im englischen Crewe gefertigt
werden.

Die Leipziger Automobilausstellung ist für Bentley eine wichtige
Drehscheibe im Osten Deutschlands sowie den angrenzenden
Nachbarstaaten. Bentley Sachsen verzeichnet ein stetig steigendes
Interesse in der Region. „Im Luxuswagensegment besitzt Sachsen mit
den benachbarten Ländern Tschechien und Polen ein deutliches
Potential. Die Automobilausstellung findet nur unweit unserer
Vertretung in Chemnitz statt, deshalb ist Leipzig ein idealer Platz,
um die exklusiven Modelle von Bentley vorzustellen“, stellt Helge
Leonhardt, Vorstandsvorsitzender Bentley Sachsen, fest.

Für weitere Informationen und Bildmaterial wenden Sie sich bitte an:
Bentley Motors Media Website: www.bentleymedia.com

Benita von Maltzahn, Head of Public Relations – Europe
Tel: +49 (0) 30 2092 1520 / 1523
Mobile: +49 (0) 171 871 4489
Fax: +49 (0) 30 2092 1505
E-mail: benita.maltzahn@bentley.co.uk

Helge Leonhardt, Vorstandsvorsitzender Bentley Sachsen
Tel. +49 (0) 371 400 38 11
Fax: +49 (0) 371 400 38 12
E-Mail: helge.leonhardt@bentley-sachsen.de

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here