Absatz- und Umsatzrekord für Audi im ersten Halbjahr

0
604

Ingolstadt (ots) –

– Operatives Ergebnis und Ergebnis nach Steuern über Vorjahr

– Lamborghini-Auslieferungen fast vervierfacht

– Historische Verkaufsrekorde in acht westeuropäischen Märkten

– Auslieferungsrekord für Gesamtjahr angepeilt

Audi hat in den ersten sechs Monaten mit 389.970 weltweit
ausgelieferten Automobilen (Januar – Juni 2003: 387.751) das bisher
beste Verkaufsergebnis in der Unternehmensgeschichte erzielt. Dies
sind 0,6 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der
Umsatz stieg um 7,7 Prozent auf das Rekordniveau von 12.328 (11.449)
Mio. Euro. Das operative Ergebnis stieg um 9,5 Prozent auf 586 (535)
Mio. Euro. Das Ergebnis vor Steuern blieb mit 502 (505) Mio. Euro
stabil auf Vorjahresniveau. Das Ergebnis nach Steuern stieg um 16,3
Prozent auf 336 (289) Mio. Euro.

„Wir halten an unserem Ziel eines neuen Absatzrekordes im
laufenden Jahr trotz sehr labiler Märkte und eines harten Wettbewerbs
fest. Mit dem neuen Audi A6 und dem Audi A3 Sportback, der im
September auf den Markt kommt, haben wir eine hervorragende
Ausgangslage für das kommende zweite Halbjahr geschaffen. Dabei
streben wir auch ein starkes Gesamtergebnis an“, so Prof. Dr. Martin
Winterkorn, Vorstandsvorsitzender der AUDI AG.

Der Automobilverkauf der Tochtergesellschaft Lamborghini hat sich
mit 922 (238) Fahrzeugen nahezu vervierfacht. Produziert wurden in
den ersten sechs Monaten insgesamt 401.632 (378.074) Automobile (plus
6,2 Prozent) und 780.354 (693.217) Motoren (plus 12,6 Prozent.

Historische Verkaufsrekorde hat Audi in acht von zwanzig Märkten
in Westeuropa erzielt. Hervorzuheben sind hier der größte europäische
Exportmarkt Großbritannien mit 41.805 (38.299, plus 9,2 Prozent) und
Spanien mit 23.742 ausgelieferten Fahrzeugen (21.213, plus 11,9
Prozent). In Westeuropa (ohne Deutschland) erhöhte sich der Absatz um
5,8 Prozent auf 170.991 (161.541) Fahrzeuge. In Deutschland wurden
114.169 Fahrzeuge (121.033, minus 5,7 Prozent) an Kunden übergeben.
Ganz deutlich hat Audi den Absatz in der Region Osteuropa um 17
Prozent auf 8.144 (6.977) Fahrzeuge gesteigert. In den USA betrug der
Absatz 37.970 Audi Modelle (41.089, minus 7,6 Prozent). In Japan
wurden 6.251 Automobile ausgeliefert (5.777, plus 8,2 Prozent), in
China 29.028 (29.412, minus 1,3 Prozent).

Die Belegschaft im Audi Konzern erhöhte sich um 0,9 Prozent auf
53.042 Mitarbeiter (52.589, jeweils Stand 30. Juni). Bei der AUDI AG
waren es 44.787 Mitarbeiter (44.761), bei der AUDI HUNGARIA MOTOR
Kft. 5.175 (4.888), bei COSWORTH TECHNOLOGY LIMITED 772 (788), bei
der Lamborghini- Gruppe 730 (638) und bei der AUTOGERMA S.p.A. 772
(711) Mitarbeiter.

Der vollständige Halbjahresbericht ist abrufbar im Internet unter:
www.audi.com/interimreport oder www.audi.de/halbjahresbericht

ots Originaltext: Audi AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:

Kommunikation Unternehmen und Wirtschaft
Jürgen De Graeve,
Tel.: +49 (0)8 41/89-3 40 84, +49 (0) 172-9142908
E-Mail: juergen.degraeve@audi.de

Dr. Ute Röding,
Tel.: +49 (0)8 41/89-3 63 84, +49 (0) 172-9107428
E-Mail: ute.roeding@audi.de

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here