Vier gewinnt – Autofans fiebern der IAA in Frankfurt entgegen!

manuskripte-vier-gewinnt.pdf

Quelle: ots.Audio

Quelle: ots.Audio

Ingolstadt (ots) –

Anmoderationsvorschlag:

Während andere sich gerade vielleicht noch am Strand sonnen und einen „Sex on the Beach“-Cocktail schlürfen, denken andere längst schon wieder an den bevorstehenden Herbst. Vor allem die Autofans, denn am 17. September startet in Frankfurt die Automesse IAA – mit vielen Neuheiten, darunter auch der neue Audi A4, der dort zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert wird. Oliver Heinze hat sich mal schlau gemacht, mit welchen technischen Neuheiten er punkten kann.

Sprecher: So viel kann ich schon jetzt verraten: Der neue A4 hat einen deutlich leistungsstärkeren Motor, aber auch einen deutlich geringeren Verbrauch.

O-Ton 1 (Josef Schloßmacher, 0:16 Min.): „Unsere Ingenieure haben hier vor allem an zwei Punkten angesetzt, nämlich zum einen: Der neue A4 hat mächtig abgespeckt. Bis zu 120 Kilo weniger Gewicht bringt er auf die Waage. Und gleichzeitig ist seine Karosserie eine der windschlüpfrigsten weltweit.“

Sprecher: Erklärt Josef Schloßmacher von Audi. Außerdem erleichtern jede Menge Assistenzsysteme das Fahren.

O-Ton 2 (Josef Schloßmacher, 0:21 Min.): „Bestes Beispiel für mich ist hier der Stau-Assistent. Der hilft Ihnen nämlich immer dann, wenn das Autofahren gar keinen Spaß macht: Etwa im ‚Stop and Go‘ im Stau, indem er Ihnen sowohl das Gasgeben und Bremsen abnimmt, als auch sogar die Lenkarbeit. Und das heißt, Sie können in solchen Situationen durchaus auch einmal ein wenig durchatmen.“

Sprecher: Darüber hinaus gibt’s ein Technikpaket für vorausschauende Sicherheit, um Unfälle zu vermeiden.

O-Ton 3 (Josef Schloßmacher, 0:25 Min.): „‚pre-Sense‘, vor allem als neue Variante das System ‚pre sense city‘, das erkennt mit einer Frontkamera an der Windschutzscheibe im Bereich rund 100 Meter vor dem Fahrzeug Fußgänger und andere Fahrzeuge und kann den Fahrer immer dann warnen, wenn eine Kollision droht. Im Notfall kann das System sogar eine automatisierte Vollbremsung einleiten.“

Sprecher: Und einen Internetzugang hat der neue A4 natürlich auch.

O-Ton 4 (Josef Schloßmacher, 0:25 Min.): „Das heißt für die Beifahrer, dass sie über den schnellen LTE-Standard und einen WLAN-Hotspot im Fahrzeug sich mit dem Internet verbinden können mit bis zu acht Endgeräten. Für den Fahrer heißt es hingegen, er kann sich in Echtzeit und sogar auf Landstraßen die aktuelle Verkehrsinformation holen und hat damit immer die aktuellste Stau-Information, die momentan überhaupt zu bekommen ist.“

Abmoderationsvorschlag:

Wenn Sie sich den neuen A4 in Frankfurt mal anschauen wollen: Tickets gibt’s online unter iaa.de. Die ersten zwei Tage werden allerdings nur Fachbesucher reingelassen, ab dem 19. September dann auch die ganz „normalen“ Autofans.

ACHTUNG REDAKTIONEN: Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

Pressekontakt: Josef Schloßmacher Pressesprecher Audi A3, Audi A4, Audi A5 Koordination Produkt, Audi A4, Audi A5 I/GP-P Ettinger Straße 85045 Ingolstadt Tel. +49 841 89-33869 josef.schlossmacher@audi.de

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter A3, A4, A5, Audi abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.