AUDI AG: zweistelliges Absatzwachstum auch im April (FOTO)

AUDI AG: zweistelliges Absatzwachstum auch im April (FOTO)

Quelle: obs/Audi AG

0508-audi-absatzapril2014-deutsch.pdf

Ingolstadt (ots) –

– Rund 149.050 Auslieferungen weltweit, plus 11,6 Prozent – Vertriebschef Luca de Meo: „Kompaktsegment und Oberklasse sind aktuell stärkste Wachstumstreiber“ – A3 Limousine* bei den US-Händlern eingetroffen

Erfolgreicher Auftakt in das zweite Quartal: Im April sind die weltweiten Verkäufe für Audi im Vergleich zum Vorjahresmonat um 11,6 Prozent auf rund 149.050 Premiumautomobile gestiegen. Dabei legten die Auslieferungen des Unternehmens erneut in allen Weltregionen zu. In Europa steigerte Audi den Absatz im April um 8,6 Prozent, in Nordamerika um 16,7 und in der Region Asien-Pazifik um 15,3 Prozent. Damit entschieden sich seit Jahresbeginn weltweit rund 561.900 Kunden für Audi, ein Plus von 11,7 Prozent.

„Mit dem starken Monatsabschluss im April setzen wir das zweistellige Wachstum des ersten Quartals fort und liegen weiterhin über unseren eigenen Zielen“, sagt Luca de Meo, Vorstand für Vertrieb der AUDI AG. „Besonders positiv entwickelt sich für Audi die weltweite Nachfrage im Kompaktsegment und in der Oberklasse. Damit stärken wir unsere Marktposition an beiden Enden des Portfolios der Vier Ringe.“

Der Kompakt-SUV Q3* lag im April mit 15.542 an Kunden übergebenen Auto-mobilen 29,3 Prozent im Plus. Für die neue A3-Familie*, die sukzessive in den internationalen Märkten an den Start geht, zogen die Absatzzahlen sogar um 44,4 Prozent auf 25.766 Einheiten an. Durchgängig positiv schneiden im Vorjahres-vergleich auch die Oberklasse-Modelle A6*, A7*, Q7* und A8* ab, die zusammen ein Plus von 9,1 Prozent erreichen. Besonders beliebt unter den Top-Modellen von Audi war im April der A6 Avant*, dessen Verkäufe um 21,0 Prozent auf 4.934 Autos kletterten. Auch das verkaufsstärkste Kombi-Modell der Marke, der A4 Avant*, verzeichnete mit 7.667 Auslieferungen deutliche Zuwächse von 7,5 Prozent.

In Europa sind der A4* und A6 seit diesem Frühjahr wie bereits zuvor der A3 auch als besonders effiziente ultra-Modelle verfügbar. Alle drei Modellreihen trugen im April wesentlich zum Absatzplus von 8,6 Prozent auf rund 71.150 Autos in der Region bei. Dabei steigerte sich Audi erneut besonders deutlich in Großbritannien und übergab dort 12.630 Automobile; 23,8 Prozent mehr als im April 2013. Mit Belgien (+26,1% auf 3.553 Autos) legte im vergangenen Monat ein weiterer europäischer Kernmarkt hohes zweistelliges Wachstum für Audi vor. Auf dem deutschen Heimatmarkt knüpften die Vier Ringe an die erfolgreichen Vormonate an und fuhren ein Plus von 8,9 Prozent auf 25.503 Verkäufe ein. In einem weiterhin schwierigen gesamtwirtschaftlichen Umfeld bestätigte sich der positive Trend für Audi auch in Italien (+8,9% auf 4.270 Autos) und Spanien (+4,4% auf 3.541 Autos).

Für Audi of America stand der April ganz im Zeichen des Starts der A3 Limousine in den USA. Ab Herbst wird Audi das wichtige Modell außerdem auch als TDI clean diesel anbieten und so zusammen mit dem für 2015 angekündigten A3 Sportback TDI* die breiteste Diesel-Modellpalette im amerikanischen Premiumsegment weiter ausbauen. Unter den Oberklasse-Modellen beschleunigte zuletzt vor allem der A7 das Tempo: Von ihm gingen im April 816 Einheiten und damit 26,5 Prozent mehr als vor Jahresfrist in seinen wichtigsten Absatzmarkt. Insgesamt stieg der US-Absatz von Audi im vergangenen Monat um 19,0 Prozent auf 15.653 Automobile.

In China hatten bereits im März mit Sportback und Limousine die ersten Vertreter der neuen A3-Familie ihr Debüt im Handel gefeiert. Daneben befeuerte im April vor allem die Nachfrage nach SUVs das Verkaufsplus für Audi von 16,8 Prozent auf 45.216 Automobile. Die Q-Modelle* übertrafen dabei mit 16.910 Einheiten den Vergleichsmonat 2013 um 43,3 Prozent. Für den Oberklasse-SUV Q7 erhöhte sich die Monatsbilanz mit plus 25,6 Prozent um ein Viertel – seit Jahresbeginn ist der Absatz des Modells in China um 79,0 Prozent gestiegen.

Absatz AUDI AG Im Monat April Kumuliert 2014 2013 Abw. vs 2014 2013 Abw. vs 2013 2013

Welt 149.050 133.495 +11,6% 561.900 502.989 +11,7% Europa 71.150 65.496 +8,6% 271.500 253.064 +7,3%

– Deutschland 25.503 23.411 +8,9% 91.961 82.527 +11,4% – GB 12.630 10.205 +23,8% 56.301 49.447 +13,9% – Frankreich 5.691 5.648 +0,8% 20.272 20.189 +0,4% – Italien 4.270 3.920 +8,9% 16.807 16.016 +4,9% – Spanien 3.541 3.392 +4,4% 15.060 14.289 +5,4% – Russland 3.660 3.651 +0,2% 11.946 11.929 +0,1%

USA 15.653 13.157 +19,0% 50.881 47.343 +7,5% Mexiko 951 944 +0,7% 4.026 3.553 +13,3% Brasilien 1.108 410 +170,2% 4.223 1.570 +169,0% China (inkl. Hongkong) 45.216 38.710 +16,8% 169.736 141.520 +19,9%

Pressekontakt: Kommunikation Unternehmen Moritz Drechsel Pressesprecher Vertrieb und Marketing Telefon: +49 841 89-39914 E-Mail: moritz.drechsel@audi.de Web: www.audi-mediaservices.com/berichte

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter A3, A4, A6, A7, A8, Audi, Q3, Q7 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.