Ors1002: Kindersitze im Auto sicher befestigen mit Isofix

0
121

Quelle: ots.Audio

Köln (ors) –

Mit den Kindern im Auto zum Einkaufen fahren oder die Oma besuchen, das ist für viele Familien selbstverständlich. Klar, dass die Kleinen dabei angeschnallt werden und auf dem Kindersitz sitzen. Doch nicht alle Befestigungen für Kindersitze sind wirklich sicher. Deswegen gibt es ein international genormtes Befestigungs-System für Kindersitze mit dem Namen Isofix, das der Automobil-Hersteller Toyota unterstützt. Hans-Peter Wandt, Sicherheitsexperte bei Toyota, erklärt das System: 0-Ton: (ors10021) Wandt 14 sec. „Isofix ist eine genormte Befestigung, die heute von vielen Herstellern weltweit verwendet wird. Das heißt, es befinden sich im Bereich der hinteren Rückenlehne – Übergang Rückenlehne zum Sitzpolster – befinden sich kleine Metallhaken, in denen ein bestimmtes Kindersitz-System eingerastet werden kann.“ Der Kindersitz wird dann über die Metallhaken fest mit dem Fahrzeug verbunden. Diese Konstruktion ist sicherer als die herkömmlichen Befestigungen: 0-Ton: (ors10022) Wandt 22 sec. „Es gibt Studien, die belegen, dass bis zu 40 Prozent der normalen Kindersitz-Systeme falsch genutzt werden. Studien im Bereich der Isofix-Befestigungen zeigen, dass nur vier Prozent Fehlbedienungen sind. Das heißt, das System ist sehr viel leichter zu handhaben. Wenn das System einmal eingebaut worden ist, eingerastet worden ist, in die bestmögliche Position geschoben worden ist, verbleibt es dort. Es gibt also kein Lösen, kein Wackeln, kein Garnichts mehr. Also, wenn dieser Sitz einmal eingebaut ist, ist er eingebaut.“ Allerdings lassen sich Isofix-Sitze nicht in alle Autos einbauen. Man sollte sich also vor dem Kauf darüber informieren, ob der neue Wagen fit für Isofix ist: 0-Ton: (ors10023) 21 sec. „Isofix-Sitze lassen sich nur in Fahrzeuge einbauen, die entsprechend vorbereitet sind. Das ist bei den meisten Fahrzeugen leicht zu erkennen, und zwar ist im Bereich der Rückenlehne ein kleiner Aufnäher mit der Kennzeichnung Isofix. Es gibt mittlerweile auch einen weiteren Befestigungspunkt, der befindet sich am oberen Ende der Rückenlehne. Auch dieser Punkt ist gekennzeichnet und der dient dazu, auch ein letztes Verdrehen des Sitzes zu vermeiden.“ Das Automobil-Unternehmen Toyota stattet seine Fahrzeuge schon seit mehreren Jahren mit Isofix-Befestigungen aus. Darüber hinaus kooperiert das Unternehmen mit dem ADAC, um zu erreichen, dass Kinder ohne Risiko im Auto mitfahren. *************** ACHTUNG REDAKTIONEN: Die Originaltöne werden per Satellit verschickt und können auf Wunsch kostenfrei per MusicTaxi überspielt werden. Wenden Sie sich dafür bitte mit dem Stichwort „ors“ an unseren Partner Radio Dienst Syndication+Network GmbH+Co.KG, Kundenhotline: 089/4999 4999. Im Internet sind sie als Download (Ors1002, 48 kHz) verfügbar unter http://www.presseportal.de. Die O-Töne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an RadioMaster@newsaktuell.de. ors Originaltext: Toyota Deutschland GmbH Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: Toyota Deutschland GmbH, Frank A. Dudley Tel: 02234 / 102-2232

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here